Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Der Bergdoktor
  4. News
  5. „Der Bergdoktor“ Staffel 17: Alle Folgen in der ZDF-Mediathek wiederholen

„Der Bergdoktor“ Staffel 17: Alle Folgen in der ZDF-Mediathek wiederholen

„Der Bergdoktor“ Staffel 17: Alle Folgen in der ZDF-Mediathek wiederholen
© ZDF und Erika Hauri

„Der Bergdoktor“ ist schon wieder vorbei. Das Staffelfinale verlief vergleichsweise harmonisch. Wer etwas verpasst hat, kann die Folgen problemlos in der Mediathek wiederholen.

Die 18. Staffel „Der Bergdoktor“ kommt. Das ist der perfekte Trost für den diesjährigen Abschied, der mit der achten und letzten Folge genommen werden muss.

Anzeige

Eine neue Liebe für Martin Gruber ist in der neuen Staffel im Finale plötzlich vielleicht doch in Sicht. Welche schicksalhaften Begegnungen mit Frauen schon hinter ihm liegen, seht ihr in diesem Video:

Die 17. Staffel „Der Bergdoktor“: Sendetermine und Episoden

Das waren die Sendetermine und Episoden dieser Staffel, ihr könnt sie alle noch in der Mediathek anschauen.

Folge Im ZDF 2024 In der ZDF-Mediathek 2024
1: „Der Blick nach vorn“ 4. Januar ab 20:15 Uhr jetzt anschauen
2: „Abgründe“ 11. Januar ab 20:15 Uhr jetzt anschauen
Spontane Verschiebung wegen Handball-Übertragung 18. Januar ab 20:15 Uhr
3: „Schuld“ 25. Januar ab 20:15 Uhr Jetzt anschauen
4: „Im Schatten“ 1. Februar ab 20:15 Uhr Jetzt anschauen
Keine Ausstrahlung wegen Weiberfastnacht am 8. Februar 2024  8. Februar 2024
5: „Lebenswege“ 15. Februar ab 20:15 Uhr Jetzt anschauen
6: „Spätfolgen“ 22. Februar ab 20:15 Uhr Jetzt anschauen
7.: „Zerreißprobe“ 29. Februar ab 20:15 Uhr Jetzt anschauen
8.: „Über den Schatten“ 7. März ab 20:15 Uhr Jetzt anschauen

Die sechste Folge bringt einen traurigen Abschied für immer mit sich:

Todesfall in Staffel 17? Der Pathologe kehrt in Folge 7 zurück

Ein Instagram-Post von Hans Sigl versetzt uns leicht in Aufruhr, aber so schlimm wird es schon nicht werden, hoffen wir mal. Jedenfalls kündigt Sigl den Auftritt von Thomas Balou Martin an. Der Schauspieler war schon vor 16 Jahren bei „Der Bergdoktor“ zu sehen. Er spielte einen Pathologen, der dankenswerterweise in Dr. Grubers Praxis nicht oft nötig ist. In Staffel 17 kehrt er in dieser Rolle zurück und das dürfte wohl einen Todesfall voraussetzen? Fraglich ist nun, wen es treffen wird? Alles halb so wild, das könnt ihr in der ZDF-Mediathek schon sehen.

Anzeige

Eine Rückblick auf die Staffel nach dem Finale:

Der Episodenguide zur Staffel 17: Folge 1- 4

Folge 1: „Der Blick nach vorn“ (4. Januar)

Bei den Grubers wird es friedlicher. Mama Gruber liegt auf der Normalstation, will aber nicht, dass sich ihr Sohn in die Behandlung einmischt. Martin und Hans reden immerhin wieder miteinander. Auch wenn Martin weiterhin nicht mehr auf dem Hof wohnt, bietet er Hans an, ihm bei der landwirtschaftlichen Arbeit zu helfen. Seine Reise nach New York hat Martin bis auf weiteres verschoben. Stattdessen geht er doch auf die Einladung von Karin Bachmeier ein, die er in der letzten Staffel abgesagt hat. Medizinisch befasst sich Dr. Gruber mit dem grantigen Herrn Grainer (Peter Kremer) beziehungsweise dessen Angestellter Branka Neumann (Oona Devi Liebich). Er stellt Unregelmäßigkeiten beim Knochenwachstum fest. Derweil kocht Brankas Tochter Emmi (Lotta Herzog) den mürrischen Grainer weich.

Folge 2: „Abgründe“ (11. Januar)

Martin genießt die Treffen mit Karin, denn es lenkt ihn von den Sorgen zuhause ab. Lisbeth geht es augenscheinlich zwar zunehmend besser, aber sie weigert sich, ihre Söhne auf den Stand zu bringen und wird immer noch im Krankenhaus behandelt, was Martin und Hans zunehmend nervös macht. Lilli wird derweil immer mehr im Landhandel von Rolf Pflüger eingebunden. Martin hätte sie lieber als Unterstützung in der Praxis, denn Linn Kemper fehlt ja immer noch. Medizinisch gerät Dr. Gruber in ein Schweigepflicht-Dilemma. Während der Hochzeitsvorbereitungen für seine Heirat mit Ina Lechner (Maria Simon) fällt Jan Seidl (Max Woelky) von der Leiter. Nach einem Besuch bei Dr. Gruber will dieser die Krankenakte des alten Hausarztes anfordern, dabei kommt ans Tageslicht, dass Jan seinen Namen geändert hat, um sein altes Leben hinter sich zu lassen. Seine Zukünftige weiß davon nichts, weil er den Moment verpasst hat, es ihr zu sagen. Er bittet Martin, der ja eh unter Schweigepflicht steht, darüber nichts zu sagen. Martin kennt Ina aber noch privat aus alten Zeiten und macht sich Sorgen um deren Zukunft. Als er herausfindet, was der Grund für die Namensänderung war, kommt er in echte Gewissenskonflikte.

Anzeige

Hier unsere Zusammenfassung lesen:

Folge 3: „Schuld“ (18. Januar) 25. Januar

Lisbeth bereitet Martin Sorgen. Der Tremor an der rechten Hand geht nicht weg. Weitere Untersuchungen ergeben keine Befunde, doch dann bekommt die Familie endlich Klarheit über Lisbeths Gesundheitszustand. Währenddessen erhöht die Bank den Druck auf die Pflügers. Wenn sie die Grubermilchanteile jetzt doch nicht kaufen können, droht Martin eine Anzeige wegen Betrugs. Daher macht sich Tochter Caro auf, ihren Ex-Mann Claus zu treffen und diesen um die überfällige Scheidungsabfindung zu bitten. Als sie die Details bei einem gemeinsamen Abendessen klären wollen, hat Claus eine überraschende Bitte. In der Praxis hat es Dr. Gruber mit einem Fall zu tun, der ihm Rätsel aufgibt. Der junge Informatiker Vinzent (Tom Böttcher) hat zunehmend starke Erschöpfungszustände, aber die Ursache ist unklar.

Folge 4: „Im Schatten“ (25. Januar) 1. Februar

In Martins Praxis landet ein Mutter-Tochter-Gespann mit unterschiedlichen Beschwerden, deren Ursache geklärt werden muss. Während Dr. Gruber danach sucht, verschlechtert sich der Zustand von Mutter Silke rasant. Für den Landhandel der Pflügers wird es immer enger, letztlich könnte durch das Desaster auch die Grubermilch Schaden nehmen. Lilli hat daher die Idee, dass Karin Bachmeier die beiden Familien finanziell beraten könnte. Deren Begeisterung darüber ist nicht direkt ausgeprägt. Susannes Tochter Sophie hingegen hat die Befürchtung vor ihrer Mutter nicht mehr lange geheimhalten zu können, dass Paul einen Antrag machen will und setzt ihn unter Druck.

Eine neue Liebe für Lilli?

Mehr wissen wir zu den neuen Folgen noch nicht. Dank Ronja Forchers Instagram-Auftritt wissen wir aber, dass sie ein Konstellations-Casting absolviert hat, bei dem sie sechs Mal dieselbe Szene spielte und dass sie sich auf den anstehenden Beginn der Dreharbeiten freut. Bei einem Konstellations-Casting wird geschaut, ob die Spielpartner*innen miteinander gut harmonieren. Die Spekulation liegt nahe, dass Lilli Gruber, die sich von ihrem Freund eindeutig in der letzten Staffel trennte, vielleicht in Staffel 17 auf eine neue Liebe trifft. In den ersten vier Folgen scheint das noch nicht der Fall zu sein, aber warten wir es ab.

Nach „Der Bergdoktor“ Staffel 17: Es gibt noch weitere Pläne für die Serie

Im erwähnten Interview äußert sich Sigl ganz eindeutig zur Fortsetzung der beliebten ZDF-Heimatserie. Für die 17. Staffel sei bereits unterschrieben und weitere Gespräche gingen sogar über die nächsten zwei Jahre hinaus. Das beruhigt die Fannerven doch ungemein. Dennoch gibt Sigl zu verstehen, dass auch erfolgreiche Serien nicht auf alle Ewigkeit weitergehen können und auch „Der Bergdoktor“ irgendwann auserzählt sein wird. Aber bis dahin haben wir offensichtlich noch einige Staffeln Zeit und das Vergnügen mit Martin Gruber und seiner Familie. Natürlich ist in dieser Welt nichts absolut sicher und auch die anderen Cast-Mitglieder müssen Zeit und Lust finden, die Bergwelt weiterhin unsicher zu machen. Ronja Forcher, zu sehen als Martins Tochter Lilli, hat inzwischen auch noch eine Schlagerkarriere begonnen. Hört doch mal in ihr erstes Album rein, es ist wirklich schön und sehr persönlich:

Meine Reise

Meine Reise

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.07.2024 16:09 Uhr

Was in der 16. Staffel passiert ist, könnt ihr in unserer Zusammenfassung nachlesen:

– Achtung: Es folgen Spoiler auf das Ende von „Der Bergdoktor“ –

Anzeige

„Der Bergdoktor“: Wie kann es in den neuen Folgen weitergehen? (Spekulationen)

In dieser Staffel ging es zunächst um Martins „Geheimnis“ und anschließend den Streit der Brüder über die verschwiegenen Fakten. So geheim und neu war das Geheimnis allerdings gar nicht, denn schon in der ersten Staffel erfuhr Hans von seinem Bruder Martin, dass er einen One-Night-Stand mit Sonja hatte und sie eigentlich mit nach New York nehmen wollte. Sie war mit Hans verheiratet und verstarb bei einem Autounfall unter ungeklärten Umständen. Damals stellte sich heraus, dass Lilli eigentlich Martins leibliche Tochter ist. Der Streit verlief schon in der ersten Staffel ähnlich, doch am Ende konnten sich die Geschwister zusammenraufen, auch weil Lilli noch ein kleines Kind war und friedliche häusliche Umstände benötigte.

Anzeige

Ereignisse aus der ersten Staffel wiederholen sich

In Staffel 16 hat Martin seinem Bruder beichten müssen, dass er nicht nur einen One-Night-Stand mit Sonja hatte, sondern eine längere Affäre über einen Sommer. Hans wird erneut wütend und kommt nach 16 Jahren wieder an den Punkt zu sagen, dass ihm sein Bruder das ganze Leben versaut habe. Nach einigen Versuchen und einem ultimativen Eklat in der vorletzten Folge gibt Martin die Versuche auf, mit Hans wieder ins Reine zu kommen. Er will Franziska in New York besuchen und vielleicht sogar ganz dort bleiben. Den Anstoß für all diese Vorgänge gab das schicksalhafte und zufällige Zusammentreffen mit der Familie Pflüger, Sonjas Schwester Caro und Vater Rolf, die mit den Grubers seit dem Unfall keinen Kontakt mehr haben.

Lisbeth stirbt nicht

All die Streitereien um Martin, die Pflügers, das Geheimnis, Lillis neue Verwandtschaftsbeziehungen, der Streit der Brüder und Martins Flucht nach New York haben Mutter Lisbeth überfordert. Sie hat in dieser Staffel mehr geweint als jemals zuvor und war angestrengt bemüht und dabei völlig erfolglos, den Familienfrieden wieder herzustellen. Am Ende kann sie den Abschied von Martin kaum verkraften und bricht nach einem letzten Heulkrampf bewusstlos zusammen. Caro findet sie durch Zufall auf dem Gruberhof und so kommt sie noch rechtzeitig ins Krankenhaus. Ihr Zustand ist kritisch, alles weitere muss sich noch herausstellen. An ihrem Bett finden sich die Brüder wieder vereint, Martin verspricht der Mutter, dass beide ab jetzt für sie da sein werden. Wie wir wissen, ist Lisbeth in den neuen Folgen noch im Krankenhaus aber am Leben.

Familie Pflüger wird wohl bleiben

Der Landhandel steckt ohne den Deal mit Hans und der Grubermilch in Schwierigkeiten. Alle Beteiligten wissen, dass sich Lisbeth aber gewünscht hat, die Sache zu verschieben, damit sich die Brüder erst aussöhnen können. Rolf will den Handel unbedingt, denn die Bank setzt ihn unter Druck und er hat schon falsche Versprechungen gemacht. Caro ist auch daran interessiert, den Familienbetrieb auf diese Weise aus der Patsche zu holen. Hans würde allein schon deswegen gerne sofort unterschreiben, um seinem Bruder eins auszuwischen, wollte die Verträge aber dennoch seinem Steuerberater vorlegen. Unterschrieben und entschieden ist also noch nichts. Im Gespräch mit Lisbeth stellte sich heraus, dass Rolf, um die Fusion zu rechtfertigen, mit dem Erbe von Enkeltochter Lilli argumentiert. Es wird sich also zeigen, ob die Grubermilch und der Landhandel der Pflügers tiefere geschäftliche Beziehungen eingehen. Sicher ist aber, dass Lilli vorübergehend auf dem Anwesen der Pflügers eingezogen ist und die neue Bekanntschaft mit Opa Rolf und Tante Caro weiterhin pflegen will. Barbara Lenz und Wolfram Berger werden also auch in Staffel 17 wieder eine Rolle spielen.

Kehrt Linn zurück?

Linn suchte aufgrund der Querelen mit Hans und seines respektlosen Verhaltens das Weite. Sie will ihre Familie besuchen und ihnen von dem neuen Kontakt zu Vater Paul erzählen. Sicherlich kehrt sie zurück und nimmt vermutlich auch ihre Tätigkeit in der Praxis von Martin Gruber wieder auf. Hans hatte zwar gefordert, dass sie den Job niederlegt, aber wenn man davon ausgeht, dass es wegen Lisbeth zur Versöhnung kommt, sollte auch das wieder möglich sein. So mancher munkelt, wenn Linn ein Baby mit Hans machen würde, wäre dies ein schöner Handlungsstrang, dafür liegen aber keine Anhaltspunkte vor.

Eine neue Liebe für Dr. Gruber bahnt sich an

Hilde Dalik als Karin Bachmeier trat in der 16. Staffel erstmals auf. Martin lernt sie in der ersten Folge „Paradies“ kennen, wo er ihren Vater behandelt und die familiären Probleme zu lösen versucht. Er trifft sie noch einmal kurz in der sechsten Folge und im Finale erfahren wir, dass sie nach Ellmau zu ihrer Familie gezogen ist. Es ergibt sich ein kurzer Flirt bei einer zufälligen Begegnung an der Tankstelle. Daraufhin lädt sie Dr. Gruber zu einer Einweihungsparty ein. Martin sagt später zwar ab, aber die quirlige Frau gefällt ihm, das sieht man. Wir gehen fest davon aus, dass sich die beiden in der nächsten Staffel wiedersehen werden. Der aufmerksame Fan weiß allerdings ohnehin: Zu einem wirklichen Happy End mit der Weiblichkeit wird es für den Bergdoktor sicher nicht kommen.

Vielleicht steht die Rückkehr einer alten Liebe bevor?

Tag24 stellt eine andere Theorie auf. Sie halten ein Comeback von Julia Denson (Mariella Ahrens) für möglich. Sie war eine frühe Liebe Martins, mit der er sogar kurzzeitig verlobt war, bevor sie zurück nach New York ging. Diese Vermutung beruht darauf, dass sich die Schauspielerin auf einer Veranstaltung sehr positiv über eine mögliche Serienrückkehr geäußert hat. Warten wir es ab, bis uns in der dunklen Jahreszeit der Doktor immer donnerstags erleuchtet.

„Der Bergdoktor“: Bist Du ein echter Fan?

Hat dir "„Der Bergdoktor“ Staffel 17: Alle Folgen in der ZDF-Mediathek wiederholen" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige