Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Avatar 2: The Way of Water
  4. News
  5. Neue „Avatar 2“-Bilder beweisen: Fortsetzung ist noch viel aufwendiger

Neue „Avatar 2“-Bilder beweisen: Fortsetzung ist noch viel aufwendiger

Neue „Avatar 2“-Bilder beweisen: Fortsetzung ist noch viel aufwendiger
© 20th Century Studios

Blockbuster-Meister James Cameron übertrifft sich bei seinem ambitionierten Projekt erneut selbst. Denn „Avatar 2“ betritt technisches Neuland.

Erst letztes Jahr verlor „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ seinen Titel als erfolgreichster Film aller Zeiten an „Avengers: Endgame“. Das ist aber natürlich kein Grund für James Cameron, den Kopf in den Sand zu stecken. Der erfahrene Regisseur kennt sich mit großen Erfolgen aus und so legt er einfach direkt den nächsten aufwendigen Film nach: „Avatar 2“.

Und der übertrifft die anspruchsvolle Produktion des ersten Teils noch mal bei weitem, wie ein aktuelles Bild unterstreicht. Darin sehen wir Cameron an einer Art Schwimmbecken, wie er seinen Schauspieler*innen Anweisungen gibt. Dahinter steckt aber deutlich mehr:

Anzeige

„Avatar“ und viele weitere Blockbuster gibt es bei Disney+: Hier kostenlos Probe-Abo testen

„Avatar 2“ nutzt eine völlig neue Technologie

Denn zum einen tragen die Darsteller*innen Motion-Capture-Anzüge, um ihre Bewegungen zu digitalisieren und sie anschließend am Computer in lebensechte Na’vi zu verwandeln. An das Element Wasser dürfen wir uns dabei gewöhnen, denn die Na’vi lernen wir auf ihrem Planeten Pandora in dieser völlig neuen Umgebung besser kennen.

Dafür mussten Cameron und seine Crew eine völlig neue Aufnahmetechnik entwickeln, um richtig unter Wasser filmen zu können. So erklärt der Tweet auch, dass in dem Becken zahlreiche kleine Bälle auf der Oberfläche schwimmen, um einfallendes Licht zu absorbieren. Dadurch wird überhaupt erst der notwendige Dreh unter Wasser ermöglicht.

Alle Infos zu den kommenden Filmen verraten wir euch hier:

Das müsst ihr vor den Avatar-Fortsetzungen unbedingt wissen

Schon ein vorheriger Tweet bewies, wie aufwendig die Wasseraufnahmen für die Fortsetzung sind. Ob sich all der Aufwand wirklich lohnt, erfahren wir planmäßig schon nächstes Jahr. „Avatar 2“ soll eigentlich am 15. Dezember 2021 in den deutschen Kinos starten. Ob das aufgrund der aktuellen Corona-Krise eingehalten werden kann, bleibt abzuwarten. Geplante Dreharbeiten in Neuseeland wurden bereits abgesagt und wann es weitergehen kann, ist derzeit ungewiss. Es könnte also sein, dass sich die Kinostarts der Fortsetzungen verschieben – mal wieder.

Anzeige

Nicht nur „Avatar 2“ leidet unter der Corona-Krise. Welche Kinostarts und Drehs noch betroffen sind, erfahrt ihr hier.

„Avatar“ war längst nicht der einzige Film, der 2009 in den Kinos erschien. Wie gut erinnert ihr euch an die anderen Filme?

Quiz: Erkennst du die Filme des Jahres 2009 anhand eines Bildes?

Hat dir "Neue „Avatar 2“-Bilder beweisen: Fortsetzung ist noch viel aufwendiger" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige