Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Spider-Man: Homecoming
  4. News
  5. MCU-Star will eigenen Film als Marvel-Bösewicht haben

MCU-Star will eigenen Film als Marvel-Bösewicht haben

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© Sony Pictures

Für das MCU ist es eher untypisch, dass Bösewichte eigene Filme bekommen. Nun meldet sich aber eine Figur aus den „Spider-Man“-Filmen zu Wort.

Spider-Man: Homecoming“ ist vielen noch gut in Erinnerung geblieben, nicht nur dank Tom Holland, sondern auch dem Bösewicht Vulture, gespielt von Michael Keaton. Zum Ende des Films bekommt dieser seine gerechte Strafe und befindet sich im Gefängnis. In der Post-Credit-Szene sieht man, wie Vulture auf den Insassen Mac Gargan trifft. Aufmerksame Zuschauer wissen, dass es sich bei dieser Figur um eine Version des Bösewichts Scorpion handelt, der jedoch in „Spider-Man: Far From Home“ nicht mehr relevant war.

Etwas dramatischer geht es bei diesen Filmen zu, die ihr euch unbedingt anschauen solltet:

In einem Interview auf Screenrant hat sich der „Better Call Saul“-Schauspieler Michael Mando zu seiner Rolle als Scorpion geäußert und mit einem eigenen Film nun geliebäugelt: „Ich würde es auf jeden Fall machen. Ich glaube, es wäre faszinierend, einen Detektiv zu sehen, der zum Schurken wird. Mac Gargan wird zu einem gewissen Punkt wahnsinnig und er wird auch in einer anderen Geschichte zum Venom […]“.

Der Schauspieler hat bereits für wilde Gerüchte gesorgt, die auf seine Rückkehr als Scorpion hinweisen:

Könnte Scorpion als Bösewicht zurückkehren?

Wenn es nach Mando geht, wäre dieser bereit, die Rolle als Scorpion anzutreten. Doch in „Spider-Man: Homecoming“ erleben wir eine andere Version der Figur, die bereits im Gefängnis sitzt und keine Superkräfte besitzt. In den Spider-Man-Comics ist Mac Gargan ein Privatdetektiv, der die Identität von Spider-Man enthüllen will. Daraufhin wird dieser von Dr. Farley Stillwell radioaktiv bestrahlt, erlangt seine Superkräfte und wird schließlich zum wahnsinnigen Scorpion.

„Spider-Man: Homecoming“ steckt voller Überraschungen:

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
„Spider-Man: Homecoming“: Diese Anspielungen verstecken sich im Marvel-Hit

Eventuell kann dieser auch Teil der berüchtigten Sinister Six werden, eine Gruppe von Bösewichten, in der unter anderem Vulture und Mysterio bereits potenzielle Mitglieder sein könnten. Sony hat mit „Venom 2“ und „Morbius“ weitere Kandidaten ins Spiel gebracht, die eventuell zu der Superschurken-Vereinigung zustoßen würden. Das Filmstudio könnte natürlich auch einen eigenen Film zu Scorpion auf den Weg bringen, inwieweit der dann aber mit dem MCU verbunden ist oder eben nicht, wäre eine weitere Frage.

Ob es dazu kommen wird, lässt sich noch nicht sicher sagen. „Morbius“ wurde zunächst einmal aufgrund der aktuellen Lage ins Jahr 2021 verschoben sowie auch „Venom 2“. Die neuen Termine zu sämtlichen verschobenen Kinostarts könnt ihr hier erfahren.

Wie gut ihr euch mit weiteren Marvel-Figuren auskennt, könnt ihr hier testen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare