Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. The Walking Dead
  4. News
  5. Nach Morddrohungen von Fans: „The Walking Dead“-Star erzählt von surrealem Erlebnis

Nach Morddrohungen von Fans: „The Walking Dead“-Star erzählt von surrealem Erlebnis

Nach Morddrohungen von Fans: „The Walking Dead“-Star erzählt von surrealem Erlebnis
© imago images / Jace Downs / AMC

„The Walking Dead“ verfügt über eine eingefleischte und treue Fangemeinde. Einige Zuschauer*innen sind aber zu weit gegangen und haben Morddrohungen verbreitet.

The Walking Dead

Poster The Walking Dead Staffel 2

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 3

Streaming bei:

Poster The Walking Dead Staffel 4

Streaming bei:

Die neuen Folgen von The Walking Dead“ Staffel 10 haben es ganz schön in sich. Die persönlicheren Geschichten, die die Bonusepisoden erzählen, werfen ein neues Licht auf einige Figuren. So hat Gabriel, gespielt von Seth Gilliam, in Folge 19 mit seinem mörderischen Verhalten einige Fans überrascht. Unerwartetes Verhalten von Lieblingsfiguren sorgt bei einigen Zuschauer*innen immer wieder für angestaute Wut, die sich nicht nur in wütenden Social-Media-Posts äußert, sondern leider auch in Morddrohungen.

Mit Sky Q sowie über Magenta TV könnt ihre alle Folgen von „The Walking Dead“ schauen

Anzeige

Über diese moralisch verwerflichen Reaktionen sprach Gilliam mit Digital Spy. Neben den coronabedingten Regeln, die am Set herrschen und die Bewegungsfreiheit der Darsteller*innen einschränken, wirkt auf ihn vor allem das Verhalten einiger „Fans“ unwirklich:

„Was für mich über die Jahre hinweg surreal ist, ist, dass einige Menschen nicht in der Lage sind, Realität von Fiktion zu unterscheiden und annehmen, dass ich Father Gabriel bin und nicht Seth Gilliam. Als sie die Entscheidungen, die die Figur in der Serie getroffen hat, angezweifelt haben und mir Morddrohungen und so geschickt haben. Das war surreal.“

Auf welche Spin-offs zur Zombieserie ihr euch freuen könnt, erfahrt ihr im Video:

„The Walking Dead“: 7 Spin-off-Serien im Zombie-Universum

Auch Eugene-Darsteller Josh McDermitt erhielt Morddrohungen

Gilliam ist leider nicht der einzige Schauspieler von „The Walking Dead“, der über die Jahre hinweg immer wieder Morddrohungen erhalten hat. Auch Eugene-Darsteller Josh McDermitt wurde 2017 Opfer von Morddrohungen, nachdem seine Figur die Seiten wechselte. Der Schauspieler löschte daraufhin seine Social-Media-Profile, um dem haltlosen Hass, den einige sogenannte Fans ihm gegenüber anscheinend empfinden, zu entkommen.

Anzeige

Traurigerweise passiert es immer wieder, dass einige Zuschauer*innen nicht zwischen dem Verhalten einer fiktiven Figur und des/der entsprechenden Darstellers/in unterscheiden können und sich zu gewaltandrohenden Äußerungen über die Sozialen Netzwerke hinreißen lassen.

Die Anonymität des Internets scheint bei einigen Menschen die Hemmungsschwelle zu senken und so ist es kein Wunder, dass immer mehr Stars ihre Social-Media-Präsenz löschen, um sich als Privatpersonen zu schützen. So auch „Star Wars“-Star Kelly Marie Tran, die nach „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ so viel Hass zu spüren bekam, dass sie sich aus dem Internet zurückzog. Es bleibt zu hoffen, dass Morddrohungen die Ausnahme bleiben.

Wie gut habt ihr in „The Walking Dead“ aufgepasst?

„The Walking Dead“-Quiz: Teste dein Wissen mit "Richtig oder Falsch"-Fragen?

Hat dir "Nach Morddrohungen von Fans: „The Walking Dead“-Star erzählt von surrealem Erlebnis" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige