Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Obi-Wan Kenobi
  4. News
  5. Für „Obi-Wan Kenobi“-Serie: „Game of Thrones“-Star wechselt offiziell zur „Star Wars“-Galaxis

Für „Obi-Wan Kenobi“-Serie: „Game of Thrones“-Star wechselt offiziell zur „Star Wars“-Galaxis

Jonas Hoffmann |

© 20th Century Studios

Nachdem bereits Ewan McGregor und Hayden Christensen offiziell bestätigt wurden, konnte nun ein Star aus „Game of Thrones“ für „Obi-Wan Kenobi“ gewonnen werden.

Seit der Ankündigung der neuen Star-Wars-Serie „Obi-Wan Kenobi“ schlagen viele Fanherzen höher. Besonders als bekannt wurde, dass Ewan McGregor wieder in die Rolle des Obi-Wans und Hayden Christensen wieder in die Rolle des Anakin Skywalkers (Darth Vader) schlüpfen werden. Beide hatten diese Figuren bereits in „Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung“, „Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger“ und „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“ von George Lucas‚ Prequel-Trilogie gespielt.

Falls ihr die „Star Wars“-Filme noch nicht gesehen habt, könnt ihr sie bequem bei Disney+ streamen. Holt euch jetzt euer Abo!

Wie das US-Magazin Deadline berichtet, konnte nun ein weiterer Hollywood-Star für die kommende „Star Wars“-Serie gewonnen werden. Dabei handelt es sich um die britische Schauspielerin Indira Varma, welche vor allem durch ihre Rolle als Ellaria Sand in „Game of Thrones“ einem breiten Publikum bekannt wurde. Viele kennen sie aber auch noch aus „Luther“ oder der Serie „For Life“, in welcher sie seit 2020 zu sehen ist. Im „Star Wars“-Universum ist sie allerdings gänzlich neu.

Was euch im „Star Wars“-Universum zukünftig noch an Serien und Filmen erwartet, seht ihr hier:

Über Varmas genaue Rolle in „Obi-Wan Kenobi“ ist noch nichts bekannt. Auch über die Handlung der Serie weiß man bisher wenig. Feststeht, dass die Serie zehn Jahre nach dem Ende von „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“ spielen soll und damit eine direkte Verbindung zum Film „Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung“ darstellen wird. Da Hayden Christensen bereits ebenfalls für den Cast bestätigt wurde, wird es eventuell ein erneutes Aufeinandertreffen von Kenobi und Darth Vader in der kommenden Serie geben, worauf sich viele „Star Wars“-Fans bereits sehr freuen.

„The Mandalorian“-Regisseurin führt Regie bei „Obi-Wan Kenobi“

Neben den bereits bestätigten Cast-Mitgliedern steht auch schon fest, wer die Serie in Szene setzen wird. Dabei handelt es sich um keine Geringere als Deborah Chow, welche bereits bei zwei Folgen von „The Mandalorian“ auf dem Regie-Stuhl saß. Sie ist daher im Star-Wars-Universum keine Unbekannte. Das Drehbuch hatte zuerst Hossein Amini („Snow White & the Huntsman„) geschrieben, dieser wurde jedoch von Joby Harold („Army oft he Dead“) ersetzt.

Nachdem die Dreharbeiten aufgrund der Pandemie und Schwierigkeiten mit dem Drehbuch 2020 ausgesetzt werden mussten, werden diese ab März 2021 endlich wirklich losegehen. Ein Veröffentlichungsdatum ist noch nicht bekannt, jedoch ist damit zu rechnen, dass die Serie Ende des Jahres 2021 oder Anfang des Jahres 2022 auf Disney+ zu sehen sein wird, falls die Pandemie dies nicht verhindert.

Wie gut ihr euch im „Star Wars“-Universum auskennt, könnt ihr derweil hier testen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories