Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Guardians of the Galaxy Vol. 3
  4. News
  5. MCU-Regisseur bestätigt: Jemand stirbt in „Guardians of the Galaxy 3“

MCU-Regisseur bestätigt: Jemand stirbt in „Guardians of the Galaxy 3“

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© Disney

Tode von wichtigen Charakteren sind im MCU mittlerweile keine Seltenheit, weshalb es auch jede Figur in „Guardians of the Galaxy 3“ treffen könnte.

Zwar wurden die kommenden MCU-Filme verschoben, jedoch stehen in diesen Zeiten viele der Stars und Regisseure Rede und Antwort zu ihren kommenden Projekten. So auch der „Guardians of the Galaxy“-Regisseur James Gunn, der schon seit Beginn der Quarantäne-Zeit sehr aktiv in den sozialen Medien ist und Informationen mit der Community teilt. Nun hat Gunn die Leute dazu aufgerufen, Frage zu stellen bezüglich seiner Person und seinen kommenden Filmen.

Eine Frage bezog sich auf „Guardians of the Galaxy 3“ und ob wir mit dem Tod eines Charakters rechnen können. Wie Comicbook berichtet, antwortete James Gunn daraufhin mit einem klaren „Ja“. Da der Regisseur nicht seine Antwort spezifizierte, könnte seine Aussage natürlich auch auf jede noch so kleine Figur im Hintergrund zutreffen.

Neben den MCU-Filmen erscheinen auf Disney+ auch bald diese Marvel-Serien:

Allerdings erinnern sich einige aufmerksame Zuschauer daran, dass in der „Guardians of the Galaxy“-Reihe bereits wichtige Charaktere ihr Ende gefunden haben, wie Groot und Yondu, der Ziehvater von Peter Quill (Chris Pratt). Aus diesem Grund sollten wir uns nicht zu sehr in Sicherheit wiegen.

Ja, auch Groot ist gestorben:

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
MCU: 15 Dinge, die viele bei den Marvel-Filmen falsch verstanden haben

MCU ist seit „Avengers: Endgame“ unberechenbar

Mit „Avengers: Endgame“ hat das MCU endgültig bewiesen, dass wir auch um unsere liebsten Charaktere bangen müssen. James Gunn wird sicherlich nicht grundlos Figuren aus seinem Franchise beseitigen, doch wir können uns auf einige Überraschungen freuen.

 

Beinahe wäre der Regisseur nicht am dritten Teil beteiligt gewesen, nach dem Eklat mit seinen geschmacklosen Tweets, die die Runde plötzlich machten. Trotzdem ruderte Disney wieder zurück und stellte James Gunn erneut ein. Dieser konnte sich in der Zwischenzeit den Regieposten für „The Suicide Squad“ sichern. Nun macht der Regisseur gleich zwei Comicverfilmungen und das für die konkurrierenden Marken DC und Marvel.

Was uns letztendlich „Guardians oft he Galaxy 3“ bringt, wird sich zeigen. Sowohl „Guardians of the Galaxy“ als auch „Guardians oft he Galaxy 2“ könnt ihr euch auf Disney+ anschauen.

Zu welchem Marvel-Helden ihr am besten passt, könnt ihr hier herausfinden:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare