Suicide Squad Poster

Neues Foto für „Suicide Squad“-Fortsetzung deutet auf Rückkehr eines Toten hin

Andreas Engelhardt  

Anderthalbjahre liegt „Suicide Squad“ inzwischen hinter uns, da scheinen die Vorbereitungen für das nächste Himmelfahrtskommando endlich zu beginnen. Zumindest deutet ein erstes Foto eines „Suicide Squad“-Stars darauf hin, auf dem wir überraschenderweise auch den Darsteller eines totgeglaubten Charakters entdecken können.

Die Reaktionen auf „Suicide Squad“ fielen 2016 eher gemischt aus, doch zumindest an den Kinokassen überzeugte der DC-Film eindeutig. Entsprechend ist eine Fortsetzung auf dem Weg zu uns, bei der wir einige Stars wie Joel Kinnaman wiedersehen können. Der Darsteller von Rick Flagg veröffentlichte jüngst ein Foto, das anscheinend der Vorbereitung zu „Suicide Squad 2“ entstammt – und in dem der Schauspieler einer vermeintlich gestorbenen Figur zu sehen ist.

Brendan whipping us back into shape. Jay puked. #garagegym

Ein Beitrag geteilt von Joel Kinnaman (@joelkinnaman) am

Jay Hernandez spielte in „Suicide Squad“ El Diablo und eigentlich dachten wir, dass er den Filmtitel wörtlich genommen hatte. Um seine neugewonnene Familie zu beschützen, entfesselte El Diablo seine Kräfte und opferte sich letztlich, um Incubus durch die Explosion einer Bombe mit sich in den Tod zu reißen. So zumindest die allgemeine Annahme.

Kehrt El Diablo in „Suicide Squad 2“ zurück?

Anscheinend pumpt sich Hernandez allerdings mit seinen „Suicide Squad“-Kumpels Joel Kinnaman und Jai Courtney (Captain Boomerang) für einen Film auf. Um welchen es sich dabei handelt, wird nicht erwähnt, allerdings dürften die meisten ihr Geld auf „Suicide Squad 2“ setzen. Im November 2017 berichtete Omega Underground noch, dass die Dreharbeiten dafür erst im Oktober 2018 starten. Eine Quelle für diese Information nannte die Seite allerdings nicht. Es wäre schon ein großer Zufall, wenn die drei Stars sich zusammen fit machen und dann in unterschiedlichen Projekten spielen.

Auf der IMDb-Seite von Jay Hernandez steht zumindest kein Film, für den er sich in Form bringen müsste. Außerdem sagte der Darsteller angesprochen auf den Tod von El Diablo, dass dieser ein Metahuman sei, womit er auf die besonderen Kräfte des Feuerteufels anspielt. Was einen Menschen oder sogar Enchantress‘ Bruder Incubus tötet, könnte El Diablo demnach überleben.

Die Superhelden-Filme 2018: Alle Trailer

Wann „Suicide Squad 2“ in den Kinos startet, ist derzeit ungewiss. Ein offizieller Release wurde noch nicht verkündet. Sollten die Dreharbeiten in wenigen Wochen oder Monaten tatsächlich starten, dürfte die Fortsetzung 2019 die Kinos erreichen. Geht es jedoch erst im Oktober dieses Jahres los, müssten sich Fans wohl eher bis 2020 gedulden.

News und Stories

Kommentare