Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Star Wars: Episode I-IX
  4. „Star Wars“-Gerücht: „Obi-Wan“-Serie sucht junge Darsteller*innen für Luke und Leia

„Star Wars“-Gerücht: „Obi-Wan“-Serie sucht junge Darsteller*innen für Luke und Leia

Hy Quan Quach |

© 20th Century Studios/Lucasfilm

Ein Casting-Aufruf für die Produktion der „Obi-Wan Kenobi“-Serie für Disney+ deutet auf ein Wiedersehen mit Luke Skywalker und Leia Organa in jungen Jahren.

Star Wars“-Fans und ganz besonders jene, die ihr Fan-Herz an die Skywalker-Zwillinge Luke und Leia verloren haben, dürfen sich womöglich freuen: The Illuminerdi will in Erfahrung gebracht haben, dass sich die Macher der kommenden „Star Wars“-Serie über Obi-Wan Kenobi aktuell auf der Suche nach kaukasischen Kinderdarsteller*innen befinden. Zu besetzen ist jeweils eine weibliche und eine männliche Hauptrolle im Spielalter zwischen 8 und 11 Jahren.

Auf Disney+ gibt es alle „Star Wars“-Filme: Hier geht es zum Abo.

Zwar fehlen Namen und weitere nähere Details, aber mit den Informationen zur „Obi-Wan“-Serie, die bereits bekannt sind, ist es durchaus denkbar, dass mit den beiden Rollen tatsächlich Luke Skywalker und Leia Organa gemeint sind. Denn wie Ewan McGregor in einem Interview verraten hat, findet die Handlung der Serie rund acht Jahre nach „Star Wars: Episode 3 – Die Rache der Sith“ und elf Jahre vor „Star Wars: Episode 4 – Eine neue Hoffnung“ statt. Der 49-jährige Schotte kehrt für die Disney+-Mini-Serie in seine Rolle als Obi-Wan Kenobi zurück. Da Luke und Leia am Ende von „Die Rache der Sith“ erst geboren wurden, stimmt das gesuchte Spielalter also mit dem Alter der beiden überein.

Die „Star Wars“-Filme strotzen nur so vor schillernden Masken und aufwendigem Make-Up. Aber wer steckt denn nun hinter den Masken? Wir wissen es:

„Obi-Wan“-Serie: Neue Disney+-Serie soll sich von „The Mandalorian“ abgrenzen

Zudem wurden die Arbeiten in London Anfang des Jahres stillgelegt. Der Grund: Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy soll eine umfassende Überarbeitung der Drehbücher gefordert haben. Die bereits für Mitte 2020 geplanten Dreharbeiten wurden daraufhin auf Anfang 2021 verschoben. Hossein Amini wurde als Drehbuchautor durch Joby Harold ersetzt sowie die Episodenzahl von geplanten sechs auf vier reduziert. Das lässt darauf schließen, dass die Handlung gestrafft und um Elemente erleichtert wurde. Denn einer der Kritikpunkte soll eine frappierende Ähnlichkeit mit „The Mandalorian“ gewesen sein. Auch in der „Obi-Wan“-Serie soll der Hauptcharakter zunächst als eine Art Babysitter gedient haben.

Wie man weiß, begab sich Obi-Wan Kenobi freiwillig nach Tatooine, um über den jungen Luke Skywalker zu wachen. Die beiden kannten sich also bereits vor den Geschehnissen aus „Eine neue Hoffnung“. Wobei Luke Obi-Wan nur als Ben Kenobi kannte und ihn bis dato für einen schrulligen Einsiedler hielt. In einer Webtoons-Serie von Hong Jac-Ga, die laut dem Publishing-Team bei Lucasfilm Teil des Kanons ist, hat Obi-Wan dem damals 13-jährigen Luke bereits das Leben gerettet, als dieser von einem Krayt-Drachen angegriffen wurde. Bleibt nur die Frage, ob es die Storyline von Leia Organa ist, die der Kürzung zum Opfer fallen musste.

Aber nicht nur Luke und Leia werden angeblich eine Rolle in der „Obi-Wan“-Serie spielen, sondern auch ihr Vater Anakin, besser bekannt als Darth Vader.

Die Figuren im „Star Wars“-Universum haben teils kuriose Namen. Kennt ihr diese 21 Namen? Testet euch:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare