Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Suicide Squad

The Suicide Squad

   Kinostart: 05.08.2021

Filmhandlung und Hintergrund

„Guardians of the Galaxy“-Regisseur James Gunn schreibt und inszeniert das Relaunch der DC-Antihelden-Gruppe, die sich in eine Selbstmordmission stürzt.

Wenn alle Superhelden beschäftigt sind, muss ein anderer die Drecksarbeit erledigen. Genau dafür ist das Suicide Squad zuständig, eine Gruppe von Super-Bösewichten, die von der Regierung gezwungen werden, ihr Leben zu riskieren, um die Welt zu retten. Und erstaunlicherweise funktioniert das ziemlich gut!

Das Featurette mit einem ersten Blick auf die Dreharbeiten zeigt die Anti-Helden in Aktion

„The Suicide Squad“ — Handlung

Eigentlich sollten Helden wie Batman, Superman, Wonder Woman oder die Justice League die Welt beschützen. Doch oft genug sind diese Helden gerade im Weltraum unterwegs oder viel zu wertvoll, um sie bei einer Selbstmordmission zu riskieren. Für solche Fälle benötigt die Regierung eine ganz besondere Eingreiftruppe. Sie brauchen Superkräfte. Sie müssen aber auch entbehrlich sein. Zum Glück sind die Gefängnisse voll mit Superschurken, die mit etwas „Überredung“ dazu gebracht werden, dem Suicide Squad beizutreten.

Die Idee für die wohl verrückteste Heldentruppe stammt von der Task-Force-X-Leiterin Amanda Waller (Viola Davis). Sie selbst wählt eine Reihe von Schurken aus und lässt ihnen eine kleine, ferngesteuerte Bombe in den Kopf implantieren. Fortan müssen sie als Suicide Squad die Welt retten, wenn sie überleben wollen.

Das alte Team um Harley Quinn (Margot Robbie), Rick Flag (Joel Kinnaman) und Captain Boomerang (Jai Courtney) wird ergänzt durch den Peacemaker (John Cena) und Bloodsport (Idris Elba).

Welche weiteren Superschurken von wem dargestellt werden, erfahrt ihr im Video!

„The Suicide Squad“ – Besetzung setzt auf Star-Power

Mit 25 Top-Schauspieler*innen trumpft der Superhelden-Film der etwas anderen Art auf. Angeführt von „Harley Quinn“ Margot Robbie, kehrt neben Viola Davis als Amanda Waller, Joel Kinnaman als Rick Flag auch Jai Courtney als Captain Boomerang zurück.

Die neuen Stars im Chaostrupp und ihre Rollen lesen sich wie folgt:

„The Suicide Squad “ — Relaunch statt Fortsetzung

Es wird ein Relaunch, keine Fortsetzung! Seit Anfang 2019 ist offiziell bestätigt, dass „Suicide Squad 2“ unter dem Titel „The Suicide Squad“ in die Kinos kommen wird. Der zweite Teil wird aller Voraussicht nach also die Handlung des ersten ignorieren und stattdessen wieder am Anfang beginnen. Das klingt zwar reichlich kompliziert, in Hinblick auf die harsche Kritik, die der erste Teil von David Ayer („Herz aus Stahl“) einstecken musste, dürfte sich der Relaunch jedoch als kluger Schachzug erweisen.

„Suicide Squad“ von David Ayer konnte weltweit 745 Millionen Dollar einspielen. Aus finanzieller Sicht war die Comicverfilmung ein Erfolg. Inzwischen ist der Film bei vielen DC-Fans jedoch Synonym für den qualitativen Absturz des Filmuniversums. Damit „The Suicide Squad“ eine Trendwende einläutet, wurde von Warner ein echter Experte in Sachen abgedrehter Knallbuntaction engagiert: Kein Geringerer als „Guardians of the Galaxy“-Mastermind James Gunn schreibt das Drehbuch zu „The Suicide Squad“ und führt außerdem Regie.

Während der DC FanDome im August 2020 gab Gunn nicht nur den gigantischen Cast und ihre Rollen bekannt, sondern äußerte sich mit Lobeshymnen über die abgeschlossen Dreharbeiten. „The Suicide Squad“ ist dabei als Fortsetzung des ursprünglichen Comic-Runs aus dem Jahr 1987 von Comicschreiber John Ostrander zu verstehen. Die Comic-Vorlage „Suicide Squad Vol. 1“ könnt ihr hier erstehen. Inspiration bezog Gunn außerdem von herausragenden DC-Bösewichten wie Polka Dot Man und Ratcatcher und geht der Frage nach, was mit diesen Charakteren knapp 30 Jahre nach ihrer Einführung in den Comics heutzutage geschehen würde.

„The Suicide Squad“ — Kinostart

Lange war es ruhig um eine Fortsetzung zu dem Anti-Helden-Blockbuster „Suicide Squad“ aus dem Jahr 2016. Grund dafür waren interne Umstrukturierungen des DC-Universums, das bei Warner entsteht. Doch inzwischen wurde ein neuer Weg gefunden, das Franchise fortzusetzen, und dazu gehört auch der Relaunch des Suicide Squads – komplett mit einem bestätigten Kinostart. „The Suicide Squad“ kommt am 5. August 2021 in die Kinos.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
8 Bewertungen
5Sterne
 
(8)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories

Kommentare