Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Yellowstone
  4. News
  5. „Yellowstone“ Staffel 6: Geht es für die Westernserie weiter?

„Yellowstone“ Staffel 6: Geht es für die Westernserie weiter?

„Yellowstone“ Staffel 6: Geht es für die Westernserie weiter?
© Paramount

Das Western-Universum rund um die Show „Yellowstone“ ist zurzeit eine der angesagtesten Drama-Serien. Doch geht es für die Serie auch in einer Staffel 6 weiter?

Es gibt einen neuen Star am Western-Himmel und das ist die Drama-Serie „Yellowstone“. Die erfolgreiche Produktion mit Kevin Costner in der Hauptrolle hat nicht nur Serienschöpfer Taylor Sheridan viel Erfolg beschert, sondern auch Streaming-Anbieter Paramount+, der die Serie und ihre diversen Sequels, Prequels und Spin-offs im Programm hat. Dabei gehört „Yellowstone“ zum Genre des sogenannten Neo-Western, der zwar die gängigen Klischees des Genres aufgreift, aber sie in die moderne Zeit versetzt. So ist es auch bei der Serie, in deren Mittelpunkt die Dutton-Familie und ihre Ranch stehen, angeführt von Oberhaupt John Dutton III (Kevin Costner), und die zwischenmenschlichen Dramen, die sich dort abspielen. Mittlerweile fünf Staffeln hat die Serie bereits vorzuweisen. Wie es um eine Staffel 6 von „Yellowstone“ steht, verraten wir euch hier.

Drama gehört in der Western-Serie „Yellowstone“ zum Programm, denn die Duttons müssen im rauen Amerika der Gegenwart bestehen. Wenn ihr noch mehr Drama-Serien sucht, zeigen wir euch im Video die 12 besten auf Amazon Prime Video.

Anzeige
12 Drama-Serientipps auf Amazon Prime

So steht es um Staffel 6 von „Yellowstone“

Die Western-Show „Yellowstone“ ist aktuell eine der beliebtesten Streaming-Serien. Vox vergleicht sie mit dem HBO-Hit „Succession“, der gerade in die neue Staffel startet, während The Atlantic sie mit dem Serien-Klassiker „The Sopranos“ vergleicht, aber eben im Western-Milieu. Klar ist, dass das Herz der Serie nicht das Western-Thema an sich ist, sondern das Familien-Drama, die Intrigen und Auseinandersetzungen, mit denen sich die Dutton-Familie herumschlägt. Und sicherlich ist auch Hollywood-Star Kevin Costner einer der Hauptgründe, warum die Serie sich solcher Beliebtheit erfreut.

Doch es ist ausgerechnet Costner, wegen dem die Zukunft von „Yellowstone“ unklar wurde. Die Serie ist zwar erfolgreicher denn je, doch wie Paramount nun bestätigte, wird es keine Verlängerung mit Staffel 6 geben. Das liegt auch an Gerüchten, dass Kevin Costner nicht vorhatte weiterzumachen. Es gibt Spekulationen, dass ihm der Drehplan nicht gefallen hätte und er ihn lieber seinen eigenen Plänen anpassen wollte. Hinzu kam der große Autor*innenstreik in Hollywood, der den Drehplan vorübergehend auf Eis legte. Fans müssen sich also mit dem Ende des Western-Hits abfinden, können sich aber gleichzeitig auf ein weiteres bereits angekündigtes Spin-off mit Matthew McConaughey freuen.

Ihr liebäugelt mit einem Abo bei Paramount+? Dann solltet ihr bei diesem aktuellen Angebot unbedingt reinschauen: Ihr erhaltet 1 Jahr des Streaming-Dienstes Paramount+ inklusive waipu.tv-Perfect-Plus-Paket und zusätzlich den waipu.tv-4K-Stick für unschlagbare 59,99 €! Das starke Angebot findet ihr hier

Anzeige

Wer nicht genug vom Wilden Westen kriegen kann, der findet in unserer Bilderstrecke noch mehr Inspiration:

Darum gibt es Hoffnung für „Yellowstone“-Fans

Trotz des traurigen Endes für „Yellowstone“ Staffel 6 gibt es auch gute Nachrichten für Fans der Serie. Denn mit den Gerüchten um Costners Weggang gingen auch Gerüchte einher, dass das mittlerweile groß gewachsene „Yellowstone“-Universum ein weiteres Spin-off mit keinem Geringeren als Matthew McConaughey bekommen wird, was mittlerweile bestätigt wurde. Zudem ist Serienschöpfer Taylor Sheridan weiter fleißig damit beschäftigt, das „Yellowstone“-Universum mit mehr Serienfutter zu erweitern:

  • „1883“: Eine zehn Folgen lange Mini-Serie. Hauptcharakter ist James Dutton, der Ur-Ur-Ur-Großvater von Kevin Costners John Dutton III. Er und seine Frau werden von den Country-Stars Tim McGraw und Faith Hill gespielt.
  • „1923”: Die Serie ist ebenfalls ein Prequel und zeigt abermals die Dutton-Familie im titelgebenden Jahr. Diesmal sind Helen Mirren und Harrison Ford die Dutton-Hauptcharaktere. Insgesamt zwei Staffeln wird es geben. Ein Spin-off dieses Prequels mit dem Titel „1944“ ist bereits im Gespräch.
  • „Bass Reeves“: Das Spin-off des Spin-offs folgt dem US Marshall Bass Reeves aus „1883“, der von „Selma“-Star David Oyelowo gespielt wird. Außerdem mit dabei ist Dennis Quaid. Die Mini-Serie soll am 5. November 2023 auf Paramount+ erscheinen.
  • „6666“: Dieses Spin-off spielt wie „Yellowstone“ in der Gegenwart und hat als Dreh- und Angelpunkt die „Four Sixes Ranch“ in Texas, die bereits in der Mutterserie eine wichtige Rolle spielte.
Anzeige

Yellowstone - Staffel 1 (Streaming mit Paramount+ / Amazon Prime Video)

Das Produkt ist nicht mehr verfügbar. Zuletzt geprüft: 25.05.2024 21:47 Uhr

Die „Yellowstone“-Welt expandiert also weiter. Sollte die Hauptserie wider Erwarten eingestellt werden oder ohne Kevin Costner weiterlaufen, wird dies dem Western-Universum vermutlich keinen Abbruch tun, denn die Fans sind weiterhin begeistert von allen neuen Serienablegern.

Beweist im Quiz, ob ihr die Serie nur anhand der Kulisse erkennt:

Serienfans vorgetreten: Erkennt ihr die Serie nur anhand der Kulisse?

Anzeige