Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
  4. News
  5. „Phantastische Tierwesen“-Reihenfolge: So schaut ihr die Filme richtig

„Phantastische Tierwesen“-Reihenfolge: So schaut ihr die Filme richtig

Janine Jakubik |

© Warner Bros.

Zwei der fünf bestätigten Teile von „Phantastische Tierwesen“ konnten Fans bisher bestaunen. In welcher Reihenfolge ihr die Fantasy-Filme schauen solltet, verraten wir euch hier.

Im Mittelpunkt von „Phantastische Tierwesen“, einem Spin-off von „Harry Potter“, steht der extravagante und eigenwillige Zauberer Newt Scamander (Eddie Redmayne). Scamander ist Fachmann für magische Tierwesen und bereist fremde Kontinente, um die Geheimnisse der fantastischen Kreaturen zu erforschen. Auch behält er es sich vor, einige Exemplare als Haustiere zu behalten. Als Scamander bei seiner Reise in New York versehentlich seinen mit magischen Wesen gefüllten Koffer mit dem von Nicht-Magier Jacob (Dan Fogler) vertauscht, beginnt das Chaos. Auf seinem Abenteuer trifft Scamander Tina (Katherine Waterston), eine suspendierte Aurorin, die ihm helfen muss, eine Katastrophe zu verhindern und den vertauschten Koffer wiederzubeschaffen. Die vor den Menschen verborgene magische Welt droht aufzufliegen. Zu allem Überfluss ist auch noch der dunkle Magier Gellert Grindelwald auf freiem Fuß. Wir erklären euch, in welcher Reihenfolge ihr die „Phantastische Tierwesen“-Filme schauen könnt.

Interessante News für alle  „Harry Potter“-Fans: 

Die „Phantastische Tierwesen“-Filme nach Veröffentlichungsdatum

Die sogenannte „Wizarding World“ ist riesig und beinhaltet neben den acht „Harry Potter“-Filmen mittlerweile zwei veröffentlichte „Phantastische Tierwesen“-Filme. Insgesamt fünf Filme sind seitens der Verantwortlichen rund um Autorin Joanne K. Rowling bisher bestätigt, wobei der dritte Teil der Reihe schon 2020 in den Kinos laufen sollte. Verschoben wurde dieser durch die Corona-Pandemie auf 2022. Zu der Handlung des dritten Teils ist noch nicht viel bekannt. Doch der mittlerweile umstrittene Schauspieler Johnny Depp, der im zweiten Teil die Hauptrolle von Grindelwald übernahm, wird nicht mit von der Partie sein. Stattdessen übernimmt Mads Mikkelsen die Rolle des dunklen Magiers. Für alle die, die sich mit der „Wizarding World“ bekannt machen möchten, empfehlen wir die Reihenfolge nach Veröffentlichungsdatum, die wie folgt aussieht:    

Die „Phantastische Tierwesen“-Filme nach zeitlichen Ereignissen 

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Filme einer zeitlich chronologischen Reihenfolge zu schauen:

  • „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ (2016)
  • „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ (2018)
  • „Phantastische Tierwesen 3“ (voraussichtlich 2022)  
  • „Harry Potter und der Stein der Weisen“ (2001)
  • „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ (2002)
  • „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ (2004)
  • „Harry Potter und der Feuerkelch“ (2005)
  • „Harry Potter und der Orden des Phönix“ (2007)
  • „Harry Potter und der Halbblutprinz“ (2009)
  • „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Teil 1“ (2010)
  • „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Teil 2“ (2011)

Da die beide Filmreihen auch unabhängig voneinander funktionieren, kann die „Wizarding World“ sowohl nach Veröffentlichungsdatum als auch in chronologischer Reihenfolge geschaut werden. Möchte man also mit der Filmreihe rund um Scamander beginnen, ist dies kein Problem. Trotzdem empfehlen wir, auch innerhalb der beiden Filmreihen, nach dem Veröffentlichungsdatum vorzugehen.

Wie gut kennt ihr die magischen Wesen? Testet es bei unserem Quiz: 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories