Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. „The Walking Dead“-Star erklärt: Darum ist Rick eigentlich der Böse

„The Walking Dead“-Star erklärt: Darum ist Rick eigentlich der Böse

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© Gene Page / AMC / eOne Entertainment

Die Serie „The Walking Dead“ präsentierte uns bereits einige Bösewichte, doch auch die Gruppe der Überlebenden scheint nicht immer unschuldig zu sein.

The Walking Dead“ geht in die heiße Phase, und Folge 16 aus Staffel 10 wird uns bald bereichern. Nach Staffel 11 wird sich die Zombieserie dann endgültig verabschieden. Doch es gibt kaum einen Grund zur Trauer, denn diverse Spin-offs sind bereits in der Planung. Zudem kommen die Rick-Grimes-Filme auf uns zu, in denen die titelgebende Figur Rick (Andrew Lincoln) im Fokus stehen wird. Für einige Fans zählt Rick zu den guten Charakteren aus dem „The Walking Dead“-Universum, doch seine Taten sprechen nicht immer für ihn.

Sowohl die neuen als auch alten Folgen von „The Walking Dead“ könnt ihr euch über Sky Ticket und MagentaTV anschauen.

Ein Star aus der Zombieserie findet, dass Rick der eigentliche Bösewicht ist. Die Rede ist von Schauspieler Jayson Warner Smith, der Gavin verkörperte und Negans Handlanger war: „Ich habe immer Scherze darüber gemacht, wenn Leute mich gefragt haben, wie es ist, den Bösewicht zu spielen und ich antworte daraufhin: ‚Wer ist der Bösewicht? Rick ist der Bösewicht‘“.

Weitere Infos zur elften Staffel von „The Walking Dead“ erfahrt ihr hier:

Smith erklärt in einem Interview (via Comicbook), weshalb Rick deutlich böser ist, als zum Beispiel Negan. Negan ist zwar sowohl ein Soziopath als auch ein Narzisst, jedoch hatte er die Fähigkeit, alle Gemeinden unter seiner Führung zu bringen. Zudem habe Negan ein Händchen dafür gehabt, mit Psychopathen wie Simon umzugehen, der später die rechte Hand des Savior-Anführers wurde. Aus diesem Grund kommt Smith zum Entschluss, dass alle in der Zombiewelt böse sind: „Wir waren deshalb Bösewichte aus der Notwendigkeit, weil jeder ein unvermeidbarer Bösewicht ist in dieser Welt“

Negan-Star teilt ebenfalls gegen Rick aus

– Achtung! – Es folgen Spoiler zur zehnten Staffel von  „The Walking Dead“ –

In der Tat spricht Schauspieler Jayson Warner Smith einen interessanten Punkt an, da die Zombiewelt viele Überlebende zu bösen Taten verleitet und letztendlich das eigene Leben im Vordergrund steht. Dennoch unterdrückten Negan und die Saviors sämtliche Gemeinden wie Hilltop und Alexandria, die sich in einem spektakulären Krieg befreit haben. Und trotzdem ist Jeffrey Dean Morgan davon überzeugt, dass Rick und seine Gruppe ihre Hände nicht in Unschuld waschen: „Wenn wir Negan acht Jahre lang verfolgt hätten, wären wir auf seiner Seite und Rick wäre der grausame von beiden. Schaut euch doch an, was die alles getan haben. Zumindest sind sie mindestens so böse, wie ich es war“.

Mit großer Sicherheit sind einige Opfer von Negan hier vertreten:

Negan ist vielen „The Walking Dead“-Fans in Erinnerung geblieben, als er mit seinem Baseballschläger sowohl Glenn und Abraham brutal tötete. Ob der Charakter moralisch ähnlich handelt wie Rick, ist definitiv fragwürdig, jedoch hat sich der ehemalige Savior-Anführer in der zehnten Staffel bewiesen. Negan tötete nämlich keine Geringere als Alpha (Samantha Morton), die die neue Bedrohung in der zehnten Staffel darstellte. Nun ist sie tot und Beta führt einen Rachefeldzug an. Wie es letztendlich ausgeht, erfahren wir ab dem 5. Oktober 2020, denn da erscheint die 16. Episode der zehnten Staffel.

Wie gut ihr euch mit „The Walking Dead“ auskennt, könnt ihr hier testen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare