X-Men: Dark Phoenix

  1. Ø 4.3
   Kinostart: 06.06.2019

X-Men: Dark Phoenix: Reboot der "Dark Phoenix"-Saga, in der Jean Grey (Sophie Turner) die Kontrolle über ihre Macht verliert und zur Gefahr für die Menschheit und die X-Men wird.

Trailer abspielen
X-Men: Dark Phoenix Poster
Trailer abspielen
Alle Bilder und Videos zu X-Men: Dark Phoenix

Filmhandlung und Hintergrund

X-Men: Dark Phoenix: Reboot der "Dark Phoenix"-Saga, in der Jean Grey (Sophie Turner) die Kontrolle über ihre Macht verliert und zur Gefahr für die Menschheit und die X-Men wird.

Schon in „X-Men: Apocalypse“ hat die Mutantin Jean Grey (Sophie Turner) ihr wahres Gesicht gezeigt: Die mächtige Telepathin wird von einer ungeheuerlichen Macht beherrscht, der Phoenix-Kraft. Nur mit Mühe und Not kann sie die Kontrolle behalten. Der Phoenix ist weit mächtiger als sich Dr. Xavier (James McAvoy) und Magneto (Michael Fassbender) vorstellen können. Im schlimmsten Fall kann die intergalaktische Energie ganze Planeten zerstören kann. Wie gehen die X-Men mit dieser Gefahr um?

Der erste Trailer gibt weitere Aufschlüsse über Jean Grey als Dark Phoenix. Weitere Infos zum Kinostart von „X-Men: Dark Phoenix“ sowie zu Handlung und Besetzung des Superheldenfilmes erfahrt ihr weiter unten.

X-Men: Dark Phoenix — Handlung

Während Jean Grey immer mächtiger wird, befürchten die X-Men das schlimmste: Was, wenn Grey die Kontrolle über die Phoenix-Kraft verliert? Wären sie in der Lage, den Phoenix zu stellen, um zu verhindern, dass die Erde und vielleicht sogar andere Planeten zerstört werden? Während Mystique (Jennifer Lawrence), Beast (Nicholas Hoult), Nightcrawler (Kodi Smit-McPhee), Storm (Alexandra Shipp) und Quicksilver (Evan Peters) gezwungen sind, eine schwere Entscheidung zu treffen, bekommt vor allem Cyclops (Tye Sheridan) das volle Ausmaß der Veränderung zu spüren.

Doch auch im Rest des Universums wird die Geburt des Phoenix wahrgenommen. In den Comics wird die außerirdische Kriegerin Lilandra Neramani vom Volk der Shi’ar losgeschickt, um den Phoenix zu vernichten. Wenn der Phoenix erwacht, droht die vollständige Vernichtung von allem Leben im Universum. Ob dieser Handlungsstrang auch in die Verfilmung aufgenommen wird, ist noch unklar. Auch welche Rolle die Formwandlerin Smith (Jessica Chastain) spielen wird, kann bisher nur vermutet werden.

X-Men: Dark Phoenix — Kinostart

Nachdem die ersten Details zum neuen „X-Men“-Film bereits bekannt sind, ist die wichtigste Frage, wann das Superhelden-Spektakel in die Kinos kommt. Eigentlich sollte das Abenteuer schon im Jahr 2018 in die Kinos kommen. Wegen Nachdrehs wurde der Kinostart jedoch um einige Monate verschoben. „X-Men: Dark Phoenix “ kommt am 06. Juni 2019 in die Kinos. Betroffen von der Verschiebung ist übrigens auch das Horror-Spin-off „New Mutants“, das am 22. August 2019 anlaufen soll.

Alle Infos zur Besetzung von X-Men: Dark Phoenix

Im Hintergrund hat Produzent und Drehbuchautor Simon Kinberg das „X-Men“-Franchise bereits so stark geprägt wie kaum ein anderer. Immerhin Produzierte er „X-Men: Erste Entscheidung“, schrieb das Drehbuch zu „X-Men: Die Zukunft ist Vergangenheit“ sowie bei „X-Men: Apocalypse“ und verhalf sogar „Deadpool“ und „Logan“ zu jeweils sehr überraschenden Erfolg. Kinberg ist das für die X-Men, was Joss Whedon für das MCU ist — ein regelrechtes Mastermind. In „X-Men: Dark Phoenix“ übernimmt Simon Kinberg nun erstmals auch den Regieposten und gibt uns seine Interpretation der klassischen Phoenix-Saga.

Böse Zungen munkeln, Kinberg wolle mit dem Reboot einen alten Fehler vergessen machen: Immerhin hatte Kinberg auch das Drehbuch zu „X-Men: Der letzte Widerstand“ verfasst. Nach dem Erfolg von „X-Men“ und “X-Men 2“ war „Der letzte Widerstand“ ein eher mauer Abschluss der Trilogie, obwohl darin bereits Phoenix-Saga erzählt wird – ein echter Favorit der Fans. Mit frischen Schauspielern wie „Game of Thrones“-Star Sophie Turner und Fanlieblingen wie Jennifer Lawrence („Passenger“) als Mystique und Evan Peters („Kick Ass“) als Quicksilver an Bord dürfte die Geschichte nun aber ihr ganzes, episches Potenzial entfalten.

Neu dabei ist Jessica Chastain („Interstellar“) über deren Rolle noch Rätselraten herrscht. Erste Vermutungen, Chastain könne die Außerirdische Lilandra Neramani spielen, wurden dementiert. Wie die Schauspielerin verraten hat, wird sie eine Formwandlerin spielen, die auf den Namen Smith hört. Vielleicht eine Skrull? Auf eine Überraschung dürfen sich auch Fans von Nicholas Hoult („Mad Max: Fury Road“) alias Beast gefasst machen. Auf dem Toronto International Film Festival hat der Schauspieler erklärt, dass sich für Beast einiges ändern wird.

Die „The Dark Phoenix“-Saga

Kaum eine Geschichte des „X-Men“-Universums ist heute so bekannt und beliebt wie die „The Dark Phoenix“-Saga um die tragische Entwicklung von Jean Grey. Zwischen 1976 und 1980 erzählt die Saga in zwei Teilen davon, wie Jean Grey zuerst der Phoenix-Kraft ausgesetzt und später davon korrumpiert wird. Als der Phoenix die Welten der Shi’ar zerstört, müssen die X-Men entscheiden, ob sie Jean zum Wohle des Universums töten. Die finale Schlacht, bei der das Schicksal von Jean besiegelt wird, findet auf dem Mond statt.

Liste aller X-Men-Filme in chronologischer Reihenfolge

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(16)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

News und Stories

Kommentare