Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Spider-Man: No Way Home
  4. News
  5. Alter Goblin-Darsteller soll in „Spider-Man 3“ zurückkehren

Alter Goblin-Darsteller soll in „Spider-Man 3“ zurückkehren

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© IMAGO / Everett Collection

Die Besetzung des „Spider-Man 3“-Films scheint immer verrückter zu werden, denn nun wurde angeblich auch Willem Dafoe am Set des Marvel-Films gesichtet.

Der Auftritt einer ganz besonderen Figur in der fünften Folge von „WandaVision“ sorgte für viel Wirbel und anscheinend könnten im Marvel Cinematic Universe (MCU) weiterer solcher Momente folgen. „Spider-Man 3“ hat offenbar viel mehr in dieser Richtung geplant und ergreift dank des Multiversums die Chance, zum verrücktesten Marvel-Film zu werden. Neben dem eventuellen Auftritt von Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) werden uns eine Reihe an alten Stars aus Sam Raimis „Spider-Man“-Filmen höchstwahrscheinlich erwarten.

Ab dem 23. Februar 2021 wird Disney+ teurer. Hier könnt ihr euch noch eine günstige Mitgliedschaft sichern

Der Cliffhanger von „Spider-Man: Far From Home“ zeigte uns bereits J.K. Simmons als Jonah Jameson, doch auch Charaktere wie Doktor Octopus (Alfred Molina) und sogar Tobey Maguire sollen in der Marvel-Fortsetzung auftauchen. Nun könnte eine weitere Figur in „Spider-Man 3“ mitmischen. Die Rede ist von keinem Geringeren als Willem Dafoe, der damals den grünen Kobold / Norman Osborn im ersten „Spider-Man“-Film verkörperte.

Dafoe wurde wohl auf dem Set des neuen „Spider-Man“-Films gesichtet und hat sogar Szenen gedreht, wie GWW berichtet. Die Seite vermeldete damals als erste auch die Teilnahme von Alfred Molina. Zwar gibt es bezüglich Dafoe keine offizielle Bestätigung, weshalb das Gerücht mit Vorsicht zu genießen ist, jedoch ist die Teilnahme des Schauspielers gut denkbar, da wir schon von zahlreichen Figuren berichteten, die ebenfalls in „Spider-Man 3“ mitmachen.

Neben „Spider-Man 3“ kommen noch diese weiteren MCU-Werke auf uns zu:

Wie könnte der Grüne Kobold in „Spider-Man 3“ zurückkehren?

Da über die konkrete Handlung von „Spider-Man 3“ nicht viel bekannt ist, wird wild spekuliert, wie es Marvel gelingen will, die ganzen Figuren im MCU-Film unterzukriegen. Besonders bei Charakteren wie dem grünen Kobold, der in „Spider-Man“ gestorben ist, stellt sich diese hartnäckige Frage besonders. Doch mit den Multiversen eröffnen sich eine Reihe von Möglichkeiten, die auch zulassen, dass tote Figuren zu sehen sein werden.

Ob Dafoes Charakter eine weitaus größere Rolle im MCU spielen könnte, ist schwer zu sagen. Falls ja, wird der Schauspieler sicherlich mehr Zeit vor der Kamera verbringen als andere Charaktere aus dem Rami-Universum. Andererseits könnte der grüne Bösewicht auch nur Teil einer großen Cameo-Vorführung sein, weshalb der Schauspieler entsprechend lediglich für kurze Zeit am Set anwesend sein würde.

Dass aber „Spider-Man 3“ diesen Schritt wagt und sich mit den Vorgängern in dieser Form auseinandersetzt, hätte sicherlich niemand für möglich gehalten. Nicht umsonst betonte erst kürzlich Hauptdarsteller Tom Holland in einem Interview, dass „Spider-Man 3“ einer der ambitioniertesten Marvel-Filme werde. Mit „WandaVision“ zeigte uns Marvel Studios bereits, dass sie neue Wege gehen wollen und experimentierfreudiger agieren. „Spider-Man 3“ ist ebenfalls auf einem guten Weg und könnte uns etwas völlig Neues bieten. Die Fortsetzung soll am 16. Dezember 2021 in den Kinos erscheinen.

„Spider-Man 3“ wird vermutlich viele Cameos beinhalten. Wie gut kennt ihr euch aber mit den Auftritten von Stan Lee aus? Testet es hier:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories