Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead - The Ones Who Live
  4. News
  5. „The Walking Dead“-Chronologie: „The Ones Who Live“ zeitlich eingeordnet – wann spielt die Serie?

„The Walking Dead“-Chronologie: „The Ones Who Live“ zeitlich eingeordnet – wann spielt die Serie?

„The Walking Dead“-Chronologie: „The Ones Who Live“ zeitlich eingeordnet – wann spielt die Serie?
© AMC

„The Ones Who Live“ wird mehrere Jahre „The Walking Dead“-Geschichte abdecken. Doch wie ist das neue Spin-off eigentlich zeitlich genau einzuordnen?

Zwar haben Andrew Lincoln und Danai Gurira „The Walking Dead“ den Rücken gekehrt, die Story von Rick Grimes und Michonne Hawthorne ist aber noch lange nicht vorbei. In „The Walking Dead: The Ones Who Live“ erfahren wir, wie es dem einstigen Traumpaar ergangen ist, nachdem Rick durch die Brückensprengung in Staffel 9 den vermeintlichen Serien-Tod gestorben war. Dabei rückt ein weitreichender Zeitraum in den Fokus.

Was ihr wissen müsst, bevor ihr euch das Zombie-Spin-off zu Gemüte führt, erfahrt ihr im Video:

Nach „The Walking Dead“: Wann setzt „The Ones Who Live“ an?

Fast sechs Jahre nach dem Ausstieg von Hauptdarsteller Andrew Lincoln greift „The Walking Dead: The Ones Who Live“ die Handlung von Rick Grimes wieder auf. Neue Folgen erwarten euch wöchentlich im Stream bei MagentaTV. Zwar sind derzeit lediglich zwei Episoden online, daraus lässt sich aber schon ein Zeitraum definieren, in dem die Serie spielt.

Anzeige

Eine Texteinblendung zu Beginn der Episode „Years“ beziehungsweise „Zeit“ verrät, dass die Handlung fünf Jahre nach der verheerenden Brückenexplosion ansetzt. Zur Erinnerung: Zu Beginn der neunten Staffel der Hauptserie wurde Rick infolgedessen schwer verletzt und vom Civic Republic Military (CRM) verschleppt. Zu diesem Zeitpunkt war die Zombie-Apokalypse ungefähr drei bis vier Jahre im Gange (via Screen Rant). „The Ones Who Live“ setzt demnach etwa neun Jahre nach dem Ausbruch des Virus ein. Durch Erzählungen von Rick und kürzere Rückblicke wird aber ebenso die Zeitspanne zwischen der Entführung und dem Einsetzen der Handlung thematisiert.

Wie viele Jahre deckt „The Walking Dead: The Ones Who Live“ ab?

Nach der Brückensprengung hatte „The Walking Dead“ Staffel 9 einen Zeitsprung von circa sechs Jahren hingelegt. Ricks Tochter Judith (Cailey Fleming) war inzwischen acht Jahre alt. Sein Sohn RJ (Antony Azor) – von dem Rick übrigens gar nichts weiß – hat in etwa das fünfe Lebensjahr erreicht. In der zehnten Season der Hauptserie begibt sich ihre (Adoptiv-)Mutter Michonne auf die Suche nach Rick und findet tatsächlich erste Hinweise auf sein Überleben, ehe sie sich einer Karawane von Reisenden anschließt. Da zwischen Staffel 9 und 10 nur wenige Monate ins Land gezogen sind, spielen sich diese Szenen rund sechs Jahre nach der Brückenexplosion ab.

Anzeige

An dieser Stelle, also sechs Jahre nach Ricks Entführung, setzt die Handlung der zweiten „The Ones Who Live“-Folge „Gone“ ein. Michonne liefert Bailey (Andrew Bachelor) und Aiden (Breeda Wool), das Paar aus „The Walking Dead“ Staffel 10, bei der Gruppe ab. Allerdings bleibt sie lediglich eine Nacht. Nachdem sie ein Pferd und Ausrüstung erhalten hat, zieht sie ihres Weges. Doch wider Erwarten schließen sich Aiden, Bailey und Nat (Matthew Jeffers) ihr an, um sie bei der Suche nach Rick zu unterstützen. Allzu lange bleibt ihre Gruppe jedoch nicht in dieser Konstellation bestehen, denn bei der Durchreise werden sie vom CRM mit Gas beschossen, was für Aiden und Bailey tödlich endet.

Wie die erste Episode von „The Ones Who Live“ verrät, hat sich Rick in der Zwischenzeit dazu entschieden, dem Rat von Lieutenant Colonel Okafor (Craig Tate) zu folgen und sich gemeinsam mit Pearl Thorne (Lesley-Ann Brandt) in die Ausbildung des CRM zu begeben. Diese hat ungefähr ein Jahr gedauert. Heißt im Klartext: Während sich Michonne den Reisenden aus Staffel 10 anschließt und vom CRM angegriffen wurde, ist Rick Soldat geworden.

Unterdessen hat das CRM den Allianz-Partner Omaha vernichtet, wie sich aus dem Spin-off „The Walking Dead: World Beyond“ ableiten lässt. In der zweiten Season erwähnt Warrant Officer Stokes, früher bekannt unter den Namen Anne und Jadis (Pollyanna McIntosh), dass sie dem CRM vor sechs Jahren eine Person übergeben hat, die ihr schließlich als Eintrittskarte in die Civic Republic diente. Zwar nennt sie Ricks Namen nicht, doch Fans dürfte klar sein, dass es um niemand anderen gehen kann – immerhin hatte sie Rick nach der Explosion am Flussufer gefunden und per Helikopter abholen lassen. Da der Ableger etwa zehn Jahre nach dem Ausbruch des Zombie-Virus spielt, passt alles zusammen.

The Walking Dead: Rick Grimes – Wackelkopffigur, 18 cm

The Walking Dead: Rick Grimes – Wackelkopffigur, 18 cm

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 17.06.2024 00:36 Uhr

Die Handlung von „The Walking Dead: The Ones Who Live“ läuft dementsprechend parallel zu „The Walking Dead“ Staffel 11 und sogar darüber hinaus, denn im Spin-off werden Rick und Thorne von Okafor in die Logistik versetzt, um ein College in den Cascades zu einem CRM-Außenposten umzufunktionieren. Dieses Unterfangen dauert weitere zwölf Monate. In dieser Zeit erholen sich Michonne und Nat noch immer von dem Giftgasangriff des CRM, was sie mehr als ein Jahr zum Stillstand zwingt.

Anzeige

Seit der Brückensprengung sind demnach bereits sieben Jahre ins Land gezogen, in denen weder Rick noch Michonne nach Alexandria oder zu ihren Kindern im Commonwealth zurückgekehrt sind. Deshalb begibt sich Daryl Dixon (Norman Reedus) ungefähr zu diesem Zeitpunkt auf die Suche nach ihnen, was wiederum im Spin-off „The Walking Dead: Daryl Dixon“ mündet.

Funko Mystery Mini: „The Walking Dead“-Figur – In-Memorium-Edition

Das Produkt ist nicht mehr verfügbar. Zuletzt geprüft: 17.06.2024 00:33 Uhr

Tatsächlich springt „The Walking Dead: The Ones Who Live“ aber noch einmal weiter in die Zukunft, beziehungsweise in der Serie als „Now“, also Gegenwart, bezeichnet. Als Hubschrauberpilot fliegt Rick Okafor und andere Soldaten an die Küste. Nach einer emotionalen Unterhaltung fasst Okafor zusammen: „Es war ein gutes Jahr“. Direkt im Anschluss gerät der Helikopter unter Beschuss und stürzt ab – und Rick und Michonne stehen sich erstmals seit sage und schreibe acht Jahren gegenüber.

Demzufolge erstreckt sich „The Ones Who Live“ parallel zu Staffel 9, 10 und 11 von „The Walking Dead“ und weit darüber hinaus. Insgesamt deckt der neue Zombie-Titel einen Zeitraum von mehr als acht Jahren ab (also mehr als zwölf Jahre nach dem Ausbruch des Virus). Die kommenden Episoden werden uns nicht nur weitere Einblicke in die Vergangenheit liefern, sondern auch zeigen, wie es mit dem ehemaligen Police Officer und der ikonischen Schwertkämpferin weitergehen wird. Was sie erwartet, erfahren wir ab sofort montags im Stream bei MagentaTV.

Rick ist zwar in „The Walking Dead“ nicht gestorben, dafür aber zahlreiche andere Charaktere. Könnt ihr euch noch an die bedeutendsten Todesszenen erinnern?

Könnt ihr euch noch an diese „Walking Dead“-Tode erinnern?

Hat dir "„The Walking Dead“-Chronologie: „The Ones Who Live“ zeitlich eingeordnet – wann spielt die Serie?" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige