Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Creator
  4. „Ein Meisterwerk“: Erste Reaktionen zum Sci-Fi-Blockbuster „The Creator“ loben „Star Wars“-Regisseur

„Ein Meisterwerk“: Erste Reaktionen zum Sci-Fi-Blockbuster „The Creator“ loben „Star Wars“-Regisseur

„Ein Meisterwerk“: Erste Reaktionen zum Sci-Fi-Blockbuster „The Creator“ loben „Star Wars“-Regisseur
© 20th Century Studios

Trotz des verschobenen Starts von „Dune 2“ gehen Sci-Fi-Fans in nächster Zeit nicht leer aus: „The Creator“ erweist sich schon jetzt als gelungener dystopischer Blockbuster.

Gareth Edwards ist kein Neuanfänger, wenn es um bildgewaltige Sci-Fi-Blockbuster geht: Nach „Monsters“, „Godzilla“ und „Rogue One: A Star Wars Story“ (den ihr übrigens mit einer Mitgliedschaft auf Disney+ streamen könnt) können wir schon bald sein neustes Werk im Kino sehen – „The Creator“. Schauspielerische Unterstützung erhält er in „The Creator“ von John David Washington („Tenet“), Gemma Chan („Eternals“), Benedict Wong („Doctor Strange“), Ken Watanabe („Last Samurai“) und Allison Janney („I, Tonya“).

„The Creator“ spielt inmitten eines Krieges zwischen den Menschen und den Mächten einer künstlichen Intelligenz. Joshua (John David Washington), ein abgehärteter ehemaliger Special-Forces-Agent, der das Verschwinden seiner Frau betrauert, wird rekrutiert, um den Creator zu jagen und zu töten. Der schwer fassbare Creator ist der Architekt einer fortschrittlichen KI und Entwickler einer mysteriösen Waffe, die den Krieg – und die Menschheit selbst – beenden kann.

Anzeige

Einen Einblick in den Film liefert euch dieser Trailer:

The Creator - Final Trailer Englisch

Das größte Sci-Fi-Spektakel des Jahres?

Nun wurde der Film bereits von einigen Kritiker*innen geschaut und überaus positiv bewertet; einige behaupten sogar, dass es der beste Film des Jahres sei. Im Folgenden werden einige Reaktionen aufgelistet, die die Kritiker*innen auf X (ehemals Twitter) teilten:

„‚The Creator‘ ist ein Meisterwerk und einer der besten Filme des Jahres. Angesichts des aktuellen Themas der künstlichen Intelligenz trifft er so viele Ebenen. Gareth Edwards schafft es meisterhaft, das Publikum auf Schritt und Tritt zu fesseln. Madeleine Yuna Voyles muss für die Oscars ins Gespräch gebracht werden.“

„‚The Creator‘ ist erstaunlich gut. Meiner Meinung nach der beste Film des Jahres und der beste Science-Fiction-Film seit Langem. Gareth Edwards schlägt alle Erwartungen in beeindruckender Weise beeindruckende Weise zurück, um eine lebendige, berührende und kreative Geschichte der Menschheit zu erzählen. Ich habe ihn wirklich geliebt. Diesen Film muss man gesehen haben.“

„Visuell ist ‚The Creator‘ PHÄNOMENAL. Wenn es einen aufstrebenden Kameramann gibt, den man im Auge behalten sollte, dann ist es Oren Soffer. Dieser Film zeigt eine atemberaubende Einstellung nach der anderen.“

„‚The Creator‘ ist eine enorme Leistung für das Sci-Fi-Genre und den nur allzu seltenen Original-Blockbuster. Es ist der Höhepunkt von Gareth Edwards‘ bisheriger Karriere und die ultimative Version der Art von Film, die er seit ‚Monsters‘ von 2010 gemacht hat. Mehr davon, bitte.“

„Gareth Edwards unterläuft mit ‚The Creator‘ kein einziger Fehlschritt. Der Film reiht sich neben ‚Terminator 2‘, ‚Alien‘ und ‚Star Wars‘ ein und ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Sci-Fi mit unserer Welt parallel laufen kann. Er gehört mit Sicherheit zu den besten Filmen des Jahres.“

Ein eigenes Bild von „The Creator“ könnt ihr euch ab dem 28. September machen, wenn der Film im Kino startet. Bis dahin können die Sci-Fi-Expert*innen unter euch mit diesem Quiz ihre Genre-Fachkenntnis beweisen:

Sci-Fi-Quiz: Erkennt ihr diese 30 Filme anhand eines Bildes?

Hat dir "„Ein Meisterwerk“: Erste Reaktionen zum Sci-Fi-Blockbuster „The Creator“ loben „Star Wars“-Regisseur" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige