Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Streaming-Dienste: Vergleich 2021 – Netflix, Amazon Prime, Joyn, Disney+ oder Sky?

Streaming-Dienste: Vergleich 2021 – Netflix, Amazon Prime, Joyn, Disney+ oder Sky?

Author: Sebastian WernerSebastian Werner |

© IMAGO / ZUMA Wire

Netflix, Amazon Prime, Joyn, Sky Ticket und Disney+ sind 2021 die größten Streaming-Anbieter in Deutschland. Wer hat das beste Angebot an Filmen und Serien? Wer von ihnen ist am günstigsten? Bei uns findet ihr alle Alternativen im Vergleich.

Streaming-Dienste im Vergleich 2020: Streaming-Anbieter im Kurz-Check

Vorteile Nachteile
Netflix Monatlich:
Von 7,99 bis 15,99 €
+ Viele eigene & hochwertige Serienproduktionen
+ Zunehmend eigene Filmproduktionen
- Wenige aktuelle Filme
- Wenige Serien von Fremdanbietern
Amazon Prime Video Monatlich: 7,99 €
(5,75 € im Jahresabo)
+ Am günstigsten
+ Studententarif
+ Musikstreaming, Gratisversand uvm. im Abo enthalten
+ integrierter Shop
+ erweiterte Inhalte durch Channels
 - Nicht sehr viele Eigenproduktionen
- Channels & aktuelle Inhalte nur gegen Aufpreis
Disney+ Monatlich: 8,99 € (7,50 € im Jahresabo) + sehr, sehr viele Originals + viele Neuerscheinungen und alte Inhalte für Marvel- und „Star Wars“-Fans + Disney-Programm eignet sich perfekt für die Familie + mit Star auch eine Bereich für Erwachsene mit vielen bekannten Serien - Eintragungen in der Watchlist lassen sich nicht aktiv löschen
Joyn Monatlich: 6,99 € + Vorwiegend deutsche TV-Shows & Serien
+ Live-TV-Sender inklusive
- Serienangebot fein, aber übersichtlich  
TVNOW Monatlich ab 4,99 Euro + sehr günstig + Live-TV und On Demand Bereich  - Nur RTL-Sender live
Sky Ticket Monatlich: 9,99 € für Serien
14,99 € für Filme
29,99 € für Sport
+ Die aktuellsten Blockbuster und Kinofilme
+ Neue Serien parallel zur US-Ausstrahlung
+ Top-Serien als Komplettpaket (HBO, GoT…)
+ TV-Sender im Stream
+ Bestes Sportangebot
- Relativ teuer, da Serien, Filme & Sport separat gebucht werden müssen
- relativ wenig Umfang für den Preis (außer bei Sport)
- keine 4K-Inhalte
- kein kostenloser Probemonat

Ihr seid auf der Suche nach dem richtigen Streamingdienst? Wir haben die großen Anbieter miteinander verglichen. Schaut euch jetzt das Video an und findet heraus, welcher Streamingdienst zu euch passt:

Die Streamingdienste im Überblick

Netflix

Streamingdienst Netflix startete im Herbst 2014 in Deutschland, was unter Serienfans für wahre Begeisterungsstürme sorgte. Das liegt vor allem an den vielen eigenen Serien, die der Anbieter im Programm hat. Netflix bietet euch drei Abo-Modelle mit unterschiedlichen Kosten:

  • Das Basis-Abo kostet monatlich 7,99 Euro. Hiermit könnt ihr euch das Programm auf einem Gerät eurer Wahl anschauen. Streams sind nur in SD-Qualität verfügbar.
  • Der Preis des Standard-Abos von Netflix beträgt 12,99 Euro. Hier sind die Filme und Serien in HD verfügbar und man kann Netflix auf zwei Geräten gleichzeitig schauen.
  • Das Premium-Abo kostet 17,99 Euro. Damit könnt ihr auf vier Geräten gleichzeitig streamen. Außerdem sind die Inhalte nicht nur in HD, sondern auch in Ultra-HD verfügbar. Alle drei Preisvarianten können einen Monat lang kostenlos getestet werden.
  • Einen Studententarif hat Netflix nicht im Angebot. Allerdings können sich beim Premium-Abo gleichzeitig vier Personen den Netflix-Account teilen, wenn sie im selben Haushalt wohnen.
  • Netflix hat nicht sehr viele aktuelle Kinofilme im Angebot, da muss man länger warten als bei Sky Ticket und Amazon Prime. Dafür punktet Netflix mit vielen hochwertigen Serien und Filmen, die in Eigenproduktion entstehen und schnell große Bekanntheit erlangen.
  • Zu den bekanntesten Original-Serien gehören: „Stranger Things“, „Orange Is the New Black“, „Better Call Saul“, „Tote Mädchen lügen nicht“, „Ozark“, „Narcos“, „Altered Carbon“, „Dark“ und „Riverdale“.
  • Netflix verfügt über zahlreiche 4K-Inhalte, die sich übersichtlich in einer Kategorie befinden.
  • Die meisten Inhalte können heruntergeladen und später offline angeschaut werden.

Alle wichtigen Infos zum Netflix-Abo haben wir in diesem Video zusammengefasst:

Amazon Prime Video

Mit einem „Amazon Prime“-Abo erhielten Kunden ursprünglich nur schnellen Premiumversand. Mittlerweile hat der Anbieter den Streamingdienst Prime Video und viele zusätzliche Funktionen zum Umfang des Prime-Abos hinzugefügt.

  • Die Mitgliedschaft bei Amazon Prime kostet im Jahresabo 69 € (entspricht 5,75 € im Monat) und im Monatsabo 7,99 €. Das Monatsabo könnt ihr monatlich kündigen.
  • Das Amazon Prime-Abo umfasst neben dem Streaming von Filmen und Serien auch kostenfreien Premiumversand, Streaming von über zwei Millionen Songs mit „Prime Music“, die Angebote „Prime Photos“, „Prime Reading“, „Twitch Prime“ und vieles mehr.
  • Amazon Prime bietet euch eine 30-tägige Probemitgliedschaft und verfügt zudem über einen attraktiven Studententarif, mit dem ihr das Angebot 6 Monate lang kostenlos und danach für 50% des Normaltarifs nutzen könnt.
  • Ihr könnt auf maximal 2 Geräten gleichzeitig Videos streamen.
  • Amazon Prime produziert Serien selbst, allerdings noch nicht so viel wie Konkurrent Netflix. Zu den bekanntesten Amazon Originals gehören: „Tom Clancy’s Jack Ryan“, „Beat“, „You are Wanted“, „The Marvelous Mrs. Maisel“, „Pastewka“, „The Man in the High Castle“ und der „Top Gear“-Nachfolger „The Grand Tour“ oder „Good Omens“ von Neil Gaiman.
  • Aktuell wird das Riesenserienprojekt „Der Herr der Ringe“ umgesetzt.
  • Neben den vielen Inhalten in der Flatrate könnt ihr Kinofilme und Serien gegen Bezahlung im Shop leihen oder kaufen. Damit kommt ihr sehr schnell an aktuelle Inhalte und müsst nicht warten, bis diese in der Flatrate enthalten sind.
  • Mit dem Service „Amazon Channels“ könnt ihr Pay-TV-Sender wie „Sportdigital HD“, den „Eurosport Player“ oder „Studio Universal Classics“ monatlich dazu buchen. Hier findet ihr ausführliche Informationen zu den Channels.
  • Prime Video verfügt über zahlreiche 4K-Inhalte, die sich übersichtlich in einer Kategorie befinden.
  • Viele Inhalte können auch hier heruntergeladen und später offline angeschaut werden.

Alle wichtigen Vorteile des Prime-Abos in diesem Video:

Disney+

Disney+ öffnete seine Pforten erst im März 2020 und konnte sich rasend schnell auf dem Streaming-Markt etablieren. Seit einer Preiserhöhung Anfang 2021 kostet das Abo monatlich 8,99 und im Jahr 89,99 Euro, was monatlich 7,50 Euro entsprechen würde.

  • Disney+ hat Filme und Serien aus dem MCU und „Star Wars“-Universum, die ihr sonst nirgends sehen könnt, wie zum Beispiel „The Mandalorian“ oder „The Falcon and the Winter Soldier“.
  • Ihr könnt die Inhalte downloaden und offline anschauen.
  • Der Familienfaktor ist so groß wie bei keinem anderen Anbieter. Das Haus mit der Maus weiß, wie man die Kleinsten glücklich macht. Ob animiert oder Live-Action, ihr findet immer einen Film oder eine Serie, die ihr zusammen anschauen könnt.
  • Ihr könnt auf zehn Geräten gleichzeitig schauen, die App funktioniert auf den meisten Smart-TVs, auf Handys, Tablets, TV-Sticks und -Boxen, der PS4 und der xBox.
  • Mit dem Disney+-VIP-Zugang bekommt ihr den ultimativen Kinoersatz und zum Beispiel „Black Widow“ schon bald trotz anhaltender Pandemie zu sehen.
  • Mit dem kürzlich eingeführten Star-Bereich kommen auch die Erwachsenen nicht mehr zu kurz und monatlich erscheinen neue bekannte Produktionen auf der Plattform. Zum Beispiel auch „Grey’s Anatomy“ Staffel 17 eine Woche bevor die Folge auf ProSieben kommt.

Alle wichtigen Infos zum Abo in diesem Video:

Joyn und JoynPlus+

JoynPlus+ ist mehr als die Mediatheken der ProSiebenSat.1-Gruppe. Auch die Inhalte von maxdome werden hier in der Flatrate angeboten.

  • Das JoynPlus+-Monats-Abo kostet 6,99 Euro. Das Angebot kann einen Monat lang kostenlos getestet werden.
  • JoynPlus bietet euch exklusive Serien in der Flatrate. Dazu gehören: „Quantico“, „The 100“, „Empire“ und „Thirteen“. Außerdem wurden auch schon Originals produziert, die ihr nur dort findet.
  • Die Plattform gehört der ProSiebenSat.1 Group, weshalb in der Mediathek viele deutsche Serien, Filme und TV-Shows (z.B. Germany’s next Topmodel) zu sehen sind.
  • Außerdem könnt ihr euch mehr als 50 TV-Sender live anschauen, allerdings nicht die der RTL-Gruppe.

Alles, was ihr über ein Joyn Plus+-Abo wissen müsst, erfahrt ihr im Video:

TVNOW

Auch die RTL-Gruppe ist dabei, aus ihren Mediatheken mehr zu machen. Zahlreiche Originals sind schon entstanden und weitere sind in der Pipeline.

Alle Infos zum TVNOW-Premium-Abo in diesem Video:

Sky Ticket

Der Streamingdienst Sky Ticket besticht durch sein aktuelles Angebot, auf das ihr im Vergleich zum normalen Sky-Abo recht günstig und flexibel zugreifen könnt. Die Streaming-Plattform ist in die drei separaten Tickets „Entertainment“, „Cinema“ und „Supersport“ aufgeteilt. Diese lassen sich unabhängig voneinander buchen.

  • Das Entertainment-Ticket kostet monatlich 9,99 Euro und beinhaltet ausschließlich Serien. Hier bekommt ihr alle Serien als erstes und teilweise parallel zum US-Start zu sehen (z.B. „Game of Thrones“, „The Walking Dead“ oder „Dr. Who“). Zusätzlich erhaltet ihr Zugriff auf den Livestream von Pay TV-Sendern wie Fox, Universal TV oder Sky Atlantic.
  • Das Cinema-Ticket kostet monatlich 9,99 Euro und beinhaltet ausschließlich Kinofilme. Hier bekommt ihr aktuelle Filme zuerst und in der Flatrate. Den ersten Monat erhaltet ihr für 4,99 Euro.
  • Das Supersport-Ticket kostet monatlich 29,99 Euro und es beinhaltet ausschließlich Sportereignisse. Hier bekommt ihr exklusiven Zugriff auf die Fußball Bundesliga, UEFA Champions League, DFB Pokal, Formel 1, Handball, Golf, Tennis und vieles mehr. Das Angebot ist wahlweise als Tages- oder Monatsticket buchbar. Der erste Monat kostet nur 9,99 Euro.
  • 4K-Inhalte werden bei Sky Ticket nicht angeboten.
  • Bestimmte Inhalte können heruntergeladen und später offline angeschaut werden.

Wie funktioniert der Streaming-Dienst Sky Ticket? Das Video erklärt es euch:

Fazit

Wie ihr seht, gibt es nicht den einen besten Anbieter für alle, sondern für jeden Geschmack das richtige Angebot. Serienjunkies sollten zu Netflix greifen, weil dort beinahe im Wochentakt  angesagte Serien starten, die schnell in aller Munde sind. Allerdings beschränkt sich das Netflix-Serienangebot hauptsächlich auf Eigenproduktionen, große Eventserien wie „Game of Thrones“ sind hier erst relativ spät zu finden. Wer dagegen großen Wert auf diese Blockbuster-Serien legt, der kommt an Sky Ticket Entertainment nicht vorbei. „The Walking Dead“, „Westworld“ oder „True Detective“ stehen hier parallel zum US-Start zur Verfügung, die synchronisierte Fassung einer Episode erscheint oft schon 24 Stunden später.

Kinofreaks bekommen die neuesten Kinohits bei Sky Ticket Cinema in der Flatrate geboten. Allerdings ist Sky Ticket zwar sehr aktuell, da dort aber alle Mediatheken separat gebucht werden müssen, ist der Streaming-Dienst am teuersten und bietet dafür den geringsten Umfang. Sky Supersport ist dagegen eine sehr gute Alternative zum regulären Sky-Sport-Abo, da ihr monatlich kündigen könnt und sich sogar Tagestickets buchen lassen.

Den besten Preis und den meisten Umfang bekommt ihr bei Amazon Prime. Diese Plattform ist ein fantastischer Allrounder, mit vielen Serien und Filmen in der Flatrate, die in Punkto Aktualität absolut in Ordnung gehen. Außerdem bekommt ihr bei Amazon zusätzlichen Service wie kostenlosen Musikstreaming, Fotospeicher und vieles mehr. Der integrierte Shop und Amazon Channels erweitern den angebotenen Inhalt zwar enorm, allerdings nur gegen Aufpreis.

Disney+ lohnt sich sogar, wenn man die anderen Dienste alle abonniert hat, weil sie den größten exklusiven Bereich haben. Fans von „Star Wars“ und Marvel finden hier auf jeden Fall ihr wahres Zuhause. Punkten kann der Streaming-Anbieter aber auch mit seinem kinderfreundlichen Programm, das auch Erwachsene immer wieder bezaubert.

Wer deutsche TV-Shows und Serien mag, der ist mit Joyn am besten bedient. Falls euch ein günstiger Preis, viel Crime, Shows und Reality-TV mehr lockt, wäre TVNOW sehr geeignet. Wenn ihr euch immer noch unsicher seid, welches Angebot am besten zu euch passt, solltet ihr jeden Streaming-Anbieter einfach mal im kostenlosen, beziehungsweise sehr günstigen Probemonat ausprobieren.

Netflix oder Amazon: Welcher Streaming-Anbieter passt zu dir?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories