Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Beverly Hills Cop 4
  4. News
  5. Großes Wiedersehen in „Beverly Hills Cop 4“: Netflix-Fortsetzung bringt weiteren Fanliebling zurück

Großes Wiedersehen in „Beverly Hills Cop 4“: Netflix-Fortsetzung bringt weiteren Fanliebling zurück

Großes Wiedersehen in „Beverly Hills Cop 4“: Netflix-Fortsetzung bringt weiteren Fanliebling zurück
© Imago/United Archives

Eddie Murphy wird nicht der einzige Rückkehrer für Netflix‘ „Beverly Hills Cop 4“ sein. Gleich vier weitere Darsteller werden ihre alten Rolle wieder aufleben lassen.

Beverly Hills Cop 4

Er löst den Fall auf jeden Fall. Die Rede ist vom kodderschnäuzigen Detroit-Cop Axel Foley (Eddie Murphy), der in bislang drei „Beverly Hills Cop“-Filmen, die ihr über Amazon auf Blu-ray erhaltet, den Fieslingen das Handwerk legen konnte. Doch dabei war er nie allein. Zumindest in den ersten beiden Filmen, die Kritiker*innen wie Fans gleichermaßen als die besten Teile der Filmreihe betrachten, erhielt Foley in Beverly Hills tatkräftige Unterstützung durch die Detectives Billy Rosewood (Judge Reinhold) und John Taggart (John Ashton).

Anfangs waren die beiden recht konservativ eingestellten Vorbild-Gesetzeshüter ganz und gar nicht einverstanden damit, quasi Babysitter für Foley zu spielen, damit er keinen Mist baut. Doch mit der Zeit gewann er nicht nur ihr Vertrauen, sondern auch ihre Freundschaft. Und auf einmal funktionierte eine US-Bundesstaaten übergreifende Zusammenarbeit zwischen den grundverschiedenen Cops tadellos. Foley ohne Rosewood und Taggart? Undenkbar! Vielleicht war ja das Fehlen von Taggart mit ein Grund für den Kassenflop „Beverly Hills Cop III“?

Das müssen sich wohl auch die Verantwortlichen bei Netflix rund um Regisseur Mark Molloy gedacht haben, denn auf mittlerweile wieder gelöschten Fotos vom Set zum vierten Teil waren zwei ziemlich bekannte Gesichter zu sehen: Judge Reinhold und John Ashton höchstpersönlich. Und das bedeutet, dass Rosewood und Taggart zumindest einen Cameo-Auftritt absolvieren werden. Was wäre denn auch „Beverly Hills Cop“ ohne die Wingmen von Axel Foley? Vor allem das Wiedersehen mit Taggart dürfte Fans freuen.

Und die drei sind nicht die einzigen Rückkehrer. Auch Paul Reiser wird sich als Detective Jeffrey Friedman aus Detroit ein Stelldichein geben, zudem enthüllte Deadline jetzt ein weiteres Wiedersehen. Die Branchenseite bestätigte nicht nur, dass Judge Reinhold und John Ashton tatsächlich wieder mitmischen, sondern verriet auch, dass neben Paul Reiser noch Bronson Pinchot wieder dabei sein wird. Er spielte im ersten und dritten Teil den extravaganten Kunsthändler Serge, der zwar nur einen kurzen Auftritt hatte, mit seiner unterhaltsamen Art und seinem Akzent aber etlichen Fans gut im Gedächtnis blieb; vor allem weil er Axel Foleys Vornamen nicht aussprechen konnte.

Damit dürfte „Beverly Hills Cop: Axel Foley“, wie der offizielle Titel von Teil 4 lautet, auf der To-Watch-Liste nicht weniger Fans gehörig nach oben gerutscht sein. Anders sah es bei den Fortsetzungen in unserem Video aus, die niemand mehr sehen wollte.

„Beverly Hills Cop: Axel Foley“: Worum geht es dieses Mal?

Was Axel Foley dieses Mal nach Beverly Hills zieht, ist zwar noch unter Verschluss. Einige Details sind jedoch angeblich durchgesickert. So soll Foley einen Tipp erhalten, dass seine von ihm entfremdete Tochter in Gefahr sei, weswegen er sich auf den Weg zu ihr macht. Zusammen mit ihr und ihrem Ex-Freund, Detective Bobby Tapia, deckt er Machenschaften auf, in die nicht nur unterschiedliche kriminelle Organisationen verwickelt sind, sondern auch die Polizei von Beverly Hills selbst.

Klingt ziemlich glaubwürdig, denn mit Joseph Gordon-Levitt und Taylour Paige wurden just zwei weitere Stars bekannt gegeben. Und die beiden könnten eben jene Rollen als Foleys Tochter und deren Ex-Freund ausfüllen. Was dran ist an diesem Story-Gerücht, sehen wir dann spätestens mit dem ersten Trailer zu „Beverly Hills Cop: Axel Foley“. Die Dreharbeiten sollen noch bis Ende Oktober laufen, mit einer Netflix-Veröffentlichung darf dann 2023 gerechnet werden. Und: Sollte der Film ein Hit werden, wäre der Streamingdienst bereit, einen weiteren zu produzieren.

Die 1980er-Jahre waren ein Jahrzehnt fantastischer Werke. Wie gut kennt ihr euch mit den Hits aus? Testet euer Retro-Wissen:

80er-Quiz: Könnt ihr die Filme des Jahrzehnts an nur einem Bild erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.