Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Aliens vs. Predator 2
  4. News
  5. Jetzt neu bei Netflix: Freut euch auf gleich doppelten Alien-Horror

Jetzt neu bei Netflix: Freut euch auf gleich doppelten Alien-Horror

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© 20th Century Studios

Mit „Aliens vs. Predator 2“ und „Prometheus“ erreichen uns auf Netflix zwei Sci-Fi-Horrorfilme, die ihr euch ab heute im Stream direkt anschauen könnt.

Die „Alien“-Filmreihe erfreut sich großer Beliebtheit und besonders die ersten drei Filme erlangten Kultstatus. Damals überraschte „Alien“ von Ridley Scott mit der vor allem weiblich besetzten Hauptrolle Sigourney Weaver, die sich in die Herzen sämtlicher Zuschauer*innen spielte. An den darauffolgenden Teilen arbeiteten hochkarätige Regisseur wie James Cameron („Aliens“) und David Fincher („Alien 3“). Im Laufe der Zeit zeigten sich aber wie so oft erste Abnutzungserscheinungen beim Alien-Franchise.

Disney+ ist auch ein toller Streaming-Dienst. Sichert euch hier eine Mitgliedschaft

Ab sofort stehen euch auf Netflix „Aliens vs. Predator 2“ und „Prometheus“ zur Verfügung. Die beiden Ableger gehören vielleicht nicht zu den besten Filmen aus dem „Alien“-Universum, jedoch solltet ihr die Highlights nicht verpassen. „Aliens vs Predator“ gibt es bereits auf dem Streaming-Dienst sowie den Nachfolger zu „Prometheus“, der den Titel „Alien: Covenant“ trägt. In „Aliens vs. Predator 2“ erleben wir die Ausbreitung des Pred-Alien-Hybriden, der aus einem Schiff der Predators entkommen kann und sich daraufhin verbreitet.

Falls ihr euch auf Netflix nach noch mehr Horror sehnt, könnt ihr hier fündig werden:

„Prometheus“ ist im Grunde genommen ein Prequel zum allerersten Alien-Film und erzählt die Geschichte von einer Crew, die im Weltall nach dem Ursprung der Menschheit sucht und auf einen entscheidenden Hinweis stößt. Dabei findet sie eine Spur, die sie direkt zu außerirdischem Leben führt.

Hintergrund zu „Aliens vs Predator 2“ und „Prometheus“

„Aliens vs Predator 2“ knüpft direkt am ersten Teil an. Die Strause-Brüder führen hier Regie, die man eher für ihre Special-Effekt-Arbeit an Filmen wie „300“ und „Terminator 3“ kennt. Der Film kam bei den Kritikern und Fans nicht sonderlich gut weg und wurde vor allem für seine zu dunklen Szenen kritisiert. Dennoch ist der Film für ein kurzes Action-Vergnügen gut zu haben und immerhin erleben wir hier den Kampf zwischen Aliens und Predator.

Diese Netflix-Serien müssen ihren Platz räumen: 

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Abgesetzt auf Netflix (2020): Diese Serien gehen nicht weiter

„Prometheus“ kommt vom Alien-Urvater Ridley Scott selbst, der zwar sagte, dass der Film als eigenständiger Teil zu sehen ist, aber trotzdem die Rolle eines Prequels übernimmt. „Prometheus“ kam bei den Kritikern besser weg und bietet auch eine ansehnliche Besetzung mit Stars wie Michael Fassbender und Charlize Theron.

Falls ihr euer „Alien“-Wissen erweitern wollt, könnt ihr euch „Prometheus“ und „Aliens vs. Predator 2“ ab heute auf Netflix anschauen. Hier erfahrt ihr, welche Highlights noch so im August anstehen.

Wie gut ihr euch mit Sci-Fi-Horror auskennt, könnt ihr hier testen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories