Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead - The Ones Who Live
  4. News
  5. Geständnis bei „The Ones Who Live“: Mit diesen Worten beleidigt Rick Grimes seine verstorbene Frau

Geständnis bei „The Ones Who Live“: Mit diesen Worten beleidigt Rick Grimes seine verstorbene Frau

Geständnis bei „The Ones Who Live“: Mit diesen Worten beleidigt Rick Grimes seine verstorbene Frau
© IMAGO / ZUMA Press

Zwischen Rick und Michonne sprühen in „The Ones Who Live“ endlich die Funken. Eine verstorbene Figur aus „The Walking Dead“ hat dabei das Nachsehen.

Sechs Jahre mussten sich Fans gedulden, ehe sich Rick Grimes (Andrew Lincoln) und Michonne Hawthorne (Danai Gurira) wieder in die Arme schließen konnten. Unverhofft ging damit aber eine schier endlose Tirade von Auseinandersetzungen einher, denn die Jahre der Trennung hatten nicht nur ihrer Psyche, sondern auch ihrer Beziehung schwer zugesetzt. Als Michonne Rick vor eine schwerwiegende Entscheidung stellt, bringt er einen Satz über die Lippen, bei dem sich ein Mensch aus seiner Vergangenheit wohl im Grabe umdrehen würde.

– Achtung, es folgen Spoiler zu  „The Ones Who Live“ Folge 4 –

Mit Ricks und Michonnes Rückkehr ins „The Walking Dead“-Universum sollte dem Publikum eigentlich eine „epische Liebesgeschichte“ bevorstehen. Bisher war davon nicht viel zu sehen. Stattdessen stand ihre einst so innige Beziehung auf der Kippe. Das ändert sich jedoch in der aktuellen „The Ones Who Live“-Episode „Unser Handeln“, die ihr exklusiv bei MagentaTV streamen könnt. In der Folge sind der ehemalige Police Officer und die ikonische Schwertkämpferin gezwungen, sich mit ihrer Vergangenheit und ihrer Zukunft auseinanderzusetzen.

The Walking Dead: Rick Grimes – Wackelkopffigur, 18 cm

The Walking Dead: Rick Grimes – Wackelkopffigur, 18 cm

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.06.2024 08:25 Uhr

Richonne: Im Kampf vereint – und schließlich auch im Herzen

Am Ende der dritten Episode von „The Walking Dead: The Ones Who Live“ springt Michonne aus einem CRM-Helikopter, der sie zurück ins Cosignee-Lager bringen soll – und Rick zieht sie direkt mit sich in die Tiefe. Beide überstehen den Fluchtversuch unbeschadet; und wie sich herausstellt, hat Michonne damit sogar ihrer beider Leben gerettet, denn direkt im Anschluss ist der Heli in ein Gebäude geprallt.

Anzeige

Dennoch kann Rick die Aktion nicht gutheißen, denn er gibt weiterhin vor, an Okafors (Craig Tate) Vision zu glauben und das Civic Republic Military von innen heraus revolutionieren zu wollen. Das sorgt für reichlich Streitpotenzial, denn Michonne kann nicht nachvollziehen, wie er die Zukunft einer Gruppierung, die ihm seine Freiheit genommen hat, über seine Familie stellen kann. Schlussendlich eskaliert ihre Auseinandersetzung und Michonne stürmt davon.

Trotz ihres legendären Abgangs sieht sie sich nur Sekunden später wieder Seite an Seite mit Rick kämpfen, denn das CRM ist angerückt, um die Spuren des verunglückten Helikopters und damit ihrer Existenz zu beseitigen. Das versetzt wiederum eine Reihe Beißer in Aufruhr, die es nun auf Rick und Michonne abgesehen haben. Nach einer epischen Schlacht gegen die Untoten – und weiteren verletzenden Wortgefechten – können sie sich in eine verlassene Wohnung retten – und landen direkt im Bett.

Anzeige

Wieso Ricks und Michonnes Vergangenheit für ihre Liebe so wichtig ist, seht ihr im Video:

Die große Liebe von Rick Grimes: Lori zieht den Kürzeren

Schließlich beginnt das Gebäude durch den vorangegangenen CRM-Angriff in sich zusammenzufallen. Doch bevor sie ihren Unterschlupf verlassen, will Michonne ein für alle Mal klären, wie es für sie nun weitergeht. Auf die Frage, wieso er ihr doch noch gefolgt war, erwidert Rick nach kurzem Zögern:

Anzeige

„Du bist die Liebe meines Lebens. Ich konnte dich nicht einfach gehen lassen. Es war, als ob mein Herz sich selbst aus meiner Brust reißen und zur Tür rausspazieren würde.“

Diese Worte beweisen, wie tief ihre Verbindung nach all den Jahren noch immer ist. Gleichzeitig zeigen sie aber auch, dass Ricks verstorbene Ehefrau Lori (Sarah Wayne Callies) aus seinem Herzen verdrängt wurde – und dieser Fakt sitzt tief. Immerhin führten sie vor der Apokalypse eine liebevolle Beziehung, aus der Carl (Chandler Riggs) hervorging. Zugegeben, schon der „The Walking Dead“-Auftakt verriet, dass ihre Ehe damals einige Tiefschläge erlebt hatte; nichtsdestotrotz setzte Rick alles daran, seine Familie wiederzufinden, nachdem er aus dem Koma erwacht war.

Allerdings musste Rick nach anfänglicher Euphorie erkennen, dass die Verbindung, die er zuvor zu Lori hatte, inzwischen zerrüttet war – was zum Großteil auf Shane (Jon Bernthal) zurückzuführen war. Nicht nur hatte er mittlerweile eine Affäre mit Lori am Laufen, auch überredete er sie, den komatösen Rick im Krankenhaus zum Sterben zurückzulassen.

Nach der Brückenexplosion in Staffel 9 sah sich Michonne mit einer ähnlichen Situation konfrontiert. Doch statt sich mit Ricks Tod abzufinden, begab sie sich auf die Suche nach ihrem Geliebten, was sich schlussendlich als erfolgreich erweisen sollte. Dementsprechend wundert es wenig, dass Ricks Gefühle für Michonne deutlich tiefer reichen als die für Lori. In der post-apokalyptischen Welt mussten sie Situationen bewältigen, die bedingungsloses Vertrauen zugrunde legen. Während Lori dieses Vertrauen bei der ersten Gelegenheit missbrauchte, hatte Michonne die Hoffnung auch nach über acht Jahren nicht aufgegeben.

Ob ihr Rick oder Michonne ähnlich seid, erfahrt ihr im Quiz:

Welcher Charakter aus „The Walking Dead“ bist du?

Hat dir "Geständnis bei „The Ones Who Live“: Mit diesen Worten beleidigt Rick Grimes seine verstorbene Frau" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige