Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fast & Furious 9
  4. News
  5. „Fast & Furious“: Tyrese Gibson droht mit Ausstieg im nächsten Teil

„Fast & Furious“: Tyrese Gibson droht mit Ausstieg im nächsten Teil

Ronny Zimmermann |

Fast & Furious 9 Poster
© Universal

Die „Fast & Furious“-Familie kommt einfach nicht zu Ruhe: Vor einiger Zeit drohte Michelle Rodriguez mit ihren Abschied von der Erfolgsreihe, weil ihrer Meinung nach die weiblichen Charaktere in dem Franchise nicht genügend Beachtung bekämen. Sie konnte offenbar zurückgewonnen werden, aber dann wollte Tyrese Gibson einen Streit mit Dwayne „The Rock“ Johnson vom Zaun brechen, der sympatische Muskelmann reagierte allerdings nicht auf die Beschimpfungen Gibsons. Nachdem sich zwischenzeitlich Vin Diesel als Schlichter probierte, droht Gibson nun das Franchise zu verlassen.

Der mit der „Fast & Furious“-Reihe bekannt gewordene Schauspieler Tyrese Gibson hat erneut in einem Instagram-Post gegen seinen Kollegen Dwayne „The Rock“ Johnson gewettert und seinen Ausstieg aus dem Franchise angedroht, sollte „The Rock“ am nächsten Teil ebenfalls mitwirken. Doch damit nicht genug: In seinem neuesten Wut-Ausbruch wirft Gibson „The Rock“ vor, dass ihm das Überleben von Gibsons Familie wohl egal sei und dass er das nicht auf sich sitzen lassen würde. Außerdem wirft er dem muskulösen Tausendsasser vor, dass er Drogen nutze um seinen Körper in so eine Form zu bringen und bezeichnet ihn als „Clown“ sowie als „Zuckerhinternschlampe“.

„Fast & Furious 9“: Vin Diesel verkündet die Rückkehr von zwei wichtigen Familienmitgliedern.

Das ist der ausfallende Instagram-Post von Tyrese Gibson

Darum ist Tyrese Gibson so sauer

Gibsons Unmut fußt in der verschobenen Veröffentlichung des neunten Teiles der „Fast & Furious“-Reihe, welcher jetzt erst 2020 erscheinen soll (Quelle: Variety). Gibson gab Dwayne „The Rock“ Johnson dafür die Schuld, weil dieser 2019 mit seinem Spin-off „Hobbs“ aufwarten möchte. Schon im Vorfeld zu dieser Verschiebung zog Gibson via sozialer Medien eifrig über den angeblichen Alleingang des Muskelmanns her.

Mit einem Instagram-Post stieg dann auch „Fast & Furious“-Urgestein Vin Diesel in den Zwist ein und versuchte sich als Schlichter. Laut seiner Aussage, ist nicht „The Rock“ an dem verschobenen Kinostart von „Fast & Furious 9“ schuld, sondern vielmehr der marode Zustand der Film-Reihe. Vin Diesel habe vom Universal-Chef Ron Meyer höchstpersönlich die Erlaubnis erhalten, sich darum zu kümmern, weshalb der Start des neunten Teiles nun verschoben wurde.

Das ist der emotionale Instagram-Post von Vin Diesel

Welche Art der Instandsetzung Vin Diesel für die „Fast & Furious“-Reihe vorsieht, hat er allerdings noch nicht verraten. Die Fans sollen sich aber schon einmal auf aufregende Neuigkeiten freuen, die er bald verkünden wolle.

Verstorbener „Fast & Furious“-Star Paul Walker wird große Ehre zuteil!

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Die 22 besten Action-Filme 2017 im Überblick

Mit diesem Instagram-Post von „The Rock“ fing alles an

„The Rock“ antwortet nicht auf Tyrese Gibsons Nachrichten

Zahlreiche Filmseiten wie unter anderem ScreenRant berichteten, dass Tyrese Gibson via Instagram seinem Frust über Dwayne „The Rock“ Johnson Luft gemacht hat. Genauer gesagt hat er öffentlich dessen Projekt-Priorisierung angeprangert, denn Johnson scheint anstelle des neunten „Fast & Furious“-Teiles lieber an seinem eigenen Spin-off von der Reihe zu arbeiten.

Unter dem oben abgebildeten Post schrieb Gibson als Reaktion, dass „The Rock“ auf dem Foto besser nicht an dem Hobbs-Spin-off arbeite, welches das „Fast & Furious“-Universum erweitern soll und sich deshalb gerade in der Planung befindet. Obwohl Gibsons Post sehr schnell wieder von der Seite verschwand, fanden sich genauso schnell Screenshots davon im Netz wieder, die belegen, dass Gibson wohl in keiner guten Verfassung war, als er die Zeilen schrieb.

In der Nachricht schrieb er, dass „The Rock“ ein wichtiges Gespräch zwischen den beiden nicht vergessen soll und dass in der „Fast & Furious“-Familie niemand Alleingänge macht. Sein Hauptproblem ist dabei, dass das Veröffentlichungsdatum für „Fast & Furious 9“ schon feststand und seiner Ansicht nach unmöglich zu halten war, da Johnson das Spin-off vorher dreht. Für ihn war ein Grund für den großen Erfolg des vorherigen Teiles, dass sie ihre Kinostarts eingehalten haben. Der Termin für den kommenden Teil der Hauptreihe wurde tatsächlich nach hinten verschoben und Tyrese Gibson legt entsprechend nach.

 

Tyrese Gibson gibt nun zu Protokoll, er und Ludacris hätten es abgelehnt, in einem Spin-off der Reihe mitzuwirken, da sie Alleingänge nicht zu schätzen wissen. Darüber hinaus greift der Schauspieler seinen Kollegen Dwayne Johnson genau deshalb erneut an und wirft ihm vor, wegen des Spin-offs um dessen Charakter die „Fast & Furious“-Familie auseinender zu brechen. Die Verschiebung des neunten regulären Teils erfolge aus einem Ego-Trip, den Tyrese Gibson nicht toleriere. Wir sind gespannt, ob ihm der gescholtene Dwayne Johnson diesmal antwortet.

News und Stories