Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Der unglaubliche Hulk
  4. News
  5. „Hulk 2“: Ist eine Fortsetzung geplant?

„Hulk 2“: Ist eine Fortsetzung geplant?

„Hulk 2“: Ist eine Fortsetzung geplant?
© Concorde

In „Hulk“ mutiert Dr. Bruce Banner zur unkontrollierbaren Kreatur. Wie verraten euch, ob sich der Wissenschaftler in „Hulk 2“ erneut verwandelt. 

Bei einem Forschungsunfall wird Nuklearphysiker Dr. Bruce Banner Gamma-Strahlung ausgesetzt. Die unerwünschte Nebenwirkung: Wann immer der Wissenschaftler wütend wird, mutiert er zum muskelbepackten Monster – dem Hulk. Fortan sieht sich der unkontrollierbare Kraftprotz mit dem Militär und anderen Institutionen konfrontiert, die ihn für ihre Zwecke missbrauchen wollen. Die Comic-Adaption um die grüne Kreatur hat es auf mehrere Serien und Spielfilme gebracht, darunter zwei Kinofilme. Ob es zu diesen beiden Lichtspielhaus-Auftritten mit „Hulk 2“ eine Fortsetzung geben könnte, wollen wir hier erörtern.

In unserem Video findet ihr die Easter Eggs aus dem MCU:

Anzeige
23 Easter Eggs aus dem Marvel Universum

„Hulk 2“: Unterschiedliche Regisseure und Darsteller

Eine der bekanntesten Verwertungen des Marvel-Comics dürfte das Serienformat von 1982 sein. In „Der unglaubliche Hulk“ verkörperte Billy Bixby Dr. Bruce Banner, während Lou Ferrigno („King of Queens“) in die Rolle des grünen Muskelpakets schlüpfte. In der gleichen Konstellation folgten mehrere Fernsehfilme. 2003 kam mit „Hulk“ die Verfilmung von Regisseur Ang Lee ins Kino, in der Eric Bana die Hauptrolle übernahm. Die Interpretation des taiwanischen Filmemachers konnte die Fans des grünen Riesen aber nicht wirklich überzeugen und gilt heute noch als Tiefpunkt in Ang Lees Vita.

2008 enterte Hulk erneut die große Leinwand, diesmal unter der Regie von Louis Leterrier. „Der unglaubliche Hulk“ folgte auf „Iron Man“ und ist damit der zweite Film im Marvel Cinematic Universe. Eigentlich hatte sich Leterrier für seinen Kinofilm schon Mark Ruffalo für die Hauptrolle gewünscht, doch die Verantwortlichen sahen in dem US-Amerikaner eher einen intellektuellen Filmschaffenden und wünschten sich stattdessen einen Darsteller mit mehr Star-Qualitäten. So kam es, dass Edward Norton die Rolle des Gamma-Monsters übernahm.

In unserer Galerie stellen wir euch die MCU-Superhelden vor:

„Hulk 2“: Wie wahrscheinlich ist eine Fortsetzung?

Dass die Verfilmung von Ang Lee ein Sequel bekommt, dürfte unwahrscheinlich sein. Zwar spielte der Streifen bei einem Budget von rund 137 US-Dollar noch 250 Millionen weltweit ein und kann daher nicht unbedingt als Flop tituliert werden, allerdings waren die Kritiken zu durchwachsen. Erschwerend kommt hinzu, dass Ang Lees Adaption nicht zum MCU gehört und daher nicht an die Ereignisse aus dem beliebten Franchise anknüpfen könnte. Um eine Fortsetzung zu Louis Leterriers MCU-Beitrag hat es schon einige Gerüchte gegeben – eine spruchreife Ankündigung bislang jedoch nicht. Zumal noch die Frage um die Verwertungsrechte eine wesentliche Rolle bei der Entstehung von „Hulk 2“ spielt. 

Anzeige

Wer die Zeit bis zu einem möglichen „Hulk 2“ mit dem grünen Riesen verbringen möchte, kann sich gerne mal durch dessen Vita arbeiten. Wir haben für euch eine kleine Übersicht über alle Auftritte des zornigen Muskelpakets erstellt.

Seid ihr Marvel-Fans? Testet euer Wissen in unserem Quiz:

Das große Marvel-Quiz: Nur ein Experte schafft 10/13 Punkte!

Hat dir "„Hulk 2“: Ist eine Fortsetzung geplant?" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige