News

"Deadpool" bricht Rekord mit seinem starken Einspielergebnis

In dieser Woche feierte der Superheldenfilm “Deadpool” in einigen Ländern seinen Kinostart und somit wurde dies zur Woche der Wahrheit für das Filmstudio 20th Century Fox. Eine Comic-Verfilmung, die für Kinder nicht geeignet ist und auch nicht in 3D erscheint, wirkt wie ein gewaltiges finanzielles Risiko. Die Verantwortlichen können aber wohl beruhigt durchatmen, denn die ersten Zahlen zu “Deadpool” sind äußerst überzeugend. 

Gestern, am 12. Februar 2016, erschien “Deadpool” auch in den USA, nachdem Ryan Reynolds in Deutschland und anderen europäischen Ländern bereits einen Tag zuvor den bösen Jungs einheizte. Wie es scheint, hat sich die schwierige Produktionsgeschichte letztlich ausgezahlt, denn die harte Comic-Verfilmung legte einen überragenden ersten Tag hin.

In den USA nahm “Deadpool” in seiner ersten Nacht 12,7 Millionen US-Dollar ein und stellte damit einen Rekord für Filme auf, die ein R-Rating erhalten haben. Der vorherige Spitzenreiter in dieser Kategorie war “Hangover 2” mit 10,4 Millionen US-Dollar. Ein R-Rating bedeutet, dass keine Jugendliche unter 17 Jahren ohne Begleitung der Eltern den Film sehen dürfen; einige Kinos verweigern jedoch unter 17-Jährigen den Eintritt, sogar wenn ein Elternteil dabei ist.

Marvel Phase 3: Diese Superheldenfilme erwarten euch bis 2019

Dies verkleinert folgerichtig die potentiellen Zuschauer für den Film, aber allem Anschein nach wird er dennoch keine Probleme haben, sein Budget wieder einzuspielen. Es wird derzeit vermutet, dass “Deadpool” an seinem Wochenende circa 60 Millionen US-Dollar einnehmen könnte, was bei einem Produktionsbudget von 58 Millionen US-Dollar ein sehr guter Start ist.

Der gute Start liefert weitere Argumente für “Deadpool 2″

In anderen Ländern war “Deadpool” ebenfalls äußerst erfolgreich. In Großbritannien schaffte er das fünftbeste Einspielergebnis eines Films, in dem ein Marvel-Superheld auftritt und das trotz der erhöhten Altersbeschränkung. Darüber hinaus legte der unterhaltsame Söldner im Vereinigten Königreich den zweitbesten Einstand in IMAX-Kinos hin, lediglich überboten von “James Bond 007: Spectre“.

Angesichts dieses erfreulichen Debüts, sehen sich die Verantwortlichen bei Fox sicherlich in ihrer Entscheidung bestätigt, eine Fortsetzung angekündigt zu haben. Dass “Deadpool 2″ in der Mache ist, wurde bereits vor den ersten Zahlen verkündet, auch wenn die ersten Prognosen zu diesem Zeitpunkt bereits einen lohnenden Start vorausgesagt hatten.

Kommentare

Liebe Nutzer, wir überarbeiten unser Kommentarsystem um es in Zukunft noch nutzerfreundlicher und weiter zugänglich zu machen. Bitte habt noch etwas Geduld mit uns, wir werden es euch dann bald an dieser Stelle zur Verfügung stellen.