Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Alien: Covenant
  4. News
  5. Neue „Alien“-Serie klingt nicht nach „Alien“ – aber Horror-Fans erwartet trotzdem ein Highlight

Neue „Alien“-Serie klingt nicht nach „Alien“ – aber Horror-Fans erwartet trotzdem ein Highlight

Neue „Alien“-Serie klingt nicht nach „Alien“ – aber Horror-Fans erwartet trotzdem ein Highlight
© 20th Century Studios

Was wir von der kommenden „Alien“-Serie erwarten können, ist immer noch ziemlich unklar. Nun hat der Showrunner eine überraschende Richtung angekündigt.

Der letzte Film aus dem „Alien“-Universum liegt schon fünf Jahre zurück. Doch nicht nur Xenomorphen-Schöpfer Ridley Scott arbeitet an weiteren Filmen, sondern es befindet sich auch eine „Alien“-Serie ist in der Entwicklung. Diese stammt von „Fargo“-Autor Noah Hawley und sorgte bei Scott schon für Skepsis, obwohl der Dreh noch gar nicht begonnen hat. Doch nun haben wir eine genauere Vorstellung davon, woran sich Scott gestört haben könnte.

Alle „Alien“-Filme der Hauptreihe gibt es mittlerweile in einer Blu-ray-Box: Bei Amazon könnt ihr sie einfach bestellen

In einem Interview mit Esquire erzählt Hawley, dass die Arbeit an der Serie großartig, aber nur langsam vorangeht und existenzielle Themen im Mittelpunkt stehen, die man auf den ersten Blick gar nicht mit „Alien“ assoziiert:

„‚Alien‘ ist eine faszinierende Geschichte, weil es nicht nur ein Monsterfilm ist. Es handelt davon, dass wir zwischen der urweltlichen Vergangenheit und der künstlichen Intelligenz unserer Zukunft gefangen sind, wo beide uns versuchen, zu töten. Es spielt auf der Erde in der Zukunft. Gerade würde ich es als Edison gegen Westinghouse gegen Tesla beschreiben. Jemand wird ein Monopol auf Elektrizität haben. Wir wissen nur nicht, wer.“

Mit diesen klassischen Themen der Science-Fiction beschäftigen sich auch diese Filmen, die Fans des Genres nicht verpassen sollten:

Die 11 besten Science-Fiction-Filme

„Alien“-Fans müssen aber nicht auf Horror verzichten

Dass die Serie erstmals auch auf der Erde spielen wird, war schon bekannt. Der Fokus auf künstliche Intelligenz statt auf die titelgebenden Aliens, dürfte aber überraschen. Natürlich ist das Thema dem Universum nicht fremd. Schon im ersten „Alien“-Film gibt es einen Androiden und zuletzt hat „Alien: Covenant“ der Thematik mehr Raum gegeben. Hawley führt genauer aus, dass im Mittelpunkt der Serie eine zentrale Frage steht:

„In den Filmen gibt es die Weyland-Yutani Corporation, die eindeutig künstliche Intelligenz entwickelt – aber was, wenn es andere Firmen gibt, die Unsterblichkeit aus einer anderen Perspektive betrachten, mit Cyborg-Verbesserungen oder transhumanen Downloads? Welche dieser Technologien wird gewinnen? Letztendlich ist es eine klassische Science-Fiction-Frage: Verdient es die Menschheit, zu überleben?

Auch, wenn diese Aussagen von Hawley nicht nach dem typischen Grusel aus den ersten „Alien“-Filmen klingen, soll der Horror nicht zu kurz kommen. Allerdings kann für ihn der Horror so gut sein, wie er will, wenn die Geschichte keine Substanz hat, wird der Horror bedeutungslos. Fans können sich also auf eine Serie freuen, die das „Alien“-Universum in eine neue ungewöhnliche Richtung lenkt, aber sicherlich nicht ihre Wurzeln vergisst. Die Serie soll 2023 starten.

Kein Weltraum-Horror ist so ikonisch wie die „Alien“-Reihe. Kennt ihr auch die weniger bekannten Vertreter:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.