Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Uncharted
  4. News
  5. Nach „Uncharted“: Sony Pictures will noch mehr PlayStation-Videospiele verfilmen

Nach „Uncharted“: Sony Pictures will noch mehr PlayStation-Videospiele verfilmen

Hy Quan Quach |

© Sony Interactive Entertainment

Satte drei Filme und sieben Serien will Sony Pictures basierend auf PlayStation-Exklusivtiteln produzieren, wie CEO Tony Vinciquerra wissen lässt.

Nach endlos langen Jahren in der Produktionshölle wurden die Dreharbeiten zu Sony Pictures‘ und PlayStation Productions‘ Videospielverfilmung „Uncharted“ ausgerechnet inmitten der Coronakrise Ende Oktober 2020 in Berlin abgeschlossen. Der Abenteuerfilm mit Tom Holland („Spider-Man: Far From Home“) und dem in Sachen Videospieladaption erfahrenen Mark Wahlberg („Max Payne“) ist dabei die allererste Produktion von PlayStation Productions.

Ihr wollt „Sonic the Hedgehog“ sehen? Den Film gibt es aktuell für Prime-Kund*innen kostenlos per Stream

Und wie Tony Vinciquerra, Vorsitzender und CEO von Sony Pictures, in einem Interview mit CNBC (via Media Post) wissen ließ, befindet sich das Studio in Überlegungen für weitere Verfilmungen hauseigener PlayStation-Titel:

„Wir haben noch keine konkreten Pläne, aber wir haben innerhalb des Konzerns ein Programm namens One Sony… Ihr werdet in Zukunft also noch weit mehr Verflechtungen von Sony-Unternehmen sehen.“

Diese Videospielverfilmungen sind allen Unkenrufen zum Trotz richtig unterhaltsam:

Welche Projekte könnten sich darunter befinden?

Für Sony Pictures ist es quasi ein No-Brainer, auf Inhalte innerhalb des eigenen Konzerns zurückzugreifen und diese auf die große Leinwand oder die Mattscheibe zu bringen. Denn aktuell hat das Studio sein lukrativstes Franchise nicht mehr in der eigenen Hand. Das „Spider-Man“-Franchise teilt man sich mit Marvel Studios, das in Arbeit befindliche Spider-Verse muss sich erst noch beweisen. Da kommen die zumindest auf dem großen Gaming-Markt bereits erprobten und exklusiven PlayStation-Franchises gerade recht.

Nur bleibt die Frage, ob Vinciquerra bei den drei Filmen und sieben Serien die bereits bekannten Filme und Serien in Form von „Uncharted“, „Metal Gear Solid“, „Twisted Metal“ und „The Last of Us“ hinzugezählt hat. Welche weiteren Titel würden sich da für eine Verfilmung eignen?

Mit „Bloodborne“ könnte Sony Pictures vom aktuellen „Witcher“-Fieber profitieren. Die Netflix-Hitserie hat sich nach dem Ende von „Game of Thrones“ die Aufmerksamkeit der Fantasy-Fans gekrallt; eine zweite Staffel ist bereits genauso in Arbeit wie mehrere Spin-off-Serien. Im Fantasy-Slasher „Bloodborne“ begeben sich die Spieler*innen auf der Suche nach einem Heilmittel in die mystische und gotisch angehauchte Stadt Yharnam. Doch die Bewohner*innen dieser Stadt sind nicht mehr länger menschlicher Natur. Ein Fluch hat sie in grauenhafte und blutrünstige Kreaturen verwandelt.

Days Gone“ wandelt dagegen auf den Pfaden von „The Walking Dead“: Biker Deacon St. John kämpft sich als einsamer Kopfgeldjäger durch eine zerstörte Welt. Eine Pandemie hat alles Leben ausgelöscht. Wer nicht gestorben ist, hat sich in einen „Freaker“ verwandelt, zombieähnliche Wesen. Ohne jeglichen Lebensmut nach dem Tod seiner Frau versucht St. John seiner Existenz einen neuen Sinn zu geben.

InFAMOUS“ wäre dagegen die ideale Story für ein Publikum, das auf MCU- und DC-Superheld*innen steht: Im ersten Teil gerät Fahrradkurier Cole MacGrath in eine wuchtige Explosion in der fiktiven Stadt Empire City. Doch statt im Jenseits findet er sich mit elektrischen Superkräften wieder. Wird er seine neuen Kräfte für das Gute nutzen, wie es sich für einen Superhelden gehört? Oder verführt ihn seine neue Macht dazu, sich über das Gesetz und die Gesellschaft zu stellen?

Gerüchte über mögliche Verfilmungen zu den Hits „God of War“ und „Horizon: Zero Dawn“ gab es in der Vergangenheit schon öfter. Ebenfalls denkbar wären Verfilmungen von „Killzone“, „The Last Guardian“ und „The Order 1886“. Man darf also gespannt sein, mit welchen Ankündigungen Sony Pictures in nächster Zeit aufwarten wird.

Serien anhand ihrer Intro-Texte erkennen? Da müsst ihr diese aber schon sehr gut kennen, um hier alle Punkte zu holen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories