Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Man of Steel
  4. News
  5. „Witcher“-Star Henry Cavill spricht über seine Zukunft als Superman

„Witcher“-Star Henry Cavill spricht über seine Zukunft als Superman

Hy Quan Quach |

© Warner Bros.

Die Fans wollen Henry Cavill unbedingt wieder als Superman sehen. Auch der Brite wäre nicht abgeneigt, den Umhang des „Man of Steel“ wieder zu tragen, wie er in einem Interview verraten hat.

Henry Cavill hat seine Fangemeinde mit seinem Auftritt als Geralt von Riva in der Netflix-Hitserie „The Witcher“ um einiges vergrößert. An der zweiten Staffel wird bereits gearbeitet, soviel steht fest. Doch es gibt noch einen weiteren ikonischen Charakter, den er lange vor Geralt gespielt hat. Und auch hier wollen Fans eine Rückkehr sehen: Superman.

Obwohl der 37-Jährige in der Vergangenheit immer wieder betonte, wie viel ihm die Rolle des Superman bedeutet, ist eine Fortsetzung zu „Man of Steel“ aktuell nicht in Sicht. Lediglich ein Cameo-Auftritt in einem kommenden DC-Superheldenstreifen wäre Insidern zufolge drin. Doch auch das ist bislang nur ein Gerücht. Und davon gibt es laut Cavill eine Menge, wie er im Gespräch mit Variety verrät:

„Sie werden von Tag zu Tag verrückter. Die Masse an Spekulationen und Zeugs, die ich im Internet lese, ist außergewöhnlich und manchmal frustrierend. Nämlich dann, wenn Leute dieses Zeugs als Fakt darstellen.“

Aber dem Ganzen könne er auch etwas Gutes abgewinnen: Solange die Leute über Superman sprechen, und selbst wenn es sich dabei nur um Gerüchte dreht, bedeutet es, dass sie ihn sehen wollen. Superman sei ein fantastischer Charakter, so Cavill: „Und in einer idealen Welt würde ich es absolut lieben, diesen Charakter noch einmal zu spielen.“

Ihr wollt wissen, wie es in Staffel 2 von „The Witcher“ weitergeht? Wir haben alle wichtigen Infos für euch:

Henry Cavill freut sich darauf, den Snyder-Cut zu „Justice League“ zu sehen

Ob Cavill diese Gelegenheit bereits erhalten hat und einfach nur noch nicht darüber sprechen darf, wird sich zeigen, sobald „The Suicide Squad“, „Aquaman 2“ und „Black Adam“ in die Kinos kommen. In 2021 wird zudem der Snyder-Cut zu „Justice League“ über HBO Max (hierzulande wahrscheinlich über Sky) veröffentlicht. Regisseur Zack Snyder hat damit die Gelegenheit, seine ganz persönliche Vision zu präsentieren, nachdem die Kinoversion bei Kritikern wie Fans gleichermaßen durchgefallen ist.

Cavill war sogar live per Video-Konferenz dabei, als Zack Snyder gemeinsam mit seiner Ehefrau, Produzentin Deborah Snyder, die frohe Botschaft verkündete:

„Mit allem, was dieses Jahr geschehen ist, vom Lockdown über die Schließung der Kinos und Streamingdiensten als unsere Quelle der Unterhaltung, ist es nicht wirklich eine Überraschung. Ich denke, es ist eines dieser Dinge, die sich als Möglichkeit herausstellen. Und ich finde es großartig, dass Zack Snyder endlich die Gelegenheit erhält, seine Vision von ‚Justice League‘ zu veröffentlichen. Für einen Geschichtenerzähler und Filmemacher ist das enorm wichtig.“

Er freue sich daher schon sehr darauf, den Snyder-Cut zu sehen. Und da dürfte Cavill nicht der einzige sein.

Welches Mitglied der Justice League wärt ihr? Testet es aus anhand einiger weniger Fragen und seht selbst:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories