Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Madame Web
  4. News
  5. Wegen Marvel-Desaster: MCU-Konkurrenz soll nach nur 4 Filmen vor dem Aus stehen

Wegen Marvel-Desaster: MCU-Konkurrenz soll nach nur 4 Filmen vor dem Aus stehen

Wegen Marvel-Desaster: MCU-Konkurrenz soll nach nur 4 Filmen vor dem Aus stehen
© IMAGO / Everett Collection

Sonys Spider-Man-Film „Madame Web“ floppt gerade an den Kinokassen. Der Erfolg des Films wird auch Auswirkungen auf die Zukunft des SSU haben.

Während das Marvel Cinematic Universe (MCU) erst seit einiger Zeit mit einem deutlichen Rückgang an Kinozuschauer*innen konfrontiert wurde, konnte Sony’s Spider-Man Universe (SSU) nie so wirklich Fuß fassen. Zwar war der erste „Venom“-Film, den ihr bei Amazon Prime streamen könnt, mit einem weltweiten Einspielergebnis von über 856 Millionen US-Dollar durchaus erfolgreich, allerdings spielte bereits „Venom 2“ mit rund 507 Millionen US-Dollar deutlich weniger ein und „Morbius“ wurde sowohl von Kritiker*innen als auch von Fans verrissen. Der aktuelle SSU-Film „Madame Web“ läuft sogar noch schlechter und gilt als absoluter Marvel-Flop.

Das desaströse Einspielergebnis von bisher lediglich rund 52 Millionen US-Dollar weltweit wird Folgen für das SSU haben, wie aus einem Bericht von The Hollywood Reporter hervorgeht. Ursprünglich habe Sony nämlich ein eigenes Franchise rund um Dakota Johnsons Cassie Webb geplant, die in „Madame Web“ drei zukünftige Spider-Women unter ihre Fittiche nimmt. Das wird allerdings in den nächsten Jahren nicht passieren, wie ein Veteran aus der Filmbranche erklärt:

Anzeige

Wir werden in den nächsten zehn und mehr Jahren keinen weiteren ‚Madame Web‘-Film sehen. Es ist gescheitert. Sony hat versucht, einen Film zu machen, der eine andere Art von Superheld*innen-Film ist.“

Was euch im MCU noch alles erwartet, erfahrt ihr im Video:

Diese SSU-Filme erwarten euch noch

Abseits von einem „Madame Web“-Franchise erwartet Marvel-Fans ab dem 29. August 2024 noch „Kraven the Hunter“ und ab dem 7. November 2024 „Venom 3“. Nach den letzten Misserfolgen des SSU wird sich zeigen, ob diese beiden Filme erfolgreich genug werden können, um dem SSU zu einer Zukunft zu verhelfen. Ein weiterer Insider hat gegenüber The Hollywood Reporter erklärt, dass sich auf jeden Fall im Superheld*innen-Genre etwas ändern wird:

Anzeige

„Wir befinden uns in einem Wandel, was Superheld*innen-Filme angeht. Ich weiß nicht, wie groß dieser Wandel sein oder aussehen wird. Es könnten weniger Filme kommen, aber mit größeren Marken. Sony ist bereit einige Risiken einzugehen, aber möchte auch Homeruns – das ist gut. Und wenn ‚Kraven‘ ein gigantischer Hit ist, könnte die Narrative komplett anders sein. Es ist zu früh, um den Ausgang zu kennen.“

Neben „Kraven the Hunter“ und „Venom 3“, die konkrete Starttermine haben, hat Sony unter anderem Filme zu „The Sinister Six“, „Nightwatch“ und „Hypno-Hustler“ geplant sowie verschiedene Serien. Ob diese Marvel-Projekte aber tatsächlich kommen werden, bleibt abzuwarten.

Wie gut kennt ihr die Marvel-Superheld*innen?

Marvel-Comics-Quiz: Nur ein Experte schafft 12/15 Punkte!

Hat dir "Wegen Marvel-Desaster: MCU-Konkurrenz soll nach nur 4 Filmen vor dem Aus stehen" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige