Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Programmänderung: Sat.1 knipst „Auf Streife“ das Blaulicht aus

Programmänderung: Sat.1 knipst „Auf Streife“ das Blaulicht aus

Programmänderung: Sat.1 knipst „Auf Streife“ das Blaulicht aus
© Sat.1

Bevor es den Scripted-Reality-Formaten bei Sat.1 komplett an den Kragen geht, wird es noch ein Weilchen dauern. Eine kleine Programmänderung kommt aber bereits im August auf uns zu.

Wer am frühen Nachmittag bei Sat.1 einschaltet, landet seit Jahren auf dem Polizeirevier. Daran wird sich auch im August nichts ändern, allerdings wird das handelnde Personal ausgetauscht. Ab Montag, dem 15. August 2022 verliert der Dauerbrenner „Auf Streife“ seinen werktäglichen Sendeplatz um 14 Uhr, wie DWDL berichtet.

Stattdessen strahlt Sat.1 dann neue Folgen des Ablegers „Richter und Sindera – Ein Team für harte Fälle“ aus, die ursprünglich für den Vorabend produziert wurden, nun aber noch schnell am Nachmittag versendet werden, bevor generell das Blaulicht ausgeknipst wird. „Auf Streife“ bleibt währenddessen wie gewohnt um 12 Uhr auf Sendung.

Große Sprünge sind von Paul Richter und Stephan Sindera in Sachen Quote eher nicht zu erwarten, die erste Staffel ihrer Polizei-Doku erreichte vor zwei Jahren nur einstellige Marktanteile beim werberelevanten Publikum der 14-bis 49-Jährigen.

Keine Lust auf Scripted-Reality? Was es an True-Crime-Serien bei Netflix gibt, verrät euch das Video.

Keine neuen Folgen mehr von „Auf Streife“ und Co.

Im Rahmen der Neuausrichtung des Programms von Sat.1 werden keine neuen Folgen von sämtlichen bekannten Scripted-Reality-Formaten mehr bestellt. Neben „Auf Streife“ betrifft das auch den Kollegen Ingo Lenßen sowie die ähnlich gelagerte Serie „K11 – Die neuen Fälle“. Künftig sollen Shows und Magazine das bisherige Blaulichtgewitter ersetzen. Was uns bei Sat. 1 konkret erwartet, erfahrt ihr hier.

Das Programm von Sat.1 könnt ihr euch im Stream auf Joyn anschauen. Die Basis-Version ist kostenlos, der Ableger Joyn Plus+ ist für 6,99 Euro im Monat zu haben. Dort steht ein größeres Angebot für euch bereit. Eine kostenlose Probemitgliedschaft für 30 Tage könnt ihr hier abschließen.

Wie gut ihr euch bei der Konkurrenz von RTL auskennt, erfahrt ihr im „Dschungelcamp“-Quiz.

Dschungelcamp-Quiz: Bestehst du unsere Dschungelprüfung mit 15 Fragen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.