Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
  4. News
  5. „Shang-Chi 2“: MCU-Chef feilt an Plänen zur Fortsetzung

„Shang-Chi 2“: MCU-Chef feilt an Plänen zur Fortsetzung

„Shang-Chi 2“: MCU-Chef feilt an Plänen zur Fortsetzung
© Disney

Kaum im Kino gestartet, spricht man bei Marvel bereits über Pläne zur Fortsetzung des ersten chinesischen Titelhelden auf der Kinoleinwand.

Mit „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ geht das Marvel Cinematic Universe (MCU) neue Wege und präsentiert uns in Phase 4 den ersten neuen Titelhelden. Simu Liu schlüpft in die Rolle des chinesischen Superhelden Shang-Chi, an seiner Seite spielen Awkwafina, Meng’er Zhang sowie die Stars Tony Leung und Michelle Yeoh weitere Hauptrollen. Seit dem 2. September 2021 könnt ihr den 29. Eintrag im MCU im Kino bestaunen, in unserer spoilerfreien Kritik sagen wir euch, warum Marvel hier alles richtig macht.

Simu Liu trällert seine Lieblingskaraoke-Hits im Interview für uns:

Doch mit einem potenziellen Hit in den Startlöchern, ist auch die Frage nach der Fortsetzung nicht weit. MCU-Architekt Kevin Feige und sein Team der Marvel Studios haben bereits erste Pläne für „Shang-Chi 2“ (via Comicbook.com):

„Die ersten Reaktionen für „Shang-Chi“ und seine Charaktere gibt mir große Hoffnung, dass die Leute mehr von diesen Figuren erfahren wollen. […] Wir haben viele Ideen, wohin die Reise gehen könnte und auf wen sie treffen werden. Wir wissen, dass der Film funktioniert, wenn man sich nicht nur für den Titelhelden interessiert, sondern man nach den Co-Stars und Nebendarstellern nachfragt. Besonders in diesem Film ist es herzerwärmend, da wir selbst überzeugt sind, wie spektakulär sie sind. Und wir glauben, dass sie großes Potenzial in der Zukunft haben.“

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
„Shang-Chi“: Wahre Marvel-Fans sollten diese 15 Easter Eggs im MCU-Film entdeckt haben

Die Ten Rings werden dem MCU erhalten bleiben

Das große Potenzial der Charaktere aus „Shang-Chi“ liegt nicht nur beim sympathischen Titelhelden Shang-Chi und seiner besten Freundin Katy, sondern ebenso bei den Nebenfiguren wie Shang-Chis Schwester Xialing (Meng’er Zhang), Razor Fist (Florian Munteanu), Ying Nan (Michelle Yeoh) als auch Wenwu (Tony Leung) und Li (Fala Chen).

Sicher ist, dass die Ten Rings, sowohl das Artefakt als auch die kriminelle Organisation, weiterhin Teil des MCUs bleiben werden. Feige gab im gleichen Interview mit Comicbook.com folgendes preis:

„Ich glaube, das Ende des Films gibt uns eine klare Vision dessen, wie unerlässlich, wie wichtig und wie direkt Shang-Chi in die neue Welt treten wird. Wir werden an Nick Fury am Ende von „Iron Man“ erinnert, in dem er Tony Stark sagte, „Sie wurden Teil eines größeren Universums, von dem sie bisher noch nichts wussten.“ Ohne zu viel zu verraten, aber etwas ähnliches passiert hier mit Shang-Chi.“

Konkrete Pläne, wann das Publikum mit „Shang-Chi 2“ rechnen kann, sind aktuell noch unter Verschluss. Frühestens 2023, eher 2024 wäre Platz im ohnehin schon gut gefüllten Terminplan der Marvel Studios. Wollt ihr euch darüber informieren, worum es in Teil 2 weitergehen könnte, lest gern weiter. Aber Obacht, ab nun folgen Spoiler zur Handlung und dem Ende von „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“.

Wollt ihr keine Spoiler lesen, könnt ihr euch stattdessen über alle Filme und Serien von MCU Phase 4 informieren:

Bilderstrecke starten(36 Bilder)
MCU Phase 4: Kinostarts der Filme, Streamingstarts der Serien und alle Infos

Das könnte die Handlung von „Shang-Chi 2“ sein

 – Achtung, ab hier folgen Spoiler für „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ –

Auf der Grundlage von Kevin Feiges Aussage und der zwei Post-Credit-Szenen in „Shang-Chi“, kann man erste Spekulationen über die Handlung von „Shang-Chi 2“ anstellen.

Shang-Chi und Katy werden darin durch Wong (Benedict Wong) in das Avengers-Team aufgenommen. Das uralte Artefakt, die Zehn Ringe, hat einen geheimen Sender, selbst zwei Avengers-Mitglieder kennen den wahren Ursprung nicht. Womöglich erfahren wir bereits in „The Eternals“ im November 2021 was es mit dem uralten Artefakt auf sich hat.

Außerdem übernimmt Xialing nach dem Ableben ihres Vaters die Kontrolle über die Verbrecherorganisation Ten Rings. Gemeinsam mit Razor Fist trainiert sie ihre Schergen im koordinierten Kung-Fu. Könnte sie ihrem Bruder das Artefakt abluchsen wollen?

Ein anderes Szenario liegt in der Comicvorlage begründet. Dort ist Shang-Chi der Sohn des skrupellosen Kriminellen Fu Manchu, der in den Comics öfter das Zeitliche segnete, nur um kurze Zeit wieder aufzuerstehen. Vielleicht planen die Filmemacher*innen sogar ein Wiedersehen mit Shang-Chis Eltern Wenwu und Li. Li war ähnlich wie Wenwu imstande, die Zehn Ringe zu kontrollieren und kannte die Gefahr und das ungefähre Alter des Artefakts.

Solang sich Kevin Feige über das Ende von Phase 4 des MCU und die Filme und Serien von Phase 5 in Stillschweigen umhüllt, ist es schwer vorherzusagen, wann wir die Charaktere aus „Shang-Chi“ wiedersehen werden. Möglich wäre schon ein Auftritt in „Eternals“, falls die Zehn Ringe mit den Celestials verbunden sind. Nicht auszuschließen ist ein weiterer Karaoke-Auftritt in „Spider-Man: No Way Home“, wenn Wong in den Urlaub startet. Spannend könnte es ebenso in „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ werden. Die Gerüchteküche brodelt bereits, welche Stars dort womöglich einen Auftritt haben werden.

Das MCU hat ikonische Figuren und ebenso ikonische Kostüme: Kannst du nur anhand der Kleidung den Superheld erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.