Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Stranger Things
  4. News
  5. Netflix-Star Millie Bobby Brown freut sich, dass „Stranger Things“ endlich endet

Netflix-Star Millie Bobby Brown freut sich, dass „Stranger Things“ endlich endet

Netflix-Star Millie Bobby Brown freut sich, dass „Stranger Things“ endlich endet

Millie Bobby Brown wächst seit sieben Jahren neben ihren Co-Stars am Set von „Stranger Things“ auf. Diese Ära geht nun bald zu Ende – anscheinend zur Erleichterung der Schauspielerin.

Stranger Things

Poster Stranger Things Staffel 1

Streaming bei:

Poster Stranger Things Staffel 2

Streaming bei:

Poster Stranger Things Staffel 3

Streaming bei:

Poster Stranger Things

Streaming bei:

Millie Bobby Brown gelang 2016 ihr Schauspieldurchbruch, als Staffel 1 von dem Netflix-Erfolgshit „Stranger Things erschien. Seit sieben Jahren, in denen drei weitere Staffeln folgten, ist sie primär als Elf-Darstellerin bekannt. Die anstehende fünfte Staffel soll gleichzeitig auch die letzte sein; ein Startdatum ist noch nicht bekannt und verzögert sich aufgrund der Hollywood-Streiks.

Bobby Brown verriet kürzlich in einem Interview mit Glamour, dass sie nicht um das Ende der Serie trauern wird (via Variety). Grund dafür sei der intensive Zeitaufwand, welcher der Schauspielerin einiges abverlangt. Zu den Entbehrungen zählen auch einige Rollenangebote, welche Bobby Brown aufgrund von Terminkonflikten absagen musste. Das Ende der Serie bedeute für sie, neue kreative Möglichkeiten zu ergreifen.

Anzeige

Wie es in Staffel 5 von „Stranger Things“ weitergehen könnte und welche noch offenen Fragen möglicherweise beantwortet werden, seht ihr in diesem Video:

„Stranger Things“: 6 Fragen, die Staffel 5 beantworten muss

„Danke und auf Wiedersehen“: Millie Bobby Brown über „Stranger Things“ Staffel 5

Bobby Brown spielte erstmals als Elfjährige (Zufall?) die Rolle der übernatürlich-begabten Elf. Mittlerweile ist die Schauspielerin 19 Jahre alt und war in einigen größeren Filmen wie „Enola Holmes“ und „Godzilla vs. Kong“ zu sehen. Die breite Masse kennt sie jedoch als Elf, weswegen sie sich darauf freut, nach dem Ende von „Stranger Things“ neue Rollen anzunehmen. In dem Interview erzählte sie Folgendes:

„Ich bin bereit, ‚Danke und auf Wiedersehen‘ zu sagen. […] [‚Stranger Things‘] hat einen großen Teil meines Lebens ausgemacht, aber es ist wie beim Abschluss der Highschool, wie im letzten Schuljahr. Man ist bereit, zu gehen und aufzublühen und zu gedeihen und man ist dankbar für die Zeit, die man hatte. Aber es ist jetzt an der Zeit, seine eigene Botschaft zu kreieren und sein eigenes Leben zu leben.“

Im Interview erzählte sie auch davon, dass sie in ihrer Zeit bei „Stranger Things“ teils harsche Kritik erhielt. So wurde Millie Bobby Brown als „Idiotin“ oder „eine Göre“ bezeichnet, da sie und ihre etwa gleichaltrigen Co-Stars sich bei Interviews oft gegenseitig unterbrachen, wobei überwiegend die Elf-Darstellerin zur Zielscheibe für Kritik wurde. Derartige Kommentare lasten auf den Schultern einer Dreizehnjährigen alles andere als einfach:

Anzeige

„Es ist schwer, das mit 13 Jahren zu hören. Man denkt sich: ‚Ich will nie wieder reden. Ich will nicht die laute Person sein…‘ In Interviews konnte ich nicht anders, als an die ganzen Kommentare zu denken. Also habe ich mich daran erinnert, zu schweigen und nur zu sprechen, wenn ich angesprochen wurde, obwohl ich unbedingt mitreden wollte. Ich hatte einfach das Gefühl, dass ich nicht an der Reihe war.“

Dennoch wird sie ihre Zeit bei der Serie in guter Erinnerung behalten, wie auch die Leute, die sie dabei im Laufe der Jahre kennenlernte. Außerdem habe „Stranger Things“ ihr „die Werkzeuge und Ressourcen, um eine bessere Schauspielerin zu sein“ gegeben. Neue Rollen sind auch schon am Horizont für den Star: Als nächstes ist sie in dem Netflix-Fantasyfilm „Damsel“ zu sehen sowie in „The Electric State“ neben Chris Pratt („Guardians of the Galaxy“) und Michelle Yeoh („Everything Everywhere All at Once“). Außerdem veröffentlichte sie im September ihr Buch „Neunzehn Stufen“, welches ihr hier auf Amazon als deutsche Ausgabe vorbestellen könnt. Eine Verfilmung des Romans sei schon in Planung.

Alle vier Staffeln von „Stranger Things“ könnt ihr auf Netflix beispielsweise mit einer Mitgliedschaft bei Sky Q streamen, wo die wichtigsten Streamingdienste unter einem Dach gesammelt sind. Inwiefern ihr Nachholbedarf nötig habt, könnt ihr mit diesem Quiz herausfinden:

„Stranger Things“-Quiz: Wie gut kennst du die Netflix-Serie?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige