Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. I Am Legend
  4. News
  5. Will Smith wollte „I Am Legend 2“ nicht machen, aber Marvel-Star hatte „unglaublich coole Idee“

Will Smith wollte „I Am Legend 2“ nicht machen, aber Marvel-Star hatte „unglaublich coole Idee“

Will Smith wollte „I Am Legend 2“ nicht machen, aber Marvel-Star hatte „unglaublich coole Idee“
© Imago/Allstar

15 Jahre nach „I Am Legend“ wird Will Smith für die Fortsetzung zurückkehren. Und er erhält Verstärkung durch „Black Panther“-Star Michael B. Jordan. Doch wie geht es in der Apokalypse weiter?

Es dürfte eine Fortsetzung sein, mit der so gut wie niemand gerechnet hat. Dafür dürften sich die Fans des 2007er-Endzeit-Films „I Am Legend“ umso mehr freuen. Denn wie Deadline Anfang März berichtete, arbeitet Warner Bros. offiziell an „I Am Legend 2“. Und die Überraschung hierbei: Will Smith kehrt zurück. Überraschend ist diese Meldung insofern, als sich Smiths Charakter Dr. Robert Neville in der Kinofassung von „I Am Legend“ geopfert hat, um Anna (Alice Braga) und Ethan (Charlie Tahan) die Flucht zu ermöglichen. So schaffen es die beiden am Ende nach Vermont ins Lager der Überlebenden – mit Roberts‘ Heilmittel für die Pandemie, die den Mensch an den Rand der Auslöschung getrieben hat.

Den zugrunde liegenden Roman „I Am Legend“ erhaltet ihr über Audible in der englischen Fassung als Hörbuch

Neben Will Smith wurde auch Michael B. Jordan für „I Am Legend 2“ bestätigt. Jordan erlangte weltweite Bekanntheit durch seine Rolle als Adonis Johnson in „Creed: Rocky’s Legacy“ an der Seite von Sylvester Stallone und überzeugte als Erik Killmonger im MCU-Film „Black Panther“. Smith und Jordan werden nicht nur zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera zu sehen sein, sondern auch den Sci-Fi-Film gemeinsam als Produzenten verantworten. Für das Drehbuch sorgt Akiva Goldsman, der auch schon am ersten Teil als Autor beteiligt war. Welche Endzeit-Filme man neben „I Am Legend“ unbedingt noch gesehen haben muss, seht ihr in unserem Video.

Die 11 besten Endzeit-Filme

„I Am Legend 2“ will „unglaublich coole Idee“ umsetzen

Die Frage, die sich hier nun stellt, ist die nach dem Anknüpfpunkt. Wie man weiß, gibt es eine Kinofassung und eine Fassung mit alternativem Ende. In der oben beschriebenen Kinofassung opfert sich Richards auch, um das Heilmittel zu retten und in die Welt hinauszutragen. Ursprünglich sah Regisseur Francis Lawrence aber ein ungemein nihilistisches Ende vor. So muss Richards in dieser Version erkennen, dass die sogenannten Darkseekers durchaus in der Lage sind, zu kommunizieren und eine Gesellschaft zu bilden. Vielleicht sind sie dazu bestimmt, die Menschheit zu ersetzen. Als er die Gefangene herausrückt, ziehen sich die Darkseekers friedlich zurück. So können er, Anna und Ethan sich gemeinsam auf den Weg nach Vermont machen. Diese alternative Fassung orientiert sich zudem stärker an der Romanvorlage „Ich bin Legende“ von Autor Richard Matheson.

Storydetails zu „I Am Legend 2“ gibt es momentan keine. Jedoch gibt es im Grunde nur eine Fassung, die eine „natürliche“ Rückkehr von Smiths Charakter möglich macht: die alternative. Zwar wissen wir nicht, wie die Fortsetzung an den Vorgänger anknüpfen wird, doch die Lösung war offenbar so gut, dass sie selbst den eigentlich unwilligen Will Smith von einem zweiten Teil überzeugte. Produzent Jon Mone sprach über das mit Spannung erwartete Projekt auf dem roten Teppich der Producers Guild of America Awards mit Deadline Hollywood unweit von Will Smith, da die beiden bei der Verleihung mit „King Richard“ vertreten waren, und hatte dabei das Folgende zu sagen:

„Es ist eine unglaublich coole Idee, eine Idee, die [Will] und Akiva davon überzeugte, dass es das wert wäre, eine weitere Geschichte zu erzählen. […] Sie entsprang den Köpfen von Will, Akiva und Michael B. Jordan, der den Einfall hatte, wie man mit einer unglaublichen Perspektive diese Geschichte fortsetzen kann.“

Ohne etwas zu verraten, hat Jon Mone auf jeden Fall die Vorfreude auf „I Am Legend 2“ gesteigert. Inhaltlich ist also weiterhin alles für uns Außenstehende denkbar. Vielleicht spielt Smith auch einen völlig neuen Charakter? Oder er hat wie durch ein Wunder die Explosion durch die Granate in der Kinofassung irgendwie doch noch überlebt. Man darf also gespannt sein, was sich Michael B. Jordan hat einfallen lassen, um ihn zurückzubringen.

Der 53-jährige Smith war zuletzt im erwähnten Sportler*innen-Biopic „King Richard“ als Richard Williams, Vater der Tennisspielerinnen Venus und Serena Williams, zu sehen. Seinen letzten großen Hit hatte er kurz vor dem Beginn der Corona-Pandemie Anfang 2020 mit „Bad Boys for Life“, der weltweit rund 426 Millionen US-Dollar einspielen konnte. Für Smith könnte „I Am Legend 2“ die Rückkehr in den ganz großen Box-Office-Zirkel bedeuten. Die Fortsetzung kann aber auch wie bei „Independence Day: Wiederkehr“ zu einem Flop verkommen, was man dem sympathischen Schauspieler nicht wünscht.

„I Am Legend“ kann man durchaus als Kultfilm betrachten. Wie sieht es aus? Wie gut kennt ihr euch ansonsten mit Kultfilmen aus? Testet euer Wissen mit diesem Quiz:

Könnt ihr diese 15 Kultfilme anhand eines Bildes erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.