Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Expendables 4
  4. News
  5. „Absoluter Müll“: Erste Stimmen kritisieren „Expendables 4“ als Action-Tiefpunkt Stallones

„Absoluter Müll“: Erste Stimmen kritisieren „Expendables 4“ als Action-Tiefpunkt Stallones

„Absoluter Müll“: Erste Stimmen kritisieren „Expendables 4“ als Action-Tiefpunkt Stallones
© Leonine

Die ersten Reaktionen zum Actionfeuerwerk „The Expendables 4“ sind da. Aber sie klingen leider alles andere als gut. Ist es das Ende für die Actionreihe?

Wie vergrault man die sonst als vergleichsweise relativ genügsam geltende Action-Fangemeinde? Man nehme klassische Elemente (wie Squib-Effekte für blutige Einschüsse), die einst mit realen Requisiten vor realer Kulisse mit waghalsigen Stuntmännern und Stuntfrauen gedreht wurden, und ersetze sie durch Mündungsfeuer und Blutspritzer aus dem Basis-Set beliebiger Compositing-Software und Greenscreen-Aufnahmen, die selbst Autoverfolgungsjagden aus den Siebzigern wie höchst reale Filmkunst anmuten lassen.

Ganz offenbar beherzigte das Team rund um Regisseur Scott Waugh („Hidden Strike“) dieses „Flop-Einmaleins“, wenn man den ersten Reaktionen zu „The Expendables 4“ Glauben schenken darf. Dabei klang alles zunächst noch so großartig: Das Versprechen von Sylvester Stallone nach dem enttäuschenden und jugendfreien „The Expendables 3“ wurde umgesetzt und fast zehn Jahre später mit dem vierten Teil eine feierliche Rückkehr zu den brachialen Wurzeln geschaffen, wie erst jüngst ein Red-Band-Trailer hervorhob. Dazu sind die wichtigsten Stars zurück an der Front.

Anzeige

Für viele der beste Teil der Reihe: Streamt „The Expendables 2“ jetzt über Amazon

Doch so sehr sich der Trailer auch bemüht hat, den testosterongeschwängerten Macho-Spaß zu betonen, schimmerte bereits der unschöne Verdacht durch, dass hier das Budget wahrscheinlich eher in die Taschen der großen Actionnamen geflossen sein könnte, als in die Produktion selbst. Sylvester Stallone, Jason Statham, Dolph Lundgren, Randy Couture, Megan Fox, Andy Garcia, Iko Uwais, Tony Jaa, Curtis Jackson, Levy Tran, Jacob Scipio und Sheila Shah wollen schließlich bezahlt werden für ihren Einsatz. Einige von ihnen mit hohen Millionenbeträgen. Und eigentlich machen sie auch eine gute Figur vor der Kamera, wie der Trailer zeigt.

The Expendables 4 - Trailer Deutsch

Überwiegend vernichtendes Urteil für „The Expendables 4“

Zum deutschen Kinostart am 21. September 2023 sind die ersten Reaktionen in den Weiten des Internets aufgetaucht – und sie haben fast nichts Gutes über „The Expendables 4“ zu sagen. Gern wird von Kinofans unterstellt, dass derartige Stimmen bloß als bezahlte Marketingmethode dazu dienten, einen Film zu bewerben und das Kinopublikum mit falschen Versprechen in die Lichtspielhäuser zu locken. Doch würde man als Studio für derart teils gravierend formulierte Kritik wirklich Geld zahlen?

„Gebt mir ein ‚Scheiße, nein!‘ für ‚Expendables 4‘, weil es absoluter Müll ist! Der bisher schlechteste Film voller schrecklicher Actionszenen und einem Team, das absolut niemand sehen will! Diese Expendables haben ihr Verfallsdatum weit überschritten!“

„Nun, ich war sehr enttäuscht von ‚Expendables 4‘. Gleich zu Beginn des Films wird eine absolut blödsinnige Entscheidung getroffen; und dann geht es mit einem schwachen Drehbuch weiter. Tony Jaa und Jason Statham sind die Hauptdarsteller und machen den Film gerade noch sehenswert. Sie hätten mehr Feuerkraft gebraucht.“

„‚Expendables 4‘ schwelgt in der Rückkehr zu seinem R-Rating, aber die offensichtlichen Wendungen und die (nicht auf eine unterhaltsame Weise) dumme Handlung – kombiniert mit der Verlagerung des Schwerpunktes auf Jason Statham – machen diesen Film zu einem grenzwertig langweiligen Streifen, der nicht annähernd genug Spaß bietet, damit man seinen Schwächen verzeiht.“

„‚Expendables 4‘ lässt alles vermissen, was an der Reihe Spaß gemacht hat und ist damit der schwächste Beitrag. Der Mangel an Starpower und Humor zeigt, dass sich diese Serie in die falsche Richtung bewegt.“

„Habt ihr euch jemals gefragt, wie der Tiefpunkt eines Franchise aussieht? Bereitet euch darauf vor, von der Schrecklichkeit von ‚Expendables 4‘ überwältigt zu werden. Der Film hat die Ästhetik eines Direct-to-Video-Films aus dem Jahr 1995. Und beschreibt man die Entwicklung der Geschichte, dann klingt das wie Hohn. Eine Blamage für alle Beteiligten.“

Anzeige

Allerdings gibt es auch positive Stimmen, die den Actionfilm geradezu feiern und – mit der First-Person-Shooter-Reihe „Call of Duty“ vergleichen:

„Heilige Scheiße! Wenn ihr jemals ‚Call of Duty: Black Ops‘ gezockt habt, werdet ihr ‚Expendables 4‘ lieben! Die ganze Besetzung ist unglaublich, die Beziehung zwischen [Sylvester] Stallone und [Jason] Statham ist großartig und die Co-Stars erinnern irgendwie an ‚The Suicide Squad‘. Perfekte Mischung aus Kampf, Gemetzel und einer Prise Humor. Atemberaubend!“

„‚Expendables 4‘ ist ein verrückter, unsinniger Spaß! Es ist eine Wucht! Zurück zur guten alten Haudrauf-Explosiv-Action, die sehr unterhaltsam ist. Das ist vor allem meinem indonesischen Landsmann Iko Uwais zu verdanken, der in der Rolle des Bösewichts einen tollen Job macht.“

Anzeige

Wie immer gilt also, dass man sich am besten eine eigene Meinung bilden sollte.

Ihr seid Actionfans der ersten Stunde und liebt gerade deshalb das Klassentreffen der Actionstars in der „Expendables“-Reihe? Dann wagt euch an dieses Quiz und beweist euch:

„The Expendables“-Quiz: Wie gut kennt ihr die Actionreihe von und mit Stallone?

Hat dir "„Absoluter Müll“: Erste Stimmen kritisieren „Expendables 4“ als Action-Tiefpunkt Stallones" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige