Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Nobody
  4. „Nobody“-Star im Krankenhaus: Bob Odenkirk brach bei „Better Call Saul“-Dreh zusammen

„Nobody“-Star im Krankenhaus: Bob Odenkirk brach bei „Better Call Saul“-Dreh zusammen

„Nobody“-Star im Krankenhaus: Bob Odenkirk brach bei „Better Call Saul“-Dreh zusammen
© Universal Pictures

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Aktuell wird an der sechsten Staffel von „Better Call Saul“ gearbeitet, doch nun brach der Saul-Goodman-Schauspieler während des Drehs zusammen.

Poster
Spielzeiten in deiner Nähe

Das „Breaking Bad“-Spin-off „Better Call Saul“ ist bei vielen Zuschauer*innen äußerst beliebt und wurde schon mit zahlreichen Emmys ausgezeichnet. Mittlerweile erwartet uns Staffel 6 von „Better Call Saul“, in der „Nobody“-Star Bob Odenkirk natürlich erneut den berüchtigten Anwalt Saul Goodman spielt. Aktuell finden die Dreharbeiten zur Serie statt, doch nun kam es zu einem medizinischen Notfall.

„Better Call Saul“ könnt ihr auch auf Amazon Prime Video streamen

Wie TMZ berichtet, kollabierte Bod Odenkirk am Set und wurde anschließend sofort in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Crewmitglieder riefen den Notruf und aktuell befindet sich der Schauspieler noch immer in medizinischer Untersuchung. Die Gründe für seinen Zusammenbruch sind nicht bekannt. Ob nun die Dreharbeiten der Serie erst einmal pausiert werden, ist ebenfalls unklar. Die neuen Folgen sollen Anfang 2022 erscheinen. Im Moment hoffen wir aber selbstverständlich, dass der „Better Call Saul“-Star wohlauf ist und es sich beispielsweise lediglich um Erschöpfung und nichts Schlimmeres handelt.

Welche weiteren Netflix-Serien ihr nicht verpassen solltet, erfahrt ihr in unserem Video:

Bob Odenkirk brilliert in „Nobody“

Bob Odenkirk ist vielleicht mit 58 Jahren nicht mehr der Jüngste, doch in „Nobody“ zeigte der Schauspieler, in welch gute Verfassung er sich bringen kann. Für seine Rolle musste sich der Darsteller entsprechend vorbereiten, da diverse Kampfszenen den Film prägen. In einem Interview mit Variety erzählte Odenkirk, dass er daher in einem Fitnessstudio mit mehreren berühmten Stuntschauspieler*innen trainierte, die schon bereits mit Stars wie Jason Statham, Keanu Reeves und Halle Berry zusammenarbeiteten.

Für den „Better Call Saul“-Star war das ein ungewohntes Umfeld, da er eher als Comedy-Schreiber tätig war und sich entsprechend einige Muskeln antrainieren musste. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen, denn „Nobody“ startete sogar auf Platz 1 der US-Kinocharts. Zudem erzielte der Action-Film beim Kritiker-Spiegel auf Rotten Tomatoes eine Bewertung von 86% positiver Einschätzungen, basierend auf über 260 Rezensionen.

Bob Odenkirk schwimmt derzeit also durchaus auf einer Erfolgswelle. Leider endet „Better Call Saul“ nach der sechsten Staffel, doch sicherlich wird noch einiges von dem Schauspieler und Autor zu sehen sein. Wir wünschen dem Star in jedem Fall gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Wie gut ihr euch noch mit „Breaking Bad“ auskennt, könnt ihr hier unter Beweis stellen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.