Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. John Wick: Kapitel 4
  4. News
  5. Keanu Reeves soll bis zur Rente ballern: „John Wick 4“-Regisseur spricht über Zukunft der Reihe

Keanu Reeves soll bis zur Rente ballern: „John Wick 4“-Regisseur spricht über Zukunft der Reihe

Keanu Reeves soll bis zur Rente ballern: „John Wick 4“-Regisseur spricht über Zukunft der Reihe
© imago images / Lionsgate

Nächstes Jahr wird Keanu Reeves erneut als John Wick auf der großen Leinwand zu sehen sein. Wenn es nach dem Regisseur geht, sollen weitere Filme kommen.

Auf der CinemaCon in Las Vegas wurde nicht nur das erste offizielle Bild zu „John Wick: Kapitel 4“ veröffentlicht, sondern auch exklusiv den dort Anwesenden der erste Trailer enthüllt. Der zeigt Keanu Reeves erneut im Kampf, diesmal mit Nunchakus, und liefert auch einen ersten Eindruck von dem neuen Antagonisten Marquis (Bill Skarsgård). Bis zum Filmstart am 23. März 2023 müssen wir uns jedoch noch etwas gedulden. Fest steht aber schon lange, dass auch „John Wick: Kapitel 5“ kommen wird und selbst da soll lange nicht Schluss sein.

Regisseur Chad Stahelski hat auf der CinemaCon mit Collider über den vierten Teil der Action-Reihe gesprochen. Der Filmemacher hat dem Interviewer zugestimmt, dass zehn „John Wick“-Filme fantastisch wären, auch wenn er dazwischen Pausen gebrauchen kann:

Anzeige

„Gerade sehen wir die Ziellinie, wir versuchen also, das hier zu überleben und wenn es sich von da weiter ausbreitet, freue mich weiter, darüber zu reden. [Zehn ‚John Wick‘-Filme] wären großartig. Aber manchmal denke ich, ist es richtig gut, wenn man einen ‚Wick‘-Film macht, dann mit anderen experimentiert und lernt und dieses Wissen zurück zu ‚Wick‘ bringt. So wie ich es sehe, kann eine kleine Pause guttun.“

John Wick zählt zu den tödlichsten Action-Held*innen. Wer ihn noch übertrifft, verrät unser Video:

Die 8 tödlichsten Charaktere der größten Action-Franchises

„John Wick 4“ wird emotional enden

Stahelski erklärt in dem Gespräch außerdem, dass „John Wick 4“ die Geschichte der Vorgänger fortsetzt und Fans sich auf einen emotionalen Abschluss gefasst machen können.

Anzeige

„Ich denke, dass ‚Kapitel 4‘ eine gute Fortsetzung aller drei bisherigen Filme ist und es gibt so etwas wie einen Abschluss, was toll ist. Wir führen einen Haufen neuer Figuren ein, die eine Menge über John Wick zu seiner Vergangenheit und natürlich Gegenwart zu sagen haben […] Es geht darum, wie sein Leben wirklich sein könnte, als eine Art Sinnkrise mit John und ich denke, das ist der lustige Teil des Films. Das ist, was beendet wird, aber es gibt einen guten Abschluss eines emotionalen Handlungsstrangs, den wir schon hatten.“

Ob uns in Zukunft tatsächlich zehn „John Wick“-Filme erwarten werden, steht noch in den Sternen. In jedem Fall vergrößert sich gerade das Universum: Mit der Miniserie „The Continental“ wird ein Prequel zu den Filmen kommen und der Spin-off-Film „Ballerina“ hat mit „James Bond“-Darstellerin Ana de Armas vor Kurzem seinen Star gefunden.

Testet euer Wissen des Action-Genres in unserem Quiz:

Das große Action-Quiz: Kannst du 25 Klassiker an einem Bild erkennen?

Hat dir "Keanu Reeves soll bis zur Rente ballern: „John Wick 4“-Regisseur spricht über Zukunft der Reihe" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige