Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Flash
  4. News
  5. DC-Blockbuster-Debakel: „The Flash“ erweist sich nun offiziell als gewaltiger Flop für Warner

DC-Blockbuster-Debakel: „The Flash“ erweist sich nun offiziell als gewaltiger Flop für Warner

DC-Blockbuster-Debakel: „The Flash“ erweist sich nun offiziell als gewaltiger Flop für Warner
© IMAGO / Everett Collection

Mehrere Wochen nach dem Kinostart erweist sich „The Flash“ nun endgültig als Desaster für DC. Der Film gilt nun sogar offiziell als einer der größten Flops in der Geschichte der Comicbuchverfilmungen.

The Flash

Poster The Flash Staffel 1

Streaming bei:

Poster The Flash Staffel 2

Streaming bei:

Poster The Flash Staffel 3

Streaming bei:

Poster The Flash Staffel 4

Streaming bei:

Poster The Flash Staffel 5

Streaming bei:

Poster The Flash Staffel 6

Streaming bei:

Poster The Flash Staffel 7

Streaming bei:

Poster The Flash Staffel 8

Streaming bei:

Poster The Flash Staffel 9

Streaming bei:

DC verzeichnete in den letzten Jahren einige Debakel: Im vergangenen Jahr floppte zunächst der mit Dwayne Johnson besetzte Actionfilm „Black Adam“, anschließend sorgte „Shazam!: Fury of the Gods“ für katastrophale Zahlen und momentan deutet das bisherigen Einspielergebnis von „Blue Beetle“ auf einen weiteres Scheitern an den Kinokassen hin. Und dann wäre da natürlich noch „The Flash“, der sich laut Comic Book Movie in die Riege der größten Comicfilm-Flops aller Zeiten einreiht.

Mit einem Produktionsbudget von 200 Millionen US-Dollar ist „The Flash“ durchaus keine günstige Produktion gewesen – zumal die Marketingkosten noch nicht in dieser Summe enthalten sind. Laut einiger Analysen hätte „The Flash“ mindestens 300 bis 400 Millionen US-Dollar generieren müssen, um für Warner Bros. nicht zum Verlustgeschäft zu werden.

Anzeige

Allerdings ist dem Film dies nicht gelungen, denn wie das finale Einspielergebnis beweist, konnte „The Flash“ nach neun Wochen Laufzeit weltweit gerade einmal  268,5 Millionen US-Dollar einspielen. Zwar konnte sich der rasante DC-Held an die Spitze der Streamingcharts mehrerer Streaminganbieter kämpfen, doch trotz dieses etwas tröstlichen Umstands geht „The Flash“ als einer der größten Comicfilm-Flops in die Geschichtsbücher ein.

„The Flash“ gehörte zu den großen Kino-Highlights 2023. Welche Filme euch dieses Jahr darüber hinaus noch beschert beziehungsweise schon beschert hat, erfahrt ihr in unserem Video:

Kino-Highlights 2024

So kam „The Flash“ beim Publikum und der Fachpresse an

Bei den Kritiker*innen sowie Zuschauer*innen herrscht teils Uneinigkeit, was die Meinungen zu „The Flash“ betrifft. Während bei Rotten Tomatoes das Publikum laut den 83 % ziemlich viel Spaß mit dem Streifen hatte, zeigte sich die Fachpresse mit 64 % etwas weniger begeistert. Auf Metacritic waren sich beide Parteien jedoch einig, wie der Metascore von 56 von 100 Punkten sowie der User-Score in Höhe von 5,6 von 10 Punkten zeigen. In der International Movie Database (IMDb) hält der Film eine Wertung von 6,9 von 10 Sternen bei 142.000 Einträgen.

Anzeige

Wenn ihr euch „The Flash“ ansehen möchtet, könnt ihr euch den Film bei Amazon Prime Video leihen oder kaufen. Weitere DC-Werke wie „Black Adam“, „Shazam!“ und „Wonder Woman“ könnt ihr hingegen mit dem Kombi-Paket von Sky Q ohne Zusatzkosten streamen.

Ihr seid wahre DC-Expert*innen? Dann beweist uns eure Expertise jetzt in unserem Quiz:

DC-Filmquiz: Wie gut kennt ihr die Comicverfilmungen der letzten Jahre?

Hat dir "DC-Blockbuster-Debakel: „The Flash“ erweist sich nun offiziell als gewaltiger Flop für Warner" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige