Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Witcher
  4. News
  5. Nach „The Witcher“: Henry Cavill will gleich in zwei Videospielverfilmungen dabei sein

Nach „The Witcher“: Henry Cavill will gleich in zwei Videospielverfilmungen dabei sein

Nach „The Witcher“: Henry Cavill will gleich in zwei Videospielverfilmungen dabei sein
© Netflix/Jay Maidment

Mit „The Witcher“ lag er goldrichtig. Nun bekundete Henry Cavill sein Interesse an der Verfilmung gleich zweier epischer Videospiele.

Falls ihr es nicht mehr wisst: Ja, Henry Cavill hat mal Superman im DC-Universum von Zack Snyder gespielt. Mittlerweile kennen und lieben ihn die meisten seiner Fans für seine unglaublich gute Darstellung des Hexers Geralt von Riva. Und sie dürfen sich freuen, denn jüngst startete „The Witcher“ Staffel 2 auf Netflix.

Aber der 38-Jährige denkt schon darüber hinaus. Denn seine aktuelle Popularität will gut genutzt werden, um sein Spektrum zu erweitern und möglichst viele unterschiedliche Rollen zu spielen, die seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Für Schauspieler*innen gibt es – meistens jedenfalls – nichts Schlimmeres, als auf eine einzige Rolle festgelegt zu sein. Und so kann man Cavill demnächst als Superagent in „Argylle“, als Sherlock Holmes in „Enola Homes 2“ sowie als Highlander im gleichnamigen Film sehen.

„Red Dead Redemption 2“ könnt ihr bei Amazon für PS4, Xbox One und PC bestellen

Und wenn die Sterne richtig stehen, vielleicht sogar in einer Verfilmung des Western-Videospiels „Red Dead Redemption 2“ von Rockstar Games, dass 2018 erschienen ist. In einem Interview mit Game Reactor wurde der Schauspieler gefragt, in welchen Videospielverfilmungen er gerne mitwirken würde. Dabei bekundete er Interesse an dem spielbaren Western, wenn das Game adaptiert werden sollte:

Anzeige

„Das ist schwierig, weil man eine Marke und eine Firma miteinander verbindet und das ist nicht einfach. Ich möchte mich damit also nicht in irgendwelche Ecken drücken, aber es gibt da draußen sehr viele Spiele… Ich habe tatsächlich angefangen, ‚Red Dead Redemption 2‘ zu spielen. Ich weiß, ich bin spät dran, aber ich es angefangen und habe viel Spaß. Und ich glaube, dass es Spaß machen würde, daraus einen Film zu machen.“

Mittlerweile sind die Zeiten unterirdischer Videospielverfilmungen passé. Das beweisen auch die zwölf kultigen Vertreter in unserem Video.

Mit „Mass Effect“ soll die nächste Videospiel-Adaption kommen

Aber damit nicht genug: Cavill hat nach „The Witcher“ Lust auf eine weitere Serie – und zwar auf eine, die im Science-Fiction-Genre angesiedelt ist. In diesem Genre hat er sich bislang noch nicht austoben können, das wäre also definitiv eine Premiere für ihn. Und genauso wie bei „The Witcher“ kennt Henry Cavill das Ursprungsmaterial bereits, denn beim geplanten Projekt handelt es sich um „Mass Effect“ – eine Action-Rollenspielreihe von Entwickler BioWare und Electronic Arts. Bislang sind vier Hauptspiele sowie zwei Mobile-Ableger erschienen. Und der bekennende Gamer ist ein Fan davon.

Anzeige

Wie Deadline berichtet hat, steht Amazon kurz davor, grünes Licht für eine Serienadaption von „Mass Effect“ zu erteilen. Gegenüber Gamesradar bekundete Cavill sein Interesse, Teil dieser epischen Reise zu werden:

„Ziemlich, ja, hängt davon ab, wie sie es umsetzen wollen. Die Welt der Adaption kann schwer oder leicht sein. Wenn ich ein Produkt mag, bevorzuge ich eine Adaption, die kaum vom Ursprungsmaterial abweicht. Es kommt also darauf an.“

Den vierten Teil, „Mass Effect: Andromeda“, habe er zwar aufgrund seiner ganzen Verpflichtungen nicht mehr spielen können, die „Mass Effect“-Trilogie zuvor habe er dafür aber geliebt. Das seien „brillante Spiele“ und „sie würden so eine außergewöhnliche Reihe an Filmen oder Serien ergeben“, ist sich Cavill sicher.

Tatsächlich befindet sich Cavill offenbar schon in Kontakt mit den Verantwortlichen, denn erst im Februar dieses Jahres hatte er auf Instagram ein Bild von sich veröffentlicht, das ihn bei der Lektüre wahrscheinlich einer Zusammenfassung zeigt. Nähere Untersuchungen von Gamepressure ergaben daraufhin, dass Wörter wie Cerberus, Geth sowie Reaper und Tali’Zorah auf dem Papier zu lesen waren; allesamt Begriffe aus den „Mass Effect“-Spielen:

Sollte das Projekt tatsächlich starten und Cavill darin eine Rolle übernehmen, dürfte er mit höchster Wahrscheinlichkeit in die Rolle von Commander Shepard schlüpfen. Cavill sagt aber mit Sicherheit nur zu, wenn er vom Erfolg überzeugt ist.

Anzeige

Entwickler äußert sich zum Sci-Fi-Projekt „Mass Effect“ als Serie

David Gaider, der bis 2016 noch als Lead Writer bei BioWare tätig war, hatte sich kürzlich über Twitter zu Wort gemeldet und seine Gedanken zur geplanten TV-Adaption mitgeteilt. Gaider war zwar nicht an den „Mass Effect“-Spielen direkt beteiligt, wohl aber an der nicht minder beliebten Rollenspielreihe „Dragon Age“:

„Ich bin beruhigt, zu sehen, dass der Mass Effect/Amazon-Deal für eine potenzielle TV-Serie und nicht für einen Film angedacht ist. Im Gegensatz zu vielen Fans, die… begeistert zu sein scheinen, lässt mich diese Möglichkeit (genauso wie bei ‚Dragon Age‘) ein wenig erschaudern.“

Gaider führt etwa aus, dass man in beiden Videospielreihen zu Beginn ein Geschlecht für die Hauptfigur auswählen darf. Bei der passiven TV-Adaption obliegt diese Entscheidung allerdings den Macher*innen, weswegen er befürchte, dass dadurch direkt von Anfang an einige enttäuscht würden.

Anzeige

Aber wer weiß, eventuell können die Verantwortlichen gemeinsam mit Henry Cavill den nächsten Serienhit für Amazon erschaffen.

Das Wichtigste in Sci-Fi-Filmen und -Serien sind die Raumschiffe. Erkennt ihr die jeweiligen Filme nur anhand derer? Testet euch:

Sci-Fi-Quiz: Könnt ihr diese 21 Raumschiffe ihrem Film oder Serie zuordnen?

Hat dir "Nach „The Witcher“: Henry Cavill will gleich in zwei Videospielverfilmungen dabei sein" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige