Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Fantastic 4
  4. News
  5. Statt im TV jetzt bei Netflix: Dieser Marvel-Film erwies sich in doppelter Hinsicht als Totalausfall

Statt im TV jetzt bei Netflix: Dieser Marvel-Film erwies sich in doppelter Hinsicht als Totalausfall

Statt im TV jetzt bei Netflix: Dieser Marvel-Film erwies sich in doppelter Hinsicht als Totalausfall
© IMAGO / Everett Collection

Wenn ihr einmal sehen möchtet, wie phänomenal ein Reboot einer recht bekannten Superheld*innen-Gruppierung floppen kann, dann seid ihr hier an der richtigen Adresse.

Spätestens seit dem Startschuss des Marvel Cinematic Universe (MCU) reihen sich Marvel-Filme oftmals unter den Kassenschlagern ein. Hin und wieder ereilt die Lichtspielhäuser jedoch auch ein Film aus dem Hause Marvel, der sich als gewaltiger Flop erweist. Einer dieser Titel lief am Freitag, dem 23. September 2022 um 22:40 Uhr auf ProSieben; bei besagtem Film handelt es sich um „Fantastic 4“ aus dem Jahr 2015. Wenn ihr ihn im TV verpasst habt und euch von dem vielkritisierten Film selbst ein Bild machen wollt, dann geht das natürlich bei Disney+, aber auch bei Netflix im Stream.

Nach „Fantastic Four“ und „Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer“ wagten sich Josh Trank („Capone“), Simon Kinberg („X-Men: Dark Phoenix“) und Jeremy Slater („Moon Knight“) an das Drehbuch einer Neuadaption. Der erstgenannte Filmschaffende übernahm schließlich auch die Regie bei dem Reboot.

„Fantastic 4“ erzählt die Geschichte von den vier jungen Außenseiter*innen Reed Richards (Miles Teller), Sue Storm (Kate Mara), Johnny Storm (Michael B. Jordan) und Ben Grimm (Jamie Bell). Nach einer Teleportation durch ein wissenschaftliches Experiment landet die Truppe kurzzeitig in einem alternativen Universum auf dem Planeten Zero. Zwar können sie in ihre Welt zurückkehren, doch hat der Gang durch das sogenannte Quantum Gate Auswirkungen auf das Leben der vier Wissenschaftler*innen: Er hat ihnen Superkräfte verliehen.

Neben dem einen oder anderen Flop erweisen sich die meisten Marvel-Filme jedoch als überaus unterhaltsame Blockbuster. Welche MCU-Highlights uns in den nächsten Jahren erwarten, verraten wir euch in unserem Video:

„Fantastic Four“ – Eine exorbitanter Marvel-Flop

Nach der TV-Serie „Die Fantastischen Vier mit neuen Abenteuern“ von 1994 sowie den zwei Verfilmungen aus den 2000er-Jahren handelt es sich bei „Fantastic 4“ um die vierte Adaption der Comicvorlage. Den Wertungen der Fachpresse sowie des Publikums zufolge ist dabei ein wahrlich katastrophales Werk entstanden. Bei Rotten Tomatoes strafen Kritiker*innen das Werk mit unterirdischen 9 % ab und auch Zuschauer*innen zeigten sich mit 18 % wenig angetan von der Held*innen-Truppe. Bei Metacritic kommt die Neuauflage mit 27 von 100 möglichen Punkten ebenfalls auf einen recht mickrigen Wert.

An den Kinokassen floppte der Streifen mit einem weltweiten Einspielergebnis von 168 Millionen US-Dollar, was bei einem Budget in Höhe von 120 Millionen US-Dollar ziemlich schmerzhaft ausfällt. Unter dem schlicht selben Titel „Fantastic Four“ steht zudem für 2024 erneut ein Reboot der Marke an. Konkrete Informationen zur Handlung sowie zur Besetzung lassen zum aktuellen Zeitpunkt allerdings noch auf sich warten. In der Zwischenzeit könnt ihr euch mit einer Mitgliedschaft bei Disney+ in die vielfältigen Gefilde des MCU stürzen und zahlreiche Film- und Serienhighlights genießen.

Wie versiert seid ihr, wenn es um das MCU geht? Stellt euer Wissen in unserem Quiz auf die Probe:

Das große Marvel-Quiz: Nur ein Experte schafft 10/13 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.