Actionstar Iko Uwais, bekannt aus den beiden bahnbrechenden Gewaltorgien „The Raid: Redemption“ und „The Raid 2“, ist offenbar weiterhin auf Kurs. Auf dem Toronto International Film Festival wurde im Rahmen des „Midnight Madness“-Programms sein neuster Streifen „Headshot“ gezeigt.

Der Trailer hat ordentlich „Umpf“ und besticht mit fantastisch choreographierten Kämpfen und seiner brutalen Kompromisslosigkeit. Ob der Film seine Action-Sequenzen aber auch mit einer interessanten Handlung rahmen kann, bleibt abzuwarten. Die Story klingt nämlich derzeit noch arg nach Videospiel-Klischee und „Bourne“- Rip-off.

Im Film geht es um einen Mann (Iko Uwais), der mit einer schweren Kopfverletzung und ohne Gedächtnis an einen Strand gespült wird. Nachdem ihn eine junge Ärztin (Chelsea Islan) wieder zusammengeflickt hat, wird Iko Uwais Charakter „von seiner Vergangenheit“ eingeholt. „Headshot“ soll aller Voraussicht nach 2017 veröffentlicht werden. Ob der Film hierzulande überhaupt im Kino zu sehen sein wird, darf bezweifelt werden.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare