Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Das Lehrerzimmer

Das Lehrerzimmer

© Alamodefilm
Anzeige

Das Lehrerzimmer: Drama um eine junge Lehrerin, die versucht, bei ihrem neuen Arbeitgeber eine Reihe von Diebstählen aufzuklären, dabei allerdings droht, an dem Druck zu zerbrechen.

„Das Lehrerzimmer“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Handlung und Hintergrund

Carla Nowak (Leonie Benesch) ist eine engagierte Sport- und Mathematiklehrerin, die ihre erste Stelle an einem Gymnasium antritt. Unter ihren neuen Kolleg*innen fällt sie vor allem durch ihren Idealismus auf, doch die Schüler*innen schätzen ihre neue Lehrerin für ihre einfühlsame Art . Als an der Schule eine Serie von Diebstählen verübt wird und einer ihrer Schüler unter Verdacht gerät, beschließt die junge Pädagogin, die Sache selbst zu untersuchen. Zwischen wütenden Eltern, skeptischen und arroganten Kolleg*innen und aggressiven Schüler*innen versucht Carla zu vermitteln, doch sie wird unbarmherzig mit den Strukturen des deutschen Schulsystems konfrontiert. Je verzweifelter sie versucht, alles richtig zu machen, desto mehr droht die junge Lehrerin zu zerbrechen.

Das Lehrerzimmer“ – Hintergründe, Besetzung, Kinostart

Mit „Das Lehrerzimmer“ schafft der preisgekrönte Regisseur Ilker Çatak („Es gilt das gesprochene Wort“) ein nervenaufreibendes Werk über den Mikrokosmos Schule als Spiegelbild unserer Gesellschaft. Der deutsche Shooting Star 2023 Leonie Benesch („Das weisse Band“) gerät als junge zielstrebige Pädagogin zunehmend zwischen die Fronten, und schafft mit ihrer Performance eine dichte Atmosphäre, die von Anfang an fesselt. Mithilfe dieses individuellen Schicksals setzt sich der Film kritisch mit unserer aktuellen Debattenkultur auseinander und stößt damit eine grundlegende Diskussion über Wahrheit und Gerechtigkeit an. Der Film ist mit Eva Löbau („Der Wald vor lauter Bäumen“) und Michael Klammer („Auf den zweiten Blick“) in starken Nebenrollen besetzt. Kamerafrau Judith Kaufmann („Corsage“) ist für die kraftvollen Bilder verantwortlich.

Anzeige

„Das Lehrerzimmer“ feiert seine Weltpremiere auf den 73. Internationalen Filmfestspielen Berlin 2023 in der Sektion Panorama. Ab dem 4. Mai 2023 ist das fesselnde Drama dann in den deutschen Kinos zu sehen.

„Das Lehrerzimmer“ im Oscar-Rennen 2024

Beim Deutschen Filmpreis 2023 heimste „Das Lehrerzimmer“ fünf Auszeichnungen ein, inklusive den wichtigsten Kategorien: Bester Film, Beste weibliche Hauptrolle für Leonie Benesch sowie Beste Regie für Ilker Çatak. Insbesondere die erste Auszeichnung war eine Überraschung, konnte das Sozialdrama doch das Anti-Kriegsdrama „Im Westen nichts Neues“, das immerhin vier Oscars bei der Verleihung 2023 gewinnen konnte, auf Platz 2 verweisen. Die unabhängige Fachjury der German Films entschied daher, „Das Lehrerzimmer“ als deutschen Titel ins Oscar-Rennen 2024 zu schicken.

News und Stories

Darsteller und Crew

Regisseur
  • Ilker Çatak
Produzent
  • Ingo Fliess
Darsteller
  • Leonie Benesch,
  • Eva Löbau,
  • Michael Klammer,
  • Rafael Stachowiak
Drehbuch
  • Ilker Çatak,
  • Johannes Duncker

Kritiken und Bewertungen

3,9
359 Bewertungen
5Sterne
 
(183)
4Sterne
 
(71)
3Sterne
 
(38)
2Sterne
 
(22)
1Stern
 
(45)

Wie bewertest du den Film?

Anzeige