Deadpool 2

Deadpool 2 Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Deadpool 2: Fortsetzung des Überraschungshits "Deadpool" um Ryan Reynolds als anarchischen Anti-Superheld mit große Klappe und einer gehörigen Portion Selbstironie.

Im Februar 2016 wurde die Fortsetzung „Deadpool 2“ von 20th Century Fox offiziell in Auftrag gegeben. Dabei wird das alte Kreativ-Team des Vorgängers „Deadpool“ nicht mehr dabei sein. Einzig Ryan Reynolds wird als blutrünstiger Rächer mit großer Klappe zurückkehren, während die ursprünglichen Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick von Drew Goddard (“Cabin in the Woods“) abgelöst werden und diesmal nicht Tim Miller, sondern der Stunt-Koordinator und “John Wick”-Regisseur David Leitch auf dem Chefsessel Platz nimmt.

Deadpool 2: Handlung und Besetzung von Cable

Wie es mit der Handlung weitergehen wird, ist natürlich noch ein Geheimnis, aber bereits in der Aftercredits-Szene wies Deadpool seine Zuschauer darauf hin, dass er es in der Fortsetzung womöglich mit Cable zu tun haben wird. Auf den zwei Meter großen Hünen traf er bereits mehrfach in der Comicvorlage. Dort leitet der Halbmutant die “X-Force”, eine Mutantenvereinigung, die proaktiv gegen terroristische Mutanten vorgeht und dabei nicht so zimperlich ist wie die “X-Men” zuvor.

Die Rolle von Cable galt lange als der am heißesten begehrte Job Hollywoods. Für die Rolle waren unter anderem Michael Shannon und Stranger Things“-Star David Harbour im Gespräch sein. Vorher wurde über Pierce Brosnan („Der Ghostwriter“), Kyle Chandler („Manchester by the Sea“) und Russell Crowe („The Nice Guys“) gemunkelt. Inzwischen steht jedoch fest, dass kein Geringerer als Josh Brolin die Rolle übernehmen wird. Und der kennt sich ja bereits mit Comicverfilmungen aus – immerhin war Brolin bereits in Comicadaptionen wie “Men in Black 3“, “Jonah Hex” und “Sin City 2” zu sehen. Darüber hinaus wird er in “Avengers: Infinity War” den Oberböswicht Thanos mimen.

Als kleiner Hinweisen in Richtung der Handlung von “Deadpool 2″ könnte sich der bereits bestätigte Cast von Jack Kesy (“The Strain“) als “Black Tom” Cassidy erweisen. Immerhin ist Cassidy in den Comics ein regelmäßiger Gegner von Deadpool. Bei dem Schurken handelt es sich ebenfalls um einen Mutant, der über die Fähigkeit hat, Pflanzen aller Art zu manipulieren und deren Energie zum Beispiel in eine gewaltige Explosion umzuleiten. Ob die Kraft Deadpool gefährlich werden kann? Um gegen den Dampfplauderer zu bestehen, bräuchte Cassidy eigentlich Super-Ohrstöpsel.

Wann startet Deadpool 2 in den deutschen Kinos?

Nachdem die Dreharbeiten für die “Deadpool”-Fortsetzungen im Frühjahr begonnen hatten, schrieb die Produktion zuerst tragische Schlagzeilen. Im Juli des Jahres kam die Stuntfrau Joi „SJ“ Harris bei den Dreharbeiten ums Leben, als sie bei einem Motorradstunt die Kontrolle verlor. Nach kurzer Verzögerung konnte die Arbeit jedoch fortgesetzt werden. Gedreht wird unter dem Arbeitstitel “Love Machine”. Und inzwischen ist die Arbeit so weit fortgeschritten, dass sogar ein Kinostart feststeht. In den USA wird “Deadpool 2″ am 01. Juni 2018 starten. Erwartungsgemäß kommt das Superhelden-Abenteuer nur mit kurzer Verzögerung auch in die deutschen Kinos.

Interessant ist das Datum unter anderem auch deshalb, weil mit “X-Men: New Mutants” und “X-Men: Dark Phoenix” zwei weitere Filme aus dem X-Men-Universum 2018 erscheinen werden. Mit dem Kinostart im Juni hat sich “Deadpool 2″ genau zwischen den beiden Filmen positioniert, “New Mutants” macht den Auftakt am 13. April 2018, “Dark Phoenix” sorgt am 02. November 2018 für einen hoffentlich gelungenen Abschluss.

Deadpool 2: Trailer

Bisher gibt es leider noch keine bewegten Bilder zur “Deadpool”-Fortsetzung. Lediglich der Ankündigungs-Teaser macht Lust auf den chaotischen Superhelden. In den USA lief der witzige Clip als Vorfilm zu “Logan”. Die deutschen Fans mussten auf den Anblick von Ryan Reynolds knackigem Hintern leider verzichten. Dafür wurde der Clip inzwischen im Internet veröffentlicht – den “Deadpool 2″-Teaser haben wird natürlich für euch parat.

Deadpool 1: Trailer

Deadpool Produktionsgeschichte

Nach dem durchgehenden Erfolg an den weltweiten Kinokassen im Februar 2016 ist der freche Antiheld aus der Kinolandschaft nicht mehr weg zu denken. Lange mussten die kreativen Verantwortlichen mit Fox in Verhandlung treten um den Film auf die Leinwand zu bringen. Nachdem Deadpool seinen ersten Leinwandauftritt 2009 in „X-Men Origins: Wolverine“ gescheitert ist, überzeugten veröffentlichte Testaufnahmen im Jahr 2014 die Fans und Bosse bei Fox von einem etwas erwachseneren Superheldenfilm.

Obwohl das Budget für den ersten Soloauftritt in der Produktion zwischenzeitlich weiter gestrichen wurde, haben die kreativen Köpfe hinter „Deadpool“ aus der Not eine Tugend gemacht und lauter Seitenhiebe zum schmalen Budget in den Film eingearbeitet. Mit einem weltweiten Einspielergebnis von über 760 Millionen US-Dollar ist „Deadpool“ nicht nur der erfolgreichste R-Rated Film, sondern öffnete auch die Tür für weitere Superheldenfilme mit einer hohen FSK-Freigabe – so etwa „Logan“. R-Rated ist in den USA erst für 17-jährige frei gegeben und entspricht in Deutschland entweder FSK 16 oder FSK 18. Auch für das Sequel wird ein R-Rating angestrebt.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare