Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Harry Potter 1-8
  4. News
  5. „Harry Potter“-Serie startet 2026: Das wissen wir bisher zur Fantasy-Neuauflage

„Harry Potter“-Serie startet 2026: Das wissen wir bisher zur Fantasy-Neuauflage

„Harry Potter“-Serie startet 2026: Das wissen wir bisher zur Fantasy-Neuauflage
© IMAGO / Ronald Grant

Erste Pläne zur „Harry Potter“-Serie sind schon in Arbeit. Nun wurde ein Startzeitraum verkündet. Das ist bisher zur zauberhaften Neuauflage bekannt.

Die „Harry Potter“-Reihe zählt ohne Zweifel zu den beliebtesten und erfolgreichsten Film-Franchises aller Zeiten. Nach sieben Romanen und acht Filmen sowie einem dreiteiligen Spin-off rund um die „Phantastischen Tierwesen“ ist die Filmreihe beendet. Eine weitere Fortsetzung in dieser Form wird es nicht geben, trotzdem werden die Geschichten aus dem zauberhaften Universum weiter- beziehungsweise neu erzählt. Während uns das Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“, dessen Vorlage ebenfalls aus J.K. Rowlings Feder stammt, einen Blick in Harry Potters Zukunft beschert, können wir seine ersten Schritte in Hogwarts bald noch einmal neu erleben.

Nach jahrelangen Spekulationen hat Warner Bros. im April 2023 endlich offiziell bestätigt, dass die „Harry Potter“-Reihe als Serie neu aufgelegt wird. Einen ersten Teaser zur „Harry Potter“-Serie gibt es bereits:

Harry Potter-Serie auf HBO Max | Teaser

Viel mehr als eine offizielle Ankündigung der Serie, untermauert durch flackernde Kerzen und die Hogwarts-Schule im Hintergrund ist im Teaser allerdings noch nicht zu sehen. Trotzdem gibt es bereits erste Details und Vermutungen zum „Harry Potter“-Reboot und die Produktion scheint langsam, aber sicher Gestalt anzunehmen. Inzwischen hat Warner Bros. sogar einen Startzeitraum angekündigt. Wann wir mit der „Harry Potter“-Serie rechnen können und was uns in der Neuauflage erwartet, erfahrt ihr hier im Überblick.

Anzeige

Wann und wo startet die „Harry Potter“-Serie?

Wie der Chef von Warner Bros. Discovery, David Zaslav, am 23. Februar im Rahmen der vierteljährlichen Investorenkonferenz verkündete, ist die Veröffentlichung von Staffel 1 der „Harry Potter“-Serie für 2026 geplant (via Collider). David Zaslav verkündete das Startzeitfenster folgendermaßen:

„Wir können es kaum erwarten, ein Jahrzehnt neuer Geschichten mit den Fans auf der ganzen Welt auf Max (US-Streamingdienst, Anm. d. Red.) zu teilen. Unser Ziel ist es, im Jahr 2026 zu veröffentlichen.“

Anzeige

Ein konkretes Startdatum gibt es bislang allerdings nicht. Während die Serie in den USA bei Max erscheint, dem Streaming-Dienst von Warner und HBO, wird die Serie in Deutschland voraussichtlich bei Sky und WOW zu sehen sein, vermutlich mit zeitlicher Verzögerung zum US-Start.

Vielleicht feiert die neue Serie in Deutschland also auch erst im Juni 2027 Premiere, passend zum 30-jährigen Jubiläum der Erstveröffentlichung des ersten Romans „Harry Potter und der Stein der Weisen“ (hier bei Amazon erhältlich). So oder so müssen wir uns also noch gedulden. Bis es so weit ist, könnt ihr euch noch einmal die Original-Filmreihe von „Harry Potter“ anschauen, die im Stream bei Prime Video verfügbar ist. Amazons Streamingdienst könnt ihr 30 Tage kostenlos testen. Dort findet ihr neben den Originalfilmen auch die Spin-off-Reihe „Phantastische Tierwesen“.

Harry Potter: The Complete Collection - Jubiläums-Edition [Blu-ray]

Harry Potter: The Complete Collection - Jubiläums-Edition [Blu-ray]

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.05.2024 21:40 Uhr

Erste Ideen für die „Harry Potter“-Serie in Arbeit

Wann genau die „Harry Potter“-Serie startet, hängt natürlich von vielen Faktoren ab. Das Projekt befindet sich aktuell noch in der Planungsphase, nimmt jedoch langsam Gestalt an. Wie Deadline berichtet, präsentieren ausgewählte Drehbuchautor*innen Warner und HBO Max gerade Ideen für die Verwirklichung des Serienprojektes. Damit erreicht die „Harry Potter“-Serie eine erste Wegmarke, die Hoffnung auf einen nicht allzu weit entfernten Produktionsbeginn macht.

Laut Deadline werden die Ideen einiger Autor*innen in Betracht gezogen. Dabei schließe HBO Max die Möglichkeit nicht aus, mehrere Ideen gleichzeitig zu verwirklichen. Das klingt ganz so, als könnten uns in Zukunft möglicherweise sogar mehrere „Harry Potter“-Serien erwarten. Vielleicht wird die Neuauflage bei Erfolg als Serienuniversum mit einigen Spin-offs realisiert?

Anzeige

Die Arbeit an der „Harry Potter“-Serie macht nun weitere Fortschritte. Eine offizielle Bestätigung beziehungsweise genauere Erklärungen zu den möglichen Projektideen gibt es bislang nicht. Wir dürfen also weiterhin gespannt sein, wie die magische Rückkehr nach Hogwarts aussehen wird und uns zunächst darüber freuen, dass der Hogwarts-Express langsam, aber sicher Fahrt aufnimmt.

Handlung der „Harry Potter“-Serie: Worum geht es?

Die Serienadaption soll vieles anders machen, die Grundhandlung bleibt allerdings gleich und folgt, genau wie die Originalverfilmungen, den wichtigsten Geschehnissen der sieben „Harry Potter“-Büchern. Dabei soll jeweils ein Roman pro Staffel adaptiert werden, weshalb wir nach aktuellem Stand mit (mindestens) sieben Staffeln der „Harry Potter“-Serie rechnen. Laut HBO-Max-Chef Casey Bloys soll die Neuauflage eine originalgetreue Adaption der „Harry Potter“-Werke werden, gleichzeitig aber auch tiefer in die Geschichte eintauchen, als das in den bisherigen Filmen möglich war (via Deadline). Mit dem Reboot haben die Serienschaffenden deutlich mehr Spielraum, den Inhalt der teilweise über 600 Seiten langen „Harry Potter“-Bücher zu adaptieren.

Die Serie könnte demnach gestrichene Figuren, Szenen und Handlungsbögen aus den Büchern aufgreifen beziehungsweise ausführlicher darstellen und somit einen großen Wunsch vieler Potter-Fans erfüllen. Aus Zeitgründen wurde beispielsweise Peeves, der Poltergeist, komplett aus den Filmen gestrichen, Voldemorts und Dumbledores Hintergrundgeschichte wurde stark gekürzt und die Dursleys deutlich weniger gezeigt. Einige dieser Kürzungen haben der verbreiteten Buch-Fan-Meinung nach die Bedeutung wichtiger Enthüllungen geschmälert und Nebenfiguren ihrer Charakterentwicklung beraubt. Die „Harry Potter“-Serie könnte uns mehr vom Alltagsleben in Hogwarts und allgemein mehr von geliebten Szenen aus den Büchern zeigen.

Harry Potter - Gesamtausgabe (Harry Potter): Alle sieben Bücher des modernen Kinderbuch-Klassikers

Harry Potter - Gesamtausgabe (Harry Potter): Alle sieben Bücher des modernen Kinderbuch-Klassikers

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.05.2024 22:58 Uhr
Anzeige
Anzeige

Charaktere und Cast: Wer ist in der Neuauflage dabei?

Da es sich bei der „Harry Potter“-Serie um ein Reboot handelt, der die Geschichte des berühmten Zauberschülers aus Hogwarts noch einmal von Anfang an neu erzählt, werden die bekannten Figuren aus den Büchern noch einmal völlig neu besetzt. Laut Casey Bloys sollen die Zuschauer*innen dadurch die Möglichkeit erhalten, Hogwarts noch einmal auf eine ganz neue Art zu entdecken (via Variety). Wer für die Rollen von Harry, Ron und Hermine gecastet wird, kann bisher nur spekuliert werden. Wie schon für die Original-Filmreihe werden auf der Besetzungsliste allerdings vermutlich wieder zahlreiche (britische) Schauspielgrößen stehen, während für die Jungdarsteller*innen wahrscheinlich eher Newcomer*innen ausgewählt werden.

Kurze Gastauftritte und Cameos einiger Originalstars sind zwar nicht ausgeschlossen, allerdings relativ unwahrscheinlich – zumindest, was die Darsteller*innen der Hauptrollen angeht. Der frühere Harry-Potter-Schauspieler Daniel Radcliffe hat einen möglichen Auftritt in der Serie jedenfalls schon offiziell verneint:

Ein wichtiges Kriterium für den Cast der neuen „Harry Potter“-Serie soll jedenfalls mehr Diversität unter den Darsteller*innen sein. Demnach sollen mehr People of Color (PoC) in der magischen Welt der Zauberer und Hexen auftreten und auch innerhalb des Produktionsteams sollen die Rollen diverser verteilt werden. Mit diesem Vorhaben könnte dem Kritikpunkt, dem „Harry Potter“-Franchise mangele es an Vielfalt, entgegengewirkt werden. Falls die Neuauflage dem Beispiel des Theaterstücks „Harry Potter und das verwunschene Kind“ (aktuell in Hamburg zu sehen) folgt, könnte beispielsweise die Rolle von Hermine Granger durch eine nicht-weiße Darstellerin besetzt werden.

Kritik rund um die neue Serie: Beteiligung von J.K. Rowling sorgt für Unmut

Bei Adaptionen und Reboots beliebter Buch- und Filmreihen ist es so gut wie vorprogrammiert, dass sich die Meinungen spalten. Das gilt auch für Harry-Potter-Fans, deren Skepsis weit über inhaltliche Bedenken hinausgeht. Das liegt vor allem auch an der Beteiligung der Hogwarts-Schöpfern J.K. Rowling selbst, die seit geraumer Zeit aufgrund von trans*feindlichen Äußerungen in der Kritik steht. Denn die Schöpferin des „Harry Potter“-Universums wird laut ScreenRant für die Serie als ausführende Produzentin involviert sein, um eine originalgetreue Adaption der Bücher sicherzustellen. Die Bestätigung von J.K. Rowlings Beteiligung sorgte für einen Aufschrei unter Fans:

Bereits andere Harry-Potter-Projekte, wie beispielsweise das Spiels „Hogwarts Legacy„, wurden aufgrund von J.K. Rowling boykottiert. Inwiefern die aktive Beteiligung der Autorin ein Hindernis für den Erfolg der Neuauflage werden könnte, bleibt abzuwarten. An Interesse wird es der neuen „Harry Potter“-Serie angesichts der immer noch riesigen Fangemeinschaft sicher trotz allem nicht mangeln.

Nichts für Muggel: In unserem Quiz könnt ihr eure magischen Fähigkeiten in Bezug auf „Harry Potter“-Wissen unter Beweis stellen. Diese Fragen können nur echte Expert*innen beantworten!

„Harry Potter“-Quiz (schwer): Achtung, diese Fragen haben es in sich!

Hat dir "„Harry Potter“-Serie startet 2026: Das wissen wir bisher zur Fantasy-Neuauflage" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige