Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Nobody
  4. News
  5. „John Wick“-Produzent bestätigt: Für Action-Fortsetzung „Nobody 2“ kehren alle Stars zurück

„John Wick“-Produzent bestätigt: Für Action-Fortsetzung „Nobody 2“ kehren alle Stars zurück

„John Wick“-Produzent bestätigt: Für Action-Fortsetzung „Nobody 2“ kehren alle Stars zurück
© Imago/Prod.DB

Es passiert tatsächlich! Produzent David Leitch hat in einem Interview bestätigt, dass die Actionüberraschung „Nobody“ eine Fortsetzung erhält.

Aktuell ist Bob Odenkirk in seiner Paraderolle als gewiefter wie gerissener Anwalt Saul Goodman alias James Morgan „Jimmy“ McGill alias Gene Takavic in der finalen Staffel der Netflix-Hitserie „Better Call Saul“ zu sehen. David Leitch indes wird ab dem 4. August 2022 mit der Actionkomödie „Bullet Train“ in den Kinos vertreten sein, den er als Regisseur inszeniert hat.

Was folgt als Nächstes? Wenn es nach den Fans ginge, dann definitiv „Nobody 2“. Der erste Film war im vergangenen Jahr ein Überraschungshit, zeigte Hauptdarsteller Bob Odenkirk in einer ungewohnten Rolle als eine Art John-Wick-Verschnitt. Kein Wunder, das Drehbuch hierzu verfasste „John Wick“-Drehbuchautor Derek Kolstad, während Leitch als Produzent fungierte und Actionprofi Ilya Naishuller („Hardcore“) Regie führte.

Und ihr Wunsch könnte schon sehr bald in Erfüllung gehen. Im Gespräch mit Collider bestätigte Leitch die Arbeiten an der „Nobody“-Fortsetzung und gab ein Update zum aktuellen Stand der Dinge:

„Oh, ich denke, alle freuen sich schon sehr darauf. Alle, die daran beteiligt sind, teilen das Motto ‚Volldampf voraus!‘. Wir sind in der Drehbuchphase und ich denke, wir hatten eine Menge Spaß dabei. Kelly McCormick (Co-Produzentin, Anm. d. Red.) und ich hatten einen Riesenspaß, die Schauspieler*innen hatten einen Riesenspaß, das Studio liebte das Resultat und es passiert. Ich meine damit, es passiert so schnell, wie es uns möglich ist.“

Erst kürzlich hatte Leitch über seine Produktionsfirma 87 North Action mehrere Bilder über Instagram veröffentlicht mit den Worten: „Können es kaum erwarten, mit dieser verrückten Truppe noch mehr Chaos in ‚Nobody 2‘ anzurichten.“ Zu sehen waren neben den Darstellern Bob Odenkirk, Christopher Lloyd und RZA noch Regisseur Ilya Naishuller. Es ist also gut möglich, dass nicht nur die Darsteller zurückkehren, sondern auch Naishuller. Wer definitiv wieder dabei sein muss, wäre Odenkirk. Anders wäre „Nobody 2“ auch gar nicht möglich, wenn Odenkirks Hutch Mansell nicht zurückkehren würde. Und auch wenn es von offizieller Seite noch gar keine Bestätigung gibt, denkt Leitch, dass „Nobody 2“ kommen wird:

„Ja, das tue ich. Ja, denn es gibt bestimmte Reisen, auf die man sich begibt, und die für die Beteiligten einfach unbestreitbare Erfahrungen darstellen. Und das war eine von ihnen. Und ich glaube, wir wollen alle zurückkehren und in diesem Universum spielen. Und wir wollen sehen, wie Bob [Odenkirk] diese Figur wieder zum Leben erweckt.“

Und wer weiß, wenn aus „Nobody“ die nächste Actionreihe à la „John Wick“ wird, könnte Hutch Mansell eventuell dann zu einem der tödlichsten Charaktere des Actiongenres werden, so wie die Figuren in unserem Video.

Der Reiz an „Nobody“ ist der Jedermann-Charakter Hutch Mansell

Im Gegensatz zu vielen anderen Hauptcharakteren aus Actionfilmen wie „John Wick“ oder auch „Equalizer“ unterscheidet sich Hutch Mansell aus „Nobody“ insofern, dass er tatsächlich ein biederes und „langweiliges“ Familienleben führt. Er hat es wirklich geschafft, seine Vergangenheit als Profikiller für die US-Geheimdienste nahezu ad acta zu legen. Natürlich kann und will auch er seine jahrelange Erfahrung nicht vollkommen auslöschen, Mansell wird auf ewig ein Killer im Geiste sein. Aber statt sich aus der Gesellschaft zurückzuziehen oder ein verbittertes Leben zu führen, ist er ein Jedermann und damit Teil der Gesellschaft. Eigentlich ist das sogar die allerbeste Tarnung für jemanden wie ihn, wenn man so will.

Den fantastischen „A History of Violence“ könnt ihr über Amazon streamen

Und genau darin besteht der Reiz des Actionfilms, womit „Nobody“ im Grunde mehr mit David Cronenbergs „A History of Violence“ gemein hat als mit gängigen Actionwerken. Es dürfte spannend sein, zu sehen, inwiefern die Macher*innen diese Karte weiter ausspielen wollen.

Ihr wollt wissen, ob ihr das Zeug zum Filmstar habt und wenn ja, in welchem Film ihr die Hauptrolle übernehmen würdet? Dann macht den Test und lasst es euch zeigen:

Genre-Quiz: In welchem Film spielst du die Hauptrolle?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.