Wegen anhaltender Hass-Kommentare: „Star Wars“-Star zieht Konsequenzen

Andreas Engelhardt  

„Star Wars 8: Die letzten Jedi“ dürfte als der bislang kontroverseste Film der beliebten Reihe in die Geschichte eingegangen sein – was angesichts der Prequel-Filme schon eine Leistung ist. Selbst einige Monate und einen neuen „Star Wars“-Film später haben sich so manche Gemüter offensichtlich nicht beruhigt, weswegen eine der Darstellerinnen jetzt die Konsequenzen zog.

In „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ lernten wir einige neue Charaktere kennen, zu den wichtigeren gehörte dabei Rose, gespielt von Kelly Marie Tran. Obwohl viele Zuschauer die Mechanikerin mochten, gab es einige, die sie regelrecht hassten. Seit dem Kinostart beleidigten sie Tran mit rassistischen und sexistischen Kommentaren, weswegen der „Star Wars“-Star jetzt die Konsequenzen zog.

Die Schauspielerin löschte ihren Account bei Instagram und zog sich damit aus den sozialen Medien und von dem unverhältnismäßigen Hass gegen sie zurück. Auf ihrer Seite steht jetzt lediglich noch der Satz „Verängstigt, aber ich tue es trotzdem“. „Die letzten Jedi“-Regisseur Rian Johnson reagierte bereits auf Trans Rückzug aufgrund der Belästigungen.

Darum hören wir nichts mehr von „Star Wars“-Star Hayden Christensen

Auch Daisy Ridley stieg wegen Belästigungen aus den sozialen Medien aus

In den sozialen Medien können einige Leute einen scheinbar großen Aufschrei erzeugen. Doch Johnson habe in den vergangen vier Jahren zahlreiche echte „Star Wars“-Fans getroffen, die mit Humor, Liebe und Respekt diskutieren. Bei ihnen handle es sich um die überwältigende Mehrheit.

Wie gut kennst du „Star Wars“? Teste dein Wissen im großen Quiz!

Kelly Marie Tran ist nicht die erste „Star Wars“-Darstellerin, die sich wegen anhaltender Belästigungen von vermeintlichen „Fans“ von sozialen Medien abmeldete. Daisy Ridley, die Rey in der neuen Trilogie spielt, löschte ebenfalls ihre Accounts im Jahr 2016. Zuvor hatte sie einen Beitrag zur Waffenregulierung in den USA veröffentlicht, nachdem sie bei einer Veranstaltung zu Gedenken der Opfer des Attentats im Pulse-Nachtclub in Orlando war.

Am 19. Dezember startet „Star Wars: Episode 9“ in den deutschen Kinos, diesmal unter der Regie von J.J. Abrams. Daisy Ridley wird dann definitiv auf der Leinwand zu sehen sein, Kelly Marie Tran vermutlich auch. Ob die Hater es wollen oder nicht.

Zu den Kommentaren

Kommentare