Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Serien
  3. Resident Evil
  4. Noch vor Start: Netflix beendet neue Serien-Hoffnung vorzeitig – doch Fans müssen nicht traurig sein

Noch vor Start: Netflix beendet neue Serien-Hoffnung vorzeitig – doch Fans müssen nicht traurig sein

Noch vor Start: Netflix beendet neue Serien-Hoffnung vorzeitig – doch Fans müssen nicht traurig sein
© IMAGO / imagebroker

Dass Netflix eine Serie nach nur einer Staffel absetzt, ist schon längst nichts Neues mehr. Doch nun geht der Streamingdienst sogar noch einen Schritt weiter.

Resident Evil

Poster Resident Evil

Streaming bei:

In den letzten Jahren wurde Netflix immer wieder dafür kritisiert, Serien viel zu früh abzusetzen. Allein dieses Jahr wurden Produktionen wie etwa „Space Force“, „Archive 81“ und „First Kill“ zu einem frühzeitigen Abschluss gebracht. Nun geht der Streamingdienst sogar noch einen ganzen Schritt weiter.

Denn wie Deadline berichtet, hat sich Netflix dafür entschieden, die erste, komplett abgedrehte Staffel von „Grendel“ nicht zu veröffentlichen. Im September 2021 wurde die erste Staffel bestellt, doch nun müssen sich die Produzenten nach einem neuen Abnehmer umsehen. Einen Grund für die plötzliche Entscheidung lieferte der Streaminganbieter bislang noch nicht.

Anzeige

Bei „Grendel“ handelt es sich um die Adaption von Matt Wagners gleichnamiger Comicbuchreihe, die von Dark Horse Comics herausgegeben wurden. In der Serienadaption dreht sich das Geschehen rund um den maskierten Titelhelden alias Hunter Rose (Abubakr Ali) und seinen Beitrag zur Verbrechensbekämpfung. Als er jedoch die kriminelle Unterwelt von New York ins Visier nimmt, denkt er sich: Warum die kriminelle Unterwelt bekämpfen, wenn man ihr auch beitreten kann?

Die Serienschaffenden haben hier demnach Glück im Unglück, da sie ihr Werk noch auf anderem Wege veröffentlichen können. Weniger Glück hatten folgende Stars, die beinahe in einer Comicverfilmung mitgespielt hätten:

15 Stars, die fast in großen Comicfilmen mitgespielt hätten

Doppelter Fehlschlag für Andrew Dabb

Die Serie „Grendel“ entstammt dabei der Feder des Drehbuchautors und ausführenden Produzenten Andrew Dabb, der zudem auch also Showrunner für das Projekt verantwortlich ist. Für den Serienschaffenden stellt die Entscheidung hinsichtlich der Veröffentlichung von „Grendel“ bereits den zweiten Fehlschlag dieses Jahr dar, denn bereits vergangenen August stellte Netflix die „Resident Evil“-Serie nach nur einer Staffel ein, für die Dabb ebenfalls als Drehbuchautor und Produzent fungierte.

Anzeige

Wo die acht Episoden der ersten Staffel von „Grendel“ nun landen werden, ist derzeit noch unklar. Da sich die Serie aktuell auch noch in der Post-Produktion befindet, werden sich die Interessierten unter euch noch ein wenig gedulden müssen. Bis dahin könnt ihr euch allerdings mit einem Abo bei Disney+ die Wartezeit mit zahlreichen Film- und Serien-Highlights aus dem Superheld*innen-Genre verkürzen. Sichert euch hier eure Mitgliedschaft.

Ihr seid wahre Comic-Expert*innen? Dann stellt euer Fachwissen jetzt in unserem Quiz unter Beweis: 

Marvel-Universum-Quiz: Wie gut kennst Du die Helden aus den Comics?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.

Anzeige