Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Matrix Resurrections
  4. News
  5. Fan-Hoffnung geplatzt: Original-Star bestätigt sein „Matrix 4“-Aus

Fan-Hoffnung geplatzt: Original-Star bestätigt sein „Matrix 4“-Aus

Fan-Hoffnung geplatzt: Original-Star bestätigt sein „Matrix 4“-Aus
© Warner

Die größten Stars der „Matrix“-Trilogie kehren für die Fortsetzung zurück – doch auf Laurence Fishburne müssen wir wirklich verzichten, wie er erneut beteuerte.

Dass „Matrix 4“ tatsächlich kommt, gleicht weiterhin einer Sensation. Zumal wir uns auf die Rückkehr von Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss freuen dürfen. Seitdem das bekannt ist, fragen sich aber viele Fans, was mit Laurence Fishburne ist. Die traurige Antwort: Auf den Morpheus-Darsteller müssen wir in der Fortsetzung tatsächlich verzichten.

Schon in der Vergangenheit sagte Fishburne, dass er nicht mitspielen werde, jetzt bekräftige er dies im Interview mit Jake Hamilton für seinen neuen Film „The Ice Road“ mit Liam Neeson: „Ich bin nicht involviert.“ Fragen zum Inhalt des Films wies er ebenfalls zurück: „Du wirst mit Lana Wachowski (Regisseurin von ‚Matrix 4‘, Anm. d. Red.) sprechen müssen und sie wird dir diese Frage beantworten.“ Er meinte gar, dass er sich nie gefragt habe, was mit Morpheus nach dem Ende der Original-Trilogie passiert ist.

Im Gespräch mit New York Magazine (via The Wrap) enthüllte Fishburne sein Fehlen in „Matrix 4“ bereits im August 2020. Der Grund dafür ist ein wenig überraschend: „Ich wurde nicht eingeladen. […] Ich wünsche ihnen alles Gute. Ich hoffe, dass es großartig wird“, sagte der Schauspieler. Regisseurin und Autorin Lana Wachowski, die bei der Fortsetzung erstmals nicht mit ihrer Schwester Lilly arbeitet, verzichtet also offensichtlich freiwillig auf Morpheus. Oder doch nicht?

Weitere Infos zu „Matrix 4“ findet ihr in unserem Video::

Taucht der junge Morpheus in „Matrix 4“ auf?

Seit einiger Zeit halten sich hartnäckig Gerüchte, dass wir in „Matrix 4“ einem jüngeren Morpheus begegnen, der angeblich von Yahya Abdul-Mateen II. („Aquaman“) gespielt werden könnte. Wie all das mit einem anscheinend wieder lebendigen Neo und der Rückkehr von Trinity zusammenpasst, ist derweil völlig unklar, sofern es überhaupt stimmt. Falls nicht, stellt sich aber eben die Frage, warum Morpheus im Gegensatz zu den anderen nicht zurückkehrt. Die Handlung der Fortsetzung ist ein gut gehütetes Geheimnis, entsprechend müssen wir uns gedulden, bis neue Informationen und/oder Trailer für Klarheit sorgen.

Neben Laurence Fishburne wird eine weitere „Matrix“-Ikone fehlen: Hugo Weaving. Sein Agent Smith sollte sogar Teil der Fortsetzung werden, Weaving musste jedoch aufgrund von Terminproblemen absagen. Trotz der ganzen Verschiebungen durch die Coronakrise bleibt es dabei, dass der große Bösewicht der Original-Trilogie fehlen wird, wie Weaving Anfang September 2020 im Gespräch mit Collider noch einmal bestätigte.

Neben den bereits erwähnten Rückkehrern sind auch Jada Pinkett Smith als Niobe und Lambert Wilson als der Merowinger wieder in „Matrix 4“ dabei. Zu den neuen Stars zählen Neil Patrick Harris („How I Met Your Mother“), Jonathan Groff („Mindhunter“) sowie der deutsche Darsteller Max Riemelt („Sense8“). Apropos: Der Film wurde auch in Deutschland gedreht. Bis wir das fertige Ergebnis sehen können, müssen wir jedoch Geduld aufbringen: Der deutsche Kinostart für „Matrix 4“ ist für den 23. Dezember 2021 angesetzt. Ob der eingehalten werden kann, bleibt aber abzuwarten.

Nicht nur „Matrix“ ist ein Sci-Fi-Meilenstein. Erkennt ihr diese weiteren Filme an nur einem Bild?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.