Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Uncharted
  4. News
  5. MCUs Spider-Man muss warten: „Uncharted“ startet nun früher in den Kinos

MCUs Spider-Man muss warten: „Uncharted“ startet nun früher in den Kinos

Hy Quan Quach |

© Sony Pictures/Leonine

Sony Pictures hat die Starttermine zur Fortsetzung der „Spider-Man“-Reihe innerhalb des Marvel Cinematic Universe (MCU) und der Videospielverfilmung „Uncharted“ geändert.

Das zweite Kino-Halbjahr 2021 gehört definitiv Tom Holland. Der junge aufstrebende Schauspieler hätte sich ursprünglich als Peter Parker alias Spider-Man erst durch das MCU schwingen sollen, um sich dann im Herbst als Abenteurer Nathan Drake gemeinsam mit Co-Star Mark Wahlberg in der Videospielverfilmung „Uncharted“ auf die Jagd nach Artefakten zu begeben.

Nun hat Sony Pictures die Starttermine für beide Filme geändert – sie wurden quasi vertauscht: „Uncharted“ startet in den US-Kinos statt am 8. Oktober 2021 nun am 16. Juli 2021, die „Spider-Man“-Fortsetzung verliert ihren Starttermin an genau diesem Datum an „Uncharted“ und rückt stattdessen um ein knappes halbes Jahr nach hinten auf den 5. November 2021. Die jeweiligen deutschen Starttermine dürften sich um den Dreh herum bewegen.

Manch einer wähnt sich in der Corona-Krise bereits in der Apokalypse. Und so sieht die Filmindustrie die Endzeit:

Endlich Klarheit für Tom Holland

Diese Änderungen verschaffen zumindest einem Klarheit: Tom Holland. Vor der Corona-Krise befand sich Holland in Berlin, wo die Dreharbeiten zu Regisseur Ruben Fleischers Videospielverfilmung „Uncharted“ hätten beginnen sollen. Der britische Schauspieler zeigte sich zuletzt im Gespräch mit Jimmy Kimmel unsicher darüber, an welches Set es ihn nach dem hoffentlich bald beendeten weltweiten Lockdown ziehen würde:

„Ich bin mir nicht sicher. Ich war in Berlin bei den Dreharbeiten zu einem Film mit dem Titel ‚Uncharted‘ gemeinsam mit Mark Wahlberg. Wir waren alle bereit, loszulegen. Wir gingen ans Set für den ersten Drehtag und wurden dann nach Hause geschickt. Ob wir also diesen Film vorerst drehen oder ‚Spider-Man‘, da bin ich mir nicht sicher. Ich weiß es nicht. Aber beide Filme werden produziert und sie sind beide großartig mit fantastischen Drehbüchern. Was auch immer geschehen wird, geschieht. Aber ich bin bereit, beide Rollen zu spielen. Ich meine, ich habe Spider-Man schon so oft verkörpert, ich könnte direkt morgen anfangen. Ich bin bereit.“

Eigentlich hätten die Dreharbeiten zum MCU-Film um die freundliche Spinne im Juli dieses Jahres beginnen sollen. Da nun also „Uncharted“ früher in den Kinos starten soll, kann das nur bedeuten, dass der 23-jährige Holland definitiv erst einmal in Berlin die Videospielverfilmung abdrehen wird.

Dass die „Spider-Man“-Fortsetzung nun am 5. November 2021 in den Kinos startet, hängt auch damit zusammen, dass dieser Starttermin ursprünglich von „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ belegt war. Allerdings deutet die Verschiebung der „Doctor Strange“-Produktion auf den 25. März 2022 darauf hin, dass Disney und Marvel Studios nicht glauben, dass der von Sam Raimi verantwortete MCU-Film noch im Juni gedreht werden kann. Da ist es also nur gelegen, dass Hollands Spider-Man als Ersatz einspringen kann.

Hier geht es zu den von der Corona-Krise betroffenen Filmen und Serien.

Der große Test für euer persönliches Wissen in Bezug auf das MCU:

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare