Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Der Bergdoktor
  4. News
  5. Nach Quotentief im ZDF: „Der Bergdoktor“ kann wieder aufatmen

Nach Quotentief im ZDF: „Der Bergdoktor“ kann wieder aufatmen

Nach Quotentief im ZDF: „Der Bergdoktor“ kann wieder aufatmen
© ZDF / Screenshot kino.de

Die neue Staffel wurde sehnlichst erwartet, doch zur zweiten Folge schrumpfte die Quote. Die zeitversetzte Nutzung ändert das Bild nun aber wieder.

Der Bergdoktor

Poster Der Bergdoktor Staffel 12

Streaming bei:

Poster Der Bergdoktor

Streaming bei:

Dr. Gruber musste in der letzten Staffel viel Leid hinnehmen und die Fans mit ihm. Anne hat ihn verlassen und Franziska ist mit seinem Sohn in New York. Doch der nächste Sturm zieht bereits auf und ein großes Familiendrama bahnt sich bei den Grubers in der 16. Staffel an. Denn Martin hat ein Geheimnis mit dem ungeheuren Potenzial, die Beziehung zu seiner Tochter und seinem Bruder nachhaltig zu zerstören. Wer noch nicht reingeschaut hat, kann sich die ersten vier Folgen im ZDF-Stream ansehen oder sich mit dem Trailer einen Eindruck verschaffen.

„Der Bergdoktor“: Reichweite so gering wie seit neun Jahren nicht mehr, aber zeitversetzte Nutzung erhöht die Zahl

Wie DWDL berichtet, muss „Der Bergdoktor“ mit der 16. Staffel Einbußen in der Gunst des TV-Publikums hinnehmen. Zwar ist die ZDF-Serie nach wie vor mit 5,4 Millionen Zuschauer*innen und einem Marktanteil von 19,0 % in der letzten Woche sehr erfolgreich, musste sich aber dennoch mit der schwächsten Reichweite seit neun Jahren abfinden. Aber, wie ebenfalls bei DWDL eine Woche später nachzulesen ist, konnte diese Zahl wieder in Richtung der sechs Millionen für die erste Folge nach oben korrigiert werden. Denn durch die zeitversetzte Nutzung sind noch mal 370.000 Zuschauende dazu gekommen. Womit die Sendung auf 5,77 Millionen kommt. Mit der dritten Folge am Donnerstag, den 12. Januar 2023, konnte sich das Format wieder 5,72 Millionen Zuschauende am TV-Bildschirm sichern. Geht man von ähnlichen Streamingzugriffen wie in der letzten Woche aus, ergibt sich kein wirkliches Problem bezüglich der Fan-Gunst. Stärker an diesem Abend war nur „Nord bei Nordwest“, wo über acht Millionen einschalten wollten.

Möglicherweise liegt der kleine Einbruch bei der TV-Ausstrahlung tatsächlich an der Unzufriedenheit der Fans mit den jüngsten Geschehnissen in der 16. Staffel. Schaut man sich die Kommentare auf der Instagram-Seite der Serie an, zeigt sich, dass sich neben lobenden Worten auch einiges an Kritik sammelt. Dass Martin nicht nur einen One-Night-Stand mit der Frau seines Bruders hatte, aus dem Lilli hervorging, sondern eine längere Affäre, ist für viele kein Thema, aus dem sich eine ganze Staffel schöpfen lässt. Für andere ist auch zu absehbar, wie es weitergehen wird. Viele stellen auch die Logik der Sache infrage, denn die Pflügers wohnen ganz in der Nähe, es ist daher schon etwas sonderbar, dass sich die Familien vorher nie über den Weg gelaufen sind.

Martin hatte etliche schöne und unschöne Frauengeschichten. Mehr dazu verrät euch dieses Video:

Selbst wenn sich die niedrigere Reichweite im Laufe der Staffel doch noch fortsetzt, müssen Fans nicht um den Fortbestand der Arztserie bangen, denn die 17. Staffel „Der Bergdoktor“ ist schon ausgemachte Sache. Spätestens zum Ende dieser Staffel werden sich viele vor dem Fernseher platzieren wollen, denn dann kehrt Franziska in die Serie zurück, wenn auch nicht für lange. Die Pflügers hingegen dürften wir auch in den neuen Folgen 2024 wiedersehen.

„Der Bergdoktor“ erscheint wöchentlich im TV und Stream. Die vierte Folge erscheint im TV am Donnerstag, den 19. Januar 2023 ab 20:15 Uhr im ZDF, ihr seht sie bereits online in der Mediathek.

„Der Bergdoktor“: Bist Du ein echter Fan?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.