Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Matrix Resurrections
  4. News
  5. Rückschlag für „Matrix 4“: Darum kehrt Bösewicht Agent Smith nicht zurück

Rückschlag für „Matrix 4“: Darum kehrt Bösewicht Agent Smith nicht zurück

Rückschlag für „Matrix 4“: Darum kehrt Bösewicht Agent Smith nicht zurück
© Warner

Was wäre ein „Matrix“-Film nur ohne Agent Smith? Wir werden es bald erfahren, denn zu einer Rückkehr des ikonischen Bösewichts wird es leider nicht kommen.

MATRIX 4: Was erwartet uns im Film?

Die Nachricht, dass „Matrix 4“ tatsächlich kommt, verblüffte die Filmwelt im vergangenen Jahr. Genauso sorgte die angekündigte Rückkehr von Keanu Reeves als Neo und von Carrie-Anne Moss als Trinity für Aufsehen, schließlich starben beide in der Original-Trilogie. Da fehlen doch eigentlich nur noch Morpheus (Laurence Fishburne) und Agent Smith (Hugo Weaving), um die Nostalgiegefühle abzurunden. Leider hat sich ein Wiedersehen mit dem berühmten Schurken jedoch zerschlagen.

Hugo Weaving selbst teilte die bittere Neuigkeit gegenüber Time Out London mit. Der Grund: die schnöden alten Terminprobleme. Bevor er das Angebot für „Matrix 4“ erhielt, erreichte ihn bereits das Angebot, beim Theaterstück „The Visit“ mitzuwirken. Diese Chance habe er aber wegen der Aussicht, erneut Agent Smith zu spielen, nicht direkt angenommen. Vielmehr versuchte er, beides zu machen und arbeitete mit „Matrix 4“-Regisseurin Lana Wachowski daran, beide Projekte terminlich unter einen Hut zu bringen.

 

Hugo Weaving ist nicht in „Matrix 4“ dabei – dafür aber Laurence Fishburne?

Laut Hugo Weaving gelang dies auch tatsächlich zunächst und es sah so aus, als könne er in „Matrix 4“ mitwirken. Letztlich habe Lana Wachowski jedoch ihre Meinung geändert und gesagt, dass es doch nicht möglich sei, weswegen die Produktion ohne ihn auskommen müsse. Heaving akzeptierte letztlich das Angebot von „The Visit“.

Agent Smith sollte also offensichtlich eine Rolle in „Matrix 4“ spielen. Es wird spannend sein, zu sehen, ob diese kurzfristige Änderung im fertigen Film bemerkbar ist. Schließlich musste Lana Wachowski nach dem Aus von Hugo Weaving umplanen. Eventuell sollte Agent Smith aber auch lediglich in einer kleinen Rolle zurückkehren, weswegen sein Fehlen nicht groß auffallen wird.

Bedauerlich ist es aber allemal, dass Hugo Weaving seine bekannteste Rolle neben Elrond aus der „Der Herr der Ringe“-Trilogie nicht erneut aufleben lassen kann. Ob Laurence Fishburne als Morpheus zurückkehrt, ist bislang wiederum noch offen. Es gab vor einiger Zeit Gerüchte, dass ein jüngerer Morpheus in „Matrix 4“ zu sehen sein wird, aber das waren eben auch nur Gerüchte. Ein wenig Zeit, bis all diese Fragen beantwortet werden, müssen wir wohl überbrücken: „Matrix 4“ startet am 21. Mai 2021 in den US-Kinos, ein deutscher Release ist noch nicht bekannt, dürfte aber im ähnlichen Zeitraum liegen.

Nicht nur „Matrix“ erschien im Jahr 1999. Erinnert ihr euch an die anderen prägenden Filme des Jahres?

Quiz: Erkennt ihr diese Filme aus dem Jahr 1999 an einem Bild?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.