Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der unglaubliche Hulk
  4. News
  5. Statt bei Disney+ ab sofort bei Netflix: Dieser MCU-Film steht dem Wunsch der Marvel-Fans im Weg

Statt bei Disney+ ab sofort bei Netflix: Dieser MCU-Film steht dem Wunsch der Marvel-Fans im Weg

Statt bei Disney+ ab sofort bei Netflix: Dieser MCU-Film steht dem Wunsch der Marvel-Fans im Weg
© IMAGO / Cinema Publishers Collection

Das ganze Marvel-Universum an einem Ort! Der Traum vieler Fans ist zum Greifen nah. Aber ein widerspenstiger Held mit viel Wut im Bauch will sich einfach nicht fügen.

Marvels Kampf um Rechte und Lizenzen. Was nach einem eigenen Filmtitel klingt, ist der andauernde Zustand, wenn es darum geht, das gesamte Marvel-Universum unter einen Hut zu bringen. Nachdem Spider-Man seine neue Streamingheimat bei Disney+ gefunden hat, scheint das Ziel der gesamten Marvel-Kollektion nah zu sein. Leider aber nur fast! Grund ist der grüne Wüterich Hulk, der aus Lizenzgründen im Actionstreifen „Der Unglaubliche Hulk“ ab Mittwoch, 1. März 2023 bei Netflix alles in Schutt und Asche legt und fern seiner „Avengers“-Kollegen auf Alleingang ist. Wann sich die Rechteinhaber bei Universal, die derzeit über die Rechte von Hulk für Solofilme verfügen, mit Marvel über eine einheitliche Regelung einigen werden, steht in den Sternen.

Dagegen sind die Pläne seitens Marvel für die kommenden Phasen ihres geschaffenen Kosmos deutlich klarer skizziert. Wir zeigen euch in unserem Video, was ihr in Phase 5 und 6 erwarten könnt.

Anzeige
MCU-Filme und Serien: Das kommt in Marvels Multiverse Saga

Worum geht es in „Der Unglaubliche Hulk“?

Wenn die Nerven versagen, kann für nichts mehr garantiert werden. Nachdem sich Bruce Banner (Edward Norton) nach Brasilien abgesetzt hat und in einem Geheimlabor an einem Gegenmittel für seine Wutanfälle arbeitet, scheint seine Welt in geregelten Bahnen zu verlaufen. Doch das amerikanische Militär kommt dem Wissenschaftler auf die Spur und setzt alles daran, sich die Superkraft von Banner zu eigen zu machen. Die Flucht zurück in die USA ist der einzige Ausweg, um sich dem federführenden General Ross (William Hurt) zu stellen. Gemeinsam mit dem kampferprobten Marine Blonsky (Tim Roth) nehmen Banner und sein Alter Ego Hulk den Kampf auf.

„Der Unglaubliche Hulk“: Eher 2. Staffel „She-Hulk“ statt Solofilm

Die Zukunft von weiteren Abenteuern mit dem grünen Monster bleibt weiterhin ungewiss. Selbst Mark Ruffalo, der im Kreise der „Avengers“ den Hulk mimte, verriet in einem Interview mit dem Branchenmagazin Variety, dass er den Glauben an einen Solofilm aufgegeben hat. Wahrscheinlicher ist es, dass Hulks weibliches Pendant in „She-Hulk: Die Anwältin“ auf die Bildschirme zurückkehrt und mit weiteren Episoden die Wartezeit überbrückt. Eine 2. Staffel ist von offizieller Disney-Seite noch unbestätigt, doch die Kritikquote von 80 Prozent auf Rotten Tomates spricht eine klare Sprache. Die Hoffnung, dass die Zukunft am Ende doch noch grün wird, bleibt!

Anzeige

Wie gut kennt ihr euch im Superheld*innen-Genre aus? Testet euer Wissen im Quiz:

Kennt ihr diese 16 Schauspieler aus einem Marvel- oder DC-Film?

Hat dir "Statt bei Disney+ ab sofort bei Netflix: Dieser MCU-Film steht dem Wunsch der Marvel-Fans im Weg" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige