Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Resident Evil
  4. News
  5. „Resident Evil“ Staffel 2: Wird die Live-Action-Serie fortgesetzt?

„Resident Evil“ Staffel 2: Wird die Live-Action-Serie fortgesetzt?

„Resident Evil“ Staffel 2: Wird die Live-Action-Serie fortgesetzt?
© Netflix

Die „Resident Evil“-Live-Action-Serie wurde lang erwartet und ist nun tatsächlich mit allen acht Folgen auf Netflix zu sehen. Plant der Streaming-Anbieter weitere Staffeln?

Poster Resident Evil

Resident Evil

Streaming bei:

Es sind nur seltene Fälle, in denen Netflix durchblicken lässt, dass schon mehrere Staffeln einer neuen Serie in Planung sind. Und selbst wenn sie es sind, heißt das noch nicht, dass sie auch zustande kommen (zum Beispiel „Skylines“). Im Falle von „Resident Evil: Infinite Darkness“, der ersten Netflix-Serie zum tradierten Film- und Videospiel-Franchise gab es im Vorfeld sogar Gerüchte um mehrere geplante Staffeln, inzwischen ist sie aber eindeutig abgesetzt.

Noch keine zweite Staffel „Resident Evil“ von Netflix angekündigt

Der Regelfall ist, dass Neflix vier bis acht Wochen die Streaming-Zugriffe abwartet und entsprechend entscheidet, ob sich weitere Episoden lohnen könnten, weil das Format ausreichend Fans gefunden hat. Sollte dem nicht so sein, zögert das Unternehmen auch nicht lange und entscheidet sich gegen die Fortsetzung. Bisher gibt es weder Nachrichten in die eine oder die andere Richtung.

Wann könnte „Resident Evil“ Staffel 2 starten?

Sollte es grünes Licht für die nächste Staffel geben und sich alle Beteiligten dafür wieder zusammenfinden wollen, könnten neue Folgen schon nächstes Jahr um diese Zeit Premiere feiern. Da aber noch gar nichts über eine zweite Staffel gemunkelt wird, ist das reine Spekulation, weil Netflix sich in der Regel an den jährlichen Turnus hält, aber einige Ausnahmen bestätigen diese Regel. Sollte die Serie wirklich weitergehen und uns über das weitere Schicksal der Protagonist*innen informieren, führt uns der Weg vielleicht zu Ada Wong, in der 2.20 Chuo-Dori Street, Akihabara, Japan?

„Resident Evil“: Neuauflage als Live-Action-Serie auf Netflix

Constantin Film begleitete die Serie als Produzent, aber für die Arbeit als Showrunner und die Erstellung des Drehbuchs hat man Andrew Dabb verpflichtet, wie The Hollywood Reporter“ berichtet. Der „Supernatural“-Co-Showrunner zeichnet sich vor allem durch seine große Liebe zu Capcoms gleichnamigen Videospiel für dieses Serienprojekt aus:

Resident Evil ist mein liebstes Spiel aller Zeiten. Ich bin unglaublich aufgeregt, ein neues Kapitel zu dieser wundervollen Geschichte zu erzählen und die erste Resident-Evil-Serie jemals zu den Netflix-Abonnent*innen in aller Welt zu bringen. Für jede Art von Resident-Evil-Fan, inklusive derer, die zum ersten Mal dabei sein werden, wird die Serie erfüllend, mit vielen alten Freund*innen und manchen Dingen (blutdürstigen, wahnsinnigen Dingen), die die Menschen noch nicht gesehen haben.“

Die ersten beiden Folgen sind unter der Regie von Bronwen Hughes entstanden, die ausreichend Zombie-Erfahrungen bei „The Walking Dead“ sammeln konnte. Im Cast sind Lance Reddick, Ella Balinska, Tamara Smart, Siena Agudong, Adeline Rudolph, Paola Nuñez, Ahad Raza Mir, Turlough Convery und Connor Gossatti.

Die komplette Filmreihe 1-6 auf DVD und Blu-ray gibt es übrigens bei Constantin Film für weniger als 20 beziehungsweise 30 Euro. Im Netflix-Abo findet ihr ebenfalls eine stattliche „Resident Evil“-Kollektion.

Seid ihr bereit für die Zombie-Apokalypse? Beweist es im Quiz:

„The Walking Dead“-Quiz für Fans: Richtig oder Falsch?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.